1. HNL 2012/13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. HNL 2012/13
Logo der 1. Fußballliga Kroatien
Meister Dinamo Zagreb
Champions-League-
Qualifikation
Dinamo Zagreb
Europa-League-
Qualifikation
HNK Hajduk Split
NK Lokomotiva Zagreb
HNK Rijeka
Pokalsieger HNK Hajduk Split
Absteiger Cibalia Vinkovci
Inter Zaprešić
NK Zagreb
Mannschaften 12
Spiele 198
Tore 485  (ø 2,45 pro Spiel)
Zuschauer 487.901  (ø 2464 pro Spiel)
Torschützenkönig Leon Benko (HNK Rijeka)
1. HNL 2011/12

Die 1. HNL 2012/13 war die 22. Spielzeit der höchsten kroatischen Fußballliga. Die Saison begann am 21. Juli 2012 und endete am 26. Mai 2013.

Aufgrund einer Umstellung von 16 auf 12 Vereine sollten am Ende der Vorsaison ausnahmsweise fünf Teams in die 2. HNL absteigen. Am 13. April 2012 gab der Kroatische Fußballverband das Ergebnis der ersten Lizenzierungsrunde bekannt, wobei lediglich drei Vereine die Anforderungen erfüllten (Dinamo Zagreb, NK Lokomotiva Zagreb und NK Zagreb). Am 15. Mai 2012 wurde bekannt gegeben, dass alle verbliebenen Erstligisten eine Lizenz erhalten und es keinen sportlichen Aufsteiger aus der 2. HNL gibt, der die Bedingungen erfüllt. Somit startet dieses Spieljahr mit den 12 bestplatzierten Teams aus dem Vorjahr.

Fünf Spieltage vor Schluss stand der Titelgewinn für Dinamo Zagreb nach einem 1:1 von Hajduk Split gegen NK Slaven Koprivnica fest.[1]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwölf Mannschaften traten in je drei Runden gegeneinander an, sodass 33 Spieltage zu absolvieren waren. Die Teams, die nach 22 Spielen die ersten sechs Plätze belegten hatten zusätzlich sechs Heimspiele, die Teams auf den unteren sechs Plätzen noch fünf Heimspiele.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. HNL 2012/13 (Kroatien)
ZagrebDinamoLokomotivaNK Zagreb
Zagreb
Dinamo
Lokomotiva
NK Zagreb
Hajduk & RNK
Hajduk & RNK
Spielorte der kroatischen 1. HNL 2012/13
Verein Stadt Stadion Kapazität
Dinamo Zagreb Zagreb Stadion Maksimir 35.123
NK Lokomotiva Zagreb Zagreb Stadion Maksimir 35.123
NK Zagreb Zagreb Stadion Kranjčevićeva 08.850
HNK Hajduk Split Split Stadion Poljud 34.448
RNK Split Split Stadion Rujevica 05.700
NK Osijek Osijek Gradski vrt 22.050
HNK Rijeka Rijeka Stadion Rujevica 05.700
NK Istra 1961 Pula Stadion Aldo Drosina 08.923
NK Slaven Belupo Koprivnica Koprivnica Gradski Stadion 03.139
Inter Zaprešić Zaprešić Gradski Stadion 04.528
Cibalia Vinkovci Vinkovci HNK Cibalia 10.000
NK Zadar Zadar Stanovi 05.860

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Dinamo Zagreb (M, P)  33  24  5  4 068:200 +48 77
 2. NK Lokomotiva Zagreb  33  16  9  8 054:380 +16 57
 3. HNK Rijeka  33  15  8  10 046:420  +4 53
 4. HNK Hajduk Split  33  14  10  9 045:310 +14 52
 5. RNK Split  33  15  7  11 049:370 +12 52
 6. NK Istra 1961  33  11  11  11 035:320  +3 44
 7. NK Osijek  33  9  12  12 025:330  −8 39
 8. NK Slaven Belupo Koprivnica  33  10  9  14 035:500 −15 39
 9. NK Zadar  33  9  9  15 039:610 −22 36
10. Inter Zaprešić  33  8  11  14 036:410  −5 35
11. Cibalia Vinkovci  33  9  5  19 029:440 −15 32
12. NK Zagreb  33  7  6  20 028:600 −32 27

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Kroatischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2013/14
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2013/14
  • Abstieg in die 2. HNL 2013/14
  • (M) amtierender kroatischer Meister 2011/12
    (P) amtierender kroatischer Pokalsieger 2011/12

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Spieltage 1-22[2] Dinamo Zagreb NK Lokomotiva Zagreb HNK Rijeka HNK Hajduk Split RNK Split NK Istra 1961 NK Osijek NK Slaven Belupo NK Zadar Inter Zaprešić Cibalia Vinkovci NK Zagreb
    Dinamo Zagreb 1:0 4:1 3:1 4:2 3:1 0:0 3:0 5:0 1:1 2:1 6:0
    NK Lokomotiva Zagreb 1:3 2:1 2:0 3:2 1:0 0:0 3:1 2:1 2:3 1:0 1:1
    HNK Rijeka 3:0 2:2 1:0 2:3 2:1 3:1 0:0 0:0 2:1 0:0 1:0
    HNK Hajduk Split 1:2 0:0 1:1 1:0 0:1 1:1 3:1 3:0 1:0 4:0 5:1
    RNK Split 1:0 1:1 2:0 0:1 2:1 0:0 2:0 3:1 1:0 3:1 3:2
    NK Istra 1961 0:1 2:2 1:1 0:0 1:0 1:3 0:0 1:1 3:1 3:0 0:0
    NK Osijek 2:1 1:2 1:1 0:0 2:2 0:0 1:2 2:0 1:1 1:0 1:0
    NK Slaven Belupo 1:4 3:2 1:3 0:2 2:2 3:1 2:0 2:0 2:2 2:1 1:0
    NK Zadar 1:3 1:0 2:4 2:4 1:0 1:1 0:0 1:0 1:5 4:1 4:0
    Inter Zaprešić 0:2 0:1 2:0 1:1 0:2 2:0 0:3 2:2 0:1 0:0 1:2
    Cibalia Vinkovci 0:1 3:2 4:1 0:2 2:1 0:1 2:0 0:3 0:0 1:1 1:1
    NK Zagreb 1:0 0:2 0:1 0:1 2:1 2:1 2:1 1:2 2:1 1:1 0:1
    Spieltage 23-33[2] Dinamo Zagreb NK Lokomotiva Zagreb HNK Rijeka HNK Hajduk Split RNK Split NK Istra 1961 NK Osijek NK Slaven Belupo NK Zadar Inter Zaprešić Cibalia Vinkovci NK Zagreb
    Dinamo Zagreb 3:1 2:0 0:0 1:0 5:0 2:0
    NK Lokomotiva Zagreb 1:2 1:0 1:0 5:1 4:1 2:2
    HNK Rijeka 0:0 1:3 1:0 2:1 2:3 2:1
    HNK Hajduk Split 0:0 1:2 1:2 1:0 2:1 3:2
    RNK Split 3:1 2:1 0:1 4:1 1:0 4:1
    NK Istra 1961 0:0 1:1 1:0 2:1 0:0
    NK Osijek 0:4 1:0 0:2 1:0 1:0
    NK Slaven Belupo 1:1 0:0 1:1 0:0 0:2 0:3
    NK Zadar 1:1 2:2 3:2 1:1 1:2
    Inter Zaprešić 1:1 0:0 0:2 2:0 2:0
    Cibalia Vinkovci 0:1 2:0 0:1 2:3 1:0
    NK Zagreb 0:3 2:4 1:4 1:1 0:2

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name[3] Team Tore
    01. KroatienKroatien Leon Benko HNK Rijeka 18
    02. KroatienKroatien Andrej Kramarić NK Lokomotiva Zagreb 15
    03. KroatienKroatien Sammir Dinamo Zagreb 13
    04. KroatienKroatien Beshart Abdurahimi NK Zagreb 12
    05. KroatienKroatien Mislav Oršić Inter Zaprešić 11
    KroatienKroatien Ante Rebić RNK Split
    KroatienKroatien Goran Roce NK Istra 1961
    08. KroatienKroatien Ante Budimir Inter Zaprešić 09
    KroatienKroatien Mijo Caktaš HNK Hajduk Split
    KroatienKroatien Duje Čop Dinamo Zagreb
    MontenegroMontenegro Ivan Vuković HNK Hajduk Split

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1943210.html
    2. a b Croatia 2012/13. In: wildstat.com. Abgerufen am 27. Juli 2017.
    3. Torschützenliste soccerway.com