Lancieux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lancieux
Lanseeg
Wappen von Lancieux
Lancieux (Frankreich)
Lancieux
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Dinan
Kanton Pleslin-Trigavou
Gemeindeverband Côte d’Émeraude
Koordinaten 48° 36′ N, 2° 9′ WKoordinaten: 48° 36′ N, 2° 9′ W
Höhe 0–47 m
Fläche 6,69 km2
Einwohner 1.514 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 226 Einw./km2
Postleitzahl 22770
INSEE-Code
Website http://www.mairie-lancieux.fr/

Rathaus (Mairie) von Lancieux

Lancieux (bretonisch: Lanseeg; Gallo: Lansioec) ist eine französische Gemeinde mit 1.514 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Dinan und zum Kanton Pleslin-Trivagou (bis 2015: Kanton Ploubalay). Die Einwohner werden Lancieutins genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lancieux liegt an der Smaragdküste des Ärmelkanals. Der Fluss Frémur begrenzt die Gemeinde im Osten und mündet hier in das Meer. Umgeben wird Lancieux von den Nachbargemeinden Saint-Briac-sur-Mer im Osten sowie Ploubalay im Süden.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 786 (heutige D786).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.185 1.214 1.084 1.156 1.245 1.220 1.330 1.513

Quellen: Cassini und INSEE[1][2] Ab 1962: nur Hauptwohnsitze.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mühle von Buglais, Monument historique seit 1975
  • Alte Kirche, Glockenturm von 1740, Monument historique seit 1925
  • Neue Kirche von Lancieux, 1900 bis 1902 erbaut

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der belgischen Gemeinde Oreye in Wallonien und mit der kanadischen Gemeinde Whitehorse in der Provinz Yukon bestehen Partnerschaften.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 1001–1008.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Base de donnée Cassini: Démographie de la commune de Lancieux, besucht am 7. August 2016
  2. INSEE: Bevölkerungsentwicklung von Lancieux 1962-2013@1@2Vorlage:Toter Link/recensement.insee.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., 7. August 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lancieux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien