Copa Claro 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Copa Telmex 2012
Datum 20.2.2012 – 26.2.2012
Auflage 35
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
ATP World Tour
Austragungsort Buenos Aires
ArgentinienArgentinien Argentinien
Turniernummer 506
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 484.100 US$
Finanz. Verpflichtung 553.100 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Nicolás Almagro
Vorjahressieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Oliver Marach
ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer
Sieger (Einzel) SpanienSpanien David Ferrer
Sieger (Doppel) SpanienSpanien David Marrero
SpanienSpanien Fernando Verdasco
Turnierdirektor Martín Jaite
Turnier-Supervisor Lars Graff
Letzte direkte Annahme SlowenienSlowenien Blaž Kavčič (104)
Stand: 8. Februar 2016

Der Copa Claro 2012 war ein Sandplatzturnier, das vom 20. bis zum 26. Februar 2012 als Teil der ATP World Tour 2012 in Buenos Aires stattfand. In derselben Woche wurden in Memphis die Regions Morgan Keegan Championships sowie in Marseille die Open 13 ausgetragen. Letztere zählten genau wie der Copa Claro zur Kategorie ATP World Tour 250, während die Regions Morgan Keegan Championships zur Kategorie ATP World Tour 500 gehörten.

Im Einzel trat Nicolás Almagro zur Titelverteidigung an und unterlag in einem rein spanischen Finale David Ferrer.

Im Doppel hingegen nahmen die letztjährigen Titelträger, Oliver Marach und Leonardo Mayer, nicht teil. Turniersieger wurde die spanische Paarung David Marrero / Fernando Verdasco durch einen Finalerfolg gegen den Slowaken Michal Mertiňák und André Sá aus Brasilien.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paarungen.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. SpanienSpanien David Ferrer Sieg
02. SpanienSpanien Nicolás Almagro Finale
03. FrankreichFrankreich Gilles Simon Achtelfinale
04. JapanJapan Kei Nishikori Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. ArgentinienArgentinien Juan Mónaco Achtelfinale
06. SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka Halbfinale
07. SpanienSpanien Fernando Verdasco Achtelfinale
08. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SpanienSpanien D. Ferrer 6 6    
Q  ArgentinienArgentinien A. Molteni 1 0       1  SpanienSpanien D. Ferrer 6 6    
WC  ArgentinienArgentinien F. Bagnis 5 6 6   WC  ArgentinienArgentinien F. Bagnis 3 4    
   ArgentinienArgentinien L. Mayer 7 4 2       1  SpanienSpanien D. Ferrer 6 6    
WC  ChileChile F. González 7 1         WC  ChileChile F. González 2 4    
   SpanienSpanien A. Montañés 5 0 r     WC  ChileChile F. González 7 7  
   SpanienSpanien A. Ramos 4 6 6      SpanienSpanien A. Ramos 66 65    
8  ArgentinienArgentinien J. I. Chela 6 3 4       1  SpanienSpanien D. Ferrer 6 6    
3  FrankreichFrankreich G. Simon 6 7            ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 1 4    
   PortugalPortugal R. Machado 3 5       3  FrankreichFrankreich G. Simon 2 1    
   ArgentinienArgentinien C. Berlocq 65 6 6      ArgentinienArgentinien C. Berlocq 6 6    
   SpanienSpanien P. Riba 7 0 0          ArgentinienArgentinien C. Berlocq 0 3  
   ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 6 6            ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 6 6    
LL  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten W. Odesnik 2 3          ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 6 6  
   ItalienItalien F. Volandri 1 1 r   5  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 3 1    
5  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 3         1  SpanienSpanien D. Ferrer 4 6 6
6  SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 6         2  SpanienSpanien N. Almagro 6 3 2
WC  ArgentinienArgentinien H. Zeballos 3 4       6  SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 5 6  
ALT  FrankreichFrankreich B. Paire 2 7 6   ALT  FrankreichFrankreich B. Paire 3 7 2  
Q  SpanienSpanien J. Martí 6 60 2       6  SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 6    
   RumänienRumänien V. Hănescu 6 4 7       4  JapanJapan K. Nishikori 4 2    
   SpanienSpanien P. Andújar 3 6 64        RumänienRumänien V. Hănescu 6 5 1
   SpanienSpanien J. C. Ferrero 5 6 2   4  JapanJapan K. Nishikori 3 7 6  
4  JapanJapan K. Nishikori 7 3 6       6  SchweizSchweiz S. Wawrinka 4 6 5
7  SpanienSpanien F. Verdasco 6 6         2  SpanienSpanien N. Almagro 6 3 7  
ALT  FrankreichFrankreich É. Prodon 4 1       7  SpanienSpanien F. Verdasco 63 3    
ALT  SlowenienSlowenien B. Kavčič 2 2     Q  RusslandRussland I. Andrejew 7 6    
Q  RusslandRussland I. Andrejew 6 6         Q  RusslandRussland I. Andrejew 3 5  
ALT  PortugalPortugal F. Gil 2 2         2  SpanienSpanien N. Almagro 6 7    
Q  ArgentinienArgentinien F. del Bonis 6 6       Q  ArgentinienArgentinien F. del Bonis 3 2  
   ItalienItalien P. Starace 6 3 64   2  SpanienSpanien N. Almagro 6 6    
2  SpanienSpanien N. Almagro 4 6 7  

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. ItalienItalien Daniele Bracciali
ItalienItalien Potito Starace
Viertelfinale
02. SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
BrasilienBrasilien André Sá
Finale
03. SpanienSpanien Pablo Andújar
ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq
Viertelfinale
04. SpanienSpanien Pere Riba
BrasilienBrasilien João Souza
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien P. Starace
2 6 [10]  
   ArgentinienArgentinien M. González
 JapanJapan K. Nishikori
6 2 [7]     1  ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien P. Starace
6 3 [10]  
WC  ArgentinienArgentinien F. Argüello
 ArgentinienArgentinien A. Velotti
4 6 [8]   ALT  FrankreichFrankreich É. Prodon
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
1 6 [12]  
ALT  FrankreichFrankreich É. Prodon
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
6 2 [10]       ALT  FrankreichFrankreich É. Prodon
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
65 3    
3  SpanienSpanien P. Andújar
 ArgentinienArgentinien C. Berlocq
6 2 [10]          SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien F. Verdasco
7 6    
   FrankreichFrankreich B. Paire
 SchweizSchweiz S. Wawrinka
0 6 [7]     3  SpanienSpanien P. Andújar
 ArgentinienArgentinien C. Berlocq
6 3 [8]
WC  ArgentinienArgentinien F. del Bonis
 ArgentinienArgentinien D. Junqueira
5 4        SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien F. Verdasco
4 6 [10]  
   SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien F. Verdasco
7 6            SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien F. Verdasco
6 6  
   PortugalPortugal R. Machado
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
3 6 [10]       2  SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
 BrasilienBrasilien A. Sá
4 4  
ALT  SerbienSerbien N. Ćirić
 UruguayUruguay M. Felder
6 3 [7]        PortugalPortugal R. Machado
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
6 6    
   SpanienSpanien D. Ferrer
 SpanienSpanien D. Gimeno-Traver
1 67     4  SpanienSpanien P. Riba
 BrasilienBrasilien J. Souza
4 1    
4  SpanienSpanien P. Riba
 BrasilienBrasilien J. Souza
6 7            PortugalPortugal R. Machado
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
5 6 [5]
   FrankreichFrankreich J. Chardy
 FrankreichFrankreich G. Simon
6 6         2  SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
 BrasilienBrasilien A. Sá
7 4 [10]  
   ChileChile P. Capdeville
 ArgentinienArgentinien E. Schwank
2 2          FrankreichFrankreich J. Chardy
 FrankreichFrankreich G. Simon
65 3  
   ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien F. Volandri
3 4     2  SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
 BrasilienBrasilien A. Sá
7 6    
2  SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
 BrasilienBrasilien A. Sá
6 6    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]