Regions Morgan Keegan Championships 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Tennisturnier der Männer; für das zeitgleich in Memphis stattfindende Turnier der Damen siehe Memphis International 2012.
Regions Morgan Keegan Championships 2012
Datum 20.2.2012 – 26.2.2012
Auflage 42
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
ATP World Tour
Austragungsort Memphis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 402
Kategorie World Tour 500
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D
Preisgeld 1.150.000 US$
Finanz. Verpflichtung 1.281.500 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
Vorjahressieger (Doppel) WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
KanadaKanada Daniel Nestor
Sieger (Einzel) OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
Sieger (Doppel) WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
KanadaKanada Daniel Nestor
Turnierdirektor Peter Lebedevs
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme DeutschlandDeutschland Benjamin Becker (80)
Stand: 8. Februar 2016

Die Regions Morgan Keegan Championships 2012 waren ein Tennisturnier, welches vom 20. bis zum 26. Februar 2012 in Memphis stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2012 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Marseille die Open 13 sowie in Buenos Aires der Copa Claro gespielt. Diese zählten jedoch im Gegensatz zu den Regions Morgan Keegan Championships, welche zur Kategorie ATP World Tour 500 gehörten, nur zur Kategorie ATP World Tour 250.

Der Titelverteidiger im Einzel, Andy Roddick, schied bereits in der ersten Runde aus. Turniersieger wurde Jürgen Melzer, der im Endspiel Milos Raonic schlagen konnte.

Im Doppel verteidigten Max Mirny und Daniel Nestor ihren Titel aus dem Vorjahr durch einen Finalsieg gegen Ivan Dodig und Marcelo Melo erfolgreich.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner Viertelfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick 1. Runde
03. TschechienTschechien Radek Štěpánek Halbfinale
04. KanadaKanada Milos Raonic Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. RusslandRussland Alex Bogomolov junior 1. Runde
06. FrankreichFrankreich Julien Benneteau 1. Runde
07. SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson Achtelfinale
08. AustralienAustralien Bernard Tomic 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 7 7    
   LuxemburgLuxemburg G. Müller 61 64       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 7 6    
ALT  BulgarienBulgarien G. Dimitrow 64 6 66      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 63 4    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 7 4 7       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 3 66    
   OsterreichÖsterreich J. Melzer 62 6 7          OsterreichÖsterreich J. Melzer 6 7    
   UsbekistanUsbekistan D. Istomin 7 3 64        OsterreichÖsterreich J. Melzer 2 6 7
   KroatienKroatien I. Dodig 5 6 7      KroatienKroatien I. Dodig 6 3 65  
8  AustralienAustralien B. Tomic 7 4 68          OsterreichÖsterreich J. Melzer 6 3 6  
3  TschechienTschechien R. Štěpánek 6 6         3  TschechienTschechien R. Štěpánek 4 6 3  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Reynolds 3 2       3  TschechienTschechien R. Štěpánek 4 6 7  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Blake 0 2     ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 3 64  
ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting 6 6         3  TschechienTschechien R. Štěpánek 7 6  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 2 6 6       WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 65 0    
ALT  KolumbienKolumbien A. Falla 6 3 4     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 7 6  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ginepri 5 3     7  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 64 4    
7  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 7 6            OsterreichÖsterreich J. Melzer 7 7  
5  RusslandRussland A. Bogomolov junior 6 4 65       4  KanadaKanada M. Raonic 5 64  
   BelgienBelgien O. Rochus 1 6 7        BelgienBelgien O. Rochus 6 7    
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 6 2 6   WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 4 5    
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 3 6 4          BelgienBelgien O. Rochus 3 63    
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Kendrick 3 66         4  KanadaKanada M. Raonic 6 7    
   UkraineUkraine S. Stachowskyj 6 7          UkraineUkraine S. Stachowskyj 4 4  
   LettlandLettland E. Gulbis 2 63     4  KanadaKanada M. Raonic 6 6    
4  KanadaKanada M. Raonic 6 7         4  KanadaKanada M. Raonic 6 6  
6  FrankreichFrankreich J. Benneteau 65 66         PR  DeutschlandDeutschland B. Becker 4 4    
   DeutschlandDeutschland P. Petzschner 7 7          DeutschlandDeutschland P. Petzschner 65 2    
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Levine 62 4        PolenPolen Ł. Kubot 7 6    
   PolenPolen Ł. Kubot 7 6            PolenPolen Ł. Kubot 5 65  
PR  DeutschlandDeutschland B. Becker 6 6         PR  DeutschlandDeutschland B. Becker 7 7    
ALT  IsraelIsrael D. Sela 4 1       PR  DeutschlandDeutschland B. Becker 7 6  
   BelgienBelgien X. Malisse 7 7        BelgienBelgien X. Malisse 64 4    
2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Roddick 68 5    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
KanadaKanada Daniel Nestor
Sieg
02. OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
1. Runde
03. TschechienTschechien František Čermák
SlowakeiSlowakei Filip Polášek
Viertelfinale
04. MexikoMexiko Santiago González
DeutschlandDeutschland Christopher Kas
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
7 6    
   SudafrikaSüdafrika K. Anderson
 BahamasBahamas M. Knowles
5 2       1  WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
7 3 [10]  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla
6 6     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Kudla
69 6 [8]  
   IsraelIsrael J. Erlich
 IsraelIsrael A. Ram
2 3         1  WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
7 6    
4  MexikoMexiko S. González
 DeutschlandDeutschland C. Kas
61 62            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
63 2    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
7 7          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
2 6 [15]
   RusslandRussland A. Bogomolov junior
 PolenPolen Ł. Kubot
6 4 [15]      RusslandRussland A. Bogomolov junior
 PolenPolen Ł. Kubot
6 3 [13]  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
2 6 [13]       1  WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
4 7 [10]
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
7 6            KroatienKroatien I. Dodig
 BrasilienBrasilien M. Melo
6 5 [7]
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten E. Butorac
 BrasilienBrasilien B. Soares
65 3          Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
6 3 [10]  
   PhilippinenPhilippinen T. C. Huey
 BelgienBelgien X. Malisse
5 4     3  TschechienTschechien F. Čermák
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
3 6 [3]  
3  TschechienTschechien F. Čermák
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
7 6            Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
3 64  
   KroatienKroatien I. Dodig
 BrasilienBrasilien M. Melo
6 6            KroatienKroatien I. Dodig
 BrasilienBrasilien M. Melo
6 7    
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Sweeting
 AustralienAustralien B. Tomic
4 4          KroatienKroatien I. Dodig
 BrasilienBrasilien M. Melo
6 6  
   FrankreichFrankreich J. Benneteau
 BelgienBelgien O. Rochus
6 3 [10]      FrankreichFrankreich J. Benneteau
 BelgienBelgien O. Rochus
3 4    
2  OsterreichÖsterreich J. Melzer
 DeutschlandDeutschland P. Petzschner
1 6 [5]  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]