Bioule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bioule
Wappen von Bioule
Bioule (Frankreich)
Bioule
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Aveyron-Lère
Gemeindeverband Communauté de communes Quercy Vert-Aveyron
Koordinaten 44° 5′ N, 1° 32′ OKoordinaten: 44° 5′ N, 1° 32′ O
Höhe 84–208 m
Fläche 20,44 km2
Einwohner 1.097 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km2
Postleitzahl 82800
INSEE-Code
Website http://www.bioule.fr/

Rathaus (Mairie) von Bioule

Bioule ist eine französische Gemeinde mit 1.097 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées). Sie ist Teil des Kantons Aveyron-Lère, war zuvor Teil des Kantons Nègrepelisse und liegt im Arrondissement Montauban. Die Einwohner werden Bioulais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bioule liegt etwa 17 Kilometer nordöstlich von Montauban. Im Süden begrenzt der Fluss Aveyron die Gemeinde. Umgeben wird Bioule von den Nachbargemeinden Caussade im Norden, Montricoux im Osten, Nègrepelisse im Süden, Cayrac im Westen sowie Réalville im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Insee)
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
739 647 637 658 674 765 878 1.094
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Roch, 1876 erbaut
  • protestantische Kirche, 1881 bis 1882 erbaut
  • Burg Bioule aus dem 14. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bioule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien