Technische Universität Compiègne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Technische Universität Compiègne
Logo
Gründung 1972
Trägerschaft staatlich
Ort Compiègne
Staat Frankreich
Leitung Ronan Stephan
Studenten 4.200 (2009) [1]
Mitarbeiter 660 (2009)
Website http://www.utc.fr/

Die Technische Universität Compiègne (frz. Université de Technologie de Compiègne) im nordfranzösischen Compiègne ist eine Grande école (Ingenieurhochschule) und die erste Technische Universität Frankreichs.

Geschichte[Bearbeiten]

Die TU Compiègne wurde 1972 nach dem Vorbild der amerikanischen Universität Pennsylvania gegründet. Wie die beiden anderen Technischen Universitäten in Belfort-Montbéliard und in Troyes, ist die TU Compiègne eine Mischung zwischen einer Ingenieurhochschule und einer herkömmlichen Universität.

Mit rund 4000 Studenten (Stand 2008) ist sie für eine Universität relativ klein.

Studium[Bearbeiten]

Das Studium an der TU Compiègne gliedert sich in ein für alle gemeinsames zweijähriges Grundstudium und ein sich daran anschließendes dreijähriges Hauptstudium mit mehr Wahlmöglichkeiten. Die Hälfte der Studenten haben ihr Grundstudium allerdings in einer Vorbereitungsklasse oder einer anderen Universität abgeschlossen, und kommen erst zum Hauptstudium an die UTC. Das Hauptstudium schließt mit einem Ingenieursdiplom in einer von sechs verschiedenen angebotenen Studienrichtungen ab. Diese sind:

  • Biotechnologie - Génie biologique (GB) -
  • Energie-, Umwelt- und Chemie-Verfahrenstechnik - Génie des procédés (GP), früher: Génie chimique (GC)
  • Informatik - Génie informatique (GI)
  • Maschinenbau - Génie mécanique (GM)
  • Maschinenbau für Systeme - Génie des systèmes mécaniques (GSM)
  • Bauingenieurwesen - Génie des systèmes urbains (GSU)

Zusätzlich zum Ingenieursabschluss der Hochschule kann auch der staatliche Masterabschluss erworben werden.

Internationale Kooperation[Bearbeiten]

Die TU Compiègne bietet außerdem zusammen mit der Technischen Universität Braunschweig einen binationalen postgradualen Studiengang Mechatronik als zweijähriges Masterstudium an. Die Teilnehmer studieren dabei jeweils ein Jahr in Compiègne und Braunschweig.

Die UTC ist daneben speziell mit der Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität Braunschweig eine Kooperation für ein Doppeldiplom eingegangen. Studenten beider Universitäten erlangen, nachdem sie die Hälfte ihrer Stundenleistungen (zwei Semester Hauptstudium, sowie ein Semester Praktikum (Stage) oder Diplomarbeit (Projet de fin d'études)) im jeweiligen Ausland erarbeitet haben, beide Abschlüsse der Universitäten und erhalten somit zwei vollwertige Diplome aus Frankreich und aus Deutschland. Der Titel des französischen Abschlusses richtet sich dabei nach den Studienrichtungen, denen die gewählten Kurse angehören.

Weblinks[Bearbeiten]

Hinweise[Bearbeiten]