Lenny Kuhr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lenny Kuhr beim COC Songfestival in Roermond (Dezember 2008)

Lenny Kuhr (* 22. Februar 1950 in Eindhoven) ist eine niederländische Sängerin.

Wirken[Bearbeiten]

Erster Höhepunkt ihrer Karriere war 1967 der Gewinn des landesweiten Talentwettbewerbs Cabaret der Onbekenden. 1969 vertrat sie mit dem Song De troubadour die Niederlande beim Eurovision Song Contest in Madrid. Das Lied hat sie im Stil der deutschen Sängerin Alexandra vorgetragen. Nach der Punktevergabe lag sie gleichauf mit der Spanierin Salomé, der Britin Lulu und der Französin Frida Boccara auf Platz 1. Dies war das einzige Mal in der Geschichte des Wettbewerbs, dass mehrere Titel sich den Sieg teilten. Für die Niederlande war es der dritte Sieg bei dieser Veranstaltung. Anschließend nahm sie auch eine Anzahl Titel in französischer Sprache auf.

1974 heiratete Kuhr Gideon Bialijstock. Aus dieser Ehe stammen ihre beiden Töchter Sharon (* 1975) und Daphna (* 1980). Von 1981 bis 1993 war sie die Lebensgefährtin des Autors Herman Pieter de Boer. Seit 2003 ist sie mit Rob Frank verheiratet. Sie hat eine Schwester (Ine Kuhr), die ebenfalls als Sängerin einige Platten besungen hat.

Bekannte Titel[Bearbeiten]

  • De horizon
  • De troubadour
  • Ga met me mee
  • Jesus Cristo
  • Les enfants
  • Pense à moi
  • Vivre
  • Kom liefste, geef me je hand
  • Sterren
  • Qui a fait le ciel?
  • Eenmaal in je leven
  • Maar ja
  • Visite
  • Weet je wie we zagen
  • Iemand heeft je lief
  • Grof Schandaal
  • De blauwe nacht
  • De grote liefde
  • Jij ja

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lenny Kuhr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien