Verdun-sur-Garonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verdun-sur-Garonne
Wappen von Verdun-sur-Garonne
Verdun-sur-Garonne (Frankreich)
Verdun-sur-Garonne
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Verdun-sur-Garonne (Hauptort)
Gemeindeverband Grand Sud Tarn et Garonne
Koordinaten 43° 51′ N, 1° 14′ OKoordinaten: 43° 51′ N, 1° 14′ O
Höhe 90–166 m
Fläche 36,26 km2
Einwohner 4.745 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 131 Einw./km2
Postleitzahl 82600
INSEE-Code
Website http://www.verdun-sur-garonne.fr/

Rathaus von Verdun-sur-Garonne

Verdun-sur-Garonne ist eine französische Gemeinde mit 4745 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien. Verdun-sur-Garonne gehört administrativ zum Arrondissement Montauban und ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Verdun-sur-Garonne. Die Bewohner werden Verdunois(es) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verdun-sur-Garonne liegt etwa 35 Kilometer nordnordwestlich von Toulouse am Fluss Garonne. Umgeben wird Verdun-sur-Garonne von den Nachbargemeinden Monbéqui im Norden, Bessens im Nordosten, Dieupentale im Osten, Grisolles im Südosten, Aucamville im Süden, Savenès im Südwesten, Bouillac im Westen und Mas-Grenier im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesichert ist, dass die heutige Gemeinde bereits seit früher Zeit ein Siedlungsplatz war. Seit der gallorömischen Zeit ist die Gemeinde dauerhaft besiedelt. Allerdings wurde der Ort mehrfach zerstört. Mit den Germanen vor dem fünften Jahrhundert, den Vandalen und Wisigoten im fünften Jahrhundert sowie mit den Vasconen im sechsten Jahrhundert.

Bevölkerungsentwicklung
19621968197519821990199920062011
2.2642.3702.3532.5102.8723.0673.8024.251

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Michel
  • Kirche Saint-Michel aus dem Jahre 1216, Orgel aus dem Jahre 1767, seit 1910 Monument historique
  • Platanenallee aus dem Jahr 1817
  • Schloss mit Turm (genannt "Reine Margot", nach Margarete von Valois)
Turm vom Schloss Verdun (genannt reine Margot)
  • Uhrenturm
  • Taubenschlag
  • Halle
  • Hängebrücke aus dem Jahr 1931

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Verdun-sur-Garonne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien