Erpolzheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Erpolzheim
Erpolzheim
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Erpolzheim hervorgehoben
49.4891666666678.2244444444444100Koordinaten: 49° 29′ N, 8° 13′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Bad Dürkheim
Verbandsgemeinde: Freinsheim
Höhe: 100 m ü. NHN
Fläche: 3,6 km²
Einwohner: 1329 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 369 Einwohner je km²
Postleitzahl: 67167
Vorwahl: 06353
Kfz-Kennzeichen: DÜW
Gemeindeschlüssel: 07 3 32 015
Adresse der Verbandsverwaltung: Bahnhofstraße 12
67251 Freinsheim
Webpräsenz: www.erpolzheim.de
Ortsbürgermeister: Alexander Kurt Bergner (FWG)
Lage der Ortsgemeinde Erpolzheim im Landkreis Bad Dürkheim
Bad Dürkheim Grünstadt Grünstadt Haßloch Meckenheim (Pfalz) Niederkirchen bei Deidesheim Ruppertsberg Forst an der Weinstraße Deidesheim Wattenheim Hettenleidelheim Tiefenthal (Pfalz) Carlsberg (Pfalz) Altleiningen Ellerstadt Gönnheim Friedelsheim Wachenheim an der Weinstraße Elmstein Weidenthal Neidenfels Lindenberg (Pfalz) Lambrecht (Pfalz) Frankeneck Esthal Kindenheim Bockenheim an der Weinstraße Quirnheim Mertesheim Ebertsheim Obrigheim (Pfalz) Obersülzen Dirmstein Gerolsheim Laumersheim Großkarlbach Bissersheim Kirchheim an der Weinstraße Kleinkarlbach Neuleiningen Battenberg (Pfalz) Neuleiningen Kirchheim an der Weinstraße Weisenheim am Sand Weisenheim am Sand Weisenheim am Sand Erpolzheim Bobenheim am Berg Bobenheim am Berg Dackenheim Dackenheim Freinsheim Freinsheim Herxheim am Berg Herxheim am Berg Herxheim am Berg Kallstadt Kallstadt Weisenheim am Berg Weisenheim am Berg Landkreis Alzey-Worms Worms Ludwigshafen am Rhein Frankenthal (Pfalz) Rhein-Pfalz-Kreis Landkreis Germersheim Neustadt an der Weinstraße Landkreis Südliche Weinstraße Landau in der Pfalz Kaiserslautern Landkreis Kaiserslautern Donnersbergkreis Kaiserslautern Landkreis SüdwestpfalzKarte
Über dieses Bild

Erpolzheim ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Freinsheim an. Erpolzheim ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort.[2]

Geographische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der Pfalz an der Deutschen Weinstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 781 wurde der Ort als Erbholfesheim erstmals urkundlich erwähnt.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat in Erpolzheim besteht aus 16 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.

Sitzverteilung im Gemeinderat:[3]

Wahl SPD CDU FWG Gesamt
2009 5 4 7 16 Sitze
2004 5 6 5 16 Sitze

Wappen[Bearbeiten]

Die Wappenbeschreibung lautet: „Von Blau und Silber gespalten, rechts ein halber rotbewehrter silberner Adler am Spalt, links eine aufgerichtete blaue Weintraube mit grünen Blättern“.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Ortsbild mit altem Rathaus
Neuer Dorfplatz, Kirche und altes Pfarrhaus

Folgende Gebäude sind in der Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz als Kulturdenkmäler erfasst (Stand: 6. Mai 2010):

  • Ehemaliger Bahnhof (Bahnhofstraße 72); zweieinhalbgeschossiger, spätklassizistischer Rechteckbau, aus dem Jahr 1873
  • Ehemaliges Rathaus (Hauptstraße 23); spätbarocker Walmdachbau, bezeichnet 1752; Kriegergedächtnistafel 1914/18
  • Spätbarockes Wohnhaus (Hauptstraße 40); in einem Neubau als Spolie Zugang zum ehemaligen Kelterhaus, bezeichnet 1756
  • Ehemaliges protestantisches Pfarrhaus (Hauptstraße 48); stattlicher, spätbarocker Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1754, Architekt Franz Wilhelm Rabaliatti; Renaissance-Hoftor bezeichnet 1613
  • Protestantische Kirche (Hauptstraße 50); spätklassizistischer Saalbau aus dem Jahr 1848/49, Architekten David Jung und Eduard Hatzel; in der Stützmauer befindet sich das Kriegerdenkmal der beiden Weltkriege von 1967
  • Ehemaliges Schulhaus (Hauptstraße 52); spätklassizistischer Putzbau, bezeichnet 1899, Architekt Stahl

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Erpolzheim

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Kulinarische Wanderung um Obst, Spargel und Wein: an einem Wochenende im Mai sind entlang eines 6,5 km langen Rundwanderweges inmitten der blühenden Obsthaine und Weinreben zahlreiche Ausschankstellen eingerichtet, die Erpolzheimer Weine, hausgemachte Spargelgerichte und andere Spezialitäten anbieten.
  • Weinkerwe: jährlich am zweitletzten Wochenende im August.
  • Erpolzheimer Martinsmarkt: jeden November stellen Künstler ihre Werke in den geöffneten Höfen aus.[4]
  • Kino im Bürgerhaus // Kinotag (fast monatlich) Ein Projekt der Landjugend Erpolzheim und der Gemeinde (www.landjugend-erpolzheim.de oder www.kino-erpolzheim.de)

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

In Erpolzheim sind folgende Winzerhöfe und Weingüter ansässig:

  • Weingut Hubach
  • Winzerhof Horst Koch
  • Weingut Kohl
  • Weingut Herbert Koob & Sohn
  • Winzerhof Ruth Mayer
  • Weingut Veddeler

Erpolzheim liegt an der eingleisigen Strecke Neustadt an der Weinstrasse - Bad Dürkheim - Freinsheim - Grünstadt und besitzt einen Haltepunkt mit einem schönen Bahnhofsgebäude welches allerdings nun als Wohngebäude genutzt wird. In der Ortsmitte befindet sich auf Höhe der Kirche eine Bushaltestelle, welche von einzelnen Bussen der BRN Linie 453 bedient wird

Sonstiges[Bearbeiten]

Kiebitz vor der Kirche

Der Kiebitz, Giwick genannt, ist das Maskottchen von Erpolzheim.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Erpolzheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Gemeinden in Deutschland mit Bevölkerung am 31.12.2012 (XLS-Datei; 4,0 MB) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2009, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  4. Website zum Erpolzheimer Martinsmarkt