Montigny-lès-Metz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montigny-lès-Metz
Wappen von Montigny-lès-Metz
Montigny-lès-Metz (Frankreich)
Montigny-lès-Metz
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz-Campagne
Kanton Montigny-lès-Metz
Koordinaten 49° 6′ N, 6° 9′ O49.16.1533333333333183Koordinaten: 49° 6′ N, 6° 9′ O
Höhe 165–190 m
Fläche 6,70 km²
Einwohner 22.358 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 3.337 Einw./km²
Postleitzahl 57950
INSEE-Code
Website Montigny-lès-Metz

Katholische Pfarrkirche St.Joseph

Montigny-lès-Metz ist eine französische Gemeinde im Département Moselle in der Region Lothringen. Mit 22.358 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) ist Montigny nach Metz und Thionville die drittgrößte der 730 Kommunen im Département Moselle.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Montigny-lès-Metz liegt unmittelbar südwestlich von Metz. Der alte Ortskern befindet sich rechts der Mosel, der südwestlich anschließende Ortsteil Saint-Privat ist vom Ortskern durch die Bahnlinie Metz-Nancy getrennt. Montigny, das zusammen mit anderen umliegenden Gemeinden und der Stadt Metz ein geschlossenes Siedlungsgebiet bildet, hat den Charakter einer Wohnstadt im Grünen.

Geschichte[Bearbeiten]

Von 1915 bis 1918 trug Montigny den verdeutschten Namen Monteningen und zwischen 1940 und 1944 Montenich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 22.388 24.520 24.519 22.114 21.983 23.426 22.585

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Emil Felden (1874–1959), deutscher ev. Theologe und Schriftsteller.
  • Joachim-Friedrich Lang (1899–1945), deutscher Offizier im Zweiten Weltkrieg.
  • Egon von Tresckow (1907–1952), deutscher Trickfilmzeichner, Illustrator, Comiczeichner und Karikaturist.
  • Johannes Mühlenkamp (1910–1986), deutscher Offizier im Zweiten Weltkrieg.
  • Kurt A. Mautz (1911–2000), deutscher Literaturwissenschaftler und Schriftsteller.
  • Wolf Ackva (1911–2000), deutscher Schauspieler.
  • Joseph Alois Bach (1838–1912), ehemaliger päpstlicher Zuavenoffizier, geadelter Komtur des Piusordens, lebte und starb hier; er wurde auf dem Gemeindefriedhof bestattet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Montigny-lès-Metz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien