Beaussais-sur-Mer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beaussais-sur-Mer
Beaussais-sur-Mer (Frankreich)
Beaussais-sur-Mer
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Dinan
Kanton Pleslin-Trigavou
Gemeindeverband Côte d’Émeraude
Koordinaten 48° 35′ N, 2° 8′ WKoordinaten: 48° 35′ N, 2° 8′ W
Höhe 2–77 m
Fläche 41,65 km2
Einwohner 3.556 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 85 Einw./km2
Postleitzahl 22650
INSEE-Code

Beaussais-sur-Mer ist eine französische Gemeinde mit 3532 Einwohnern (Stand 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne in. Sie gehört zum Arrondissement Dinan und zum Kanton Pleslin-Trigavou. Die Bewohner nennen sich Beaussaisiens.

Beaussais-sur-Mer entstand als Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2017, indem die bisherigen Gemeinden Plessix-Balisson, Trégon und Ploubalay durch ein Dekret vom 30. August 2016 zusammengelegt wurden. Die letztgenannte dieser Communes deleguées ist seither der Hauptort (Chef-lieu).

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche
(km²)
Höhenlage
(m)
Einwohnerzahl
(2016)[1]
Plessix-Balisson 22192 0,08 35–57 .0090
Ploubalay (Verwaltungssitz)00 22209 35,45 2–77 3.183
Trégon 22357 6,12 3–52 .0259

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden sind

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Beaussais-sur-Mer

Kirche Saint-Pétrock im Ortsteil Trégon

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Beaussais-sur-Mer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2016