Internazionali BNL d’Italia 2012/Herren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Internazionali BNL d’Italia 2012
Logo des Turniers „Internazionali BNL d’Italia 2012“
Datum 13.5.2012 – 20.5.2012
Auflage 69
Navigation 2011 ◄ 2012 ► 2013
ATP World Tour
Austragungsort Rom
ItalienItalien Italien
Turniernummer 416
Kategorie Masters 1000
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 56E/28Q/24D
Preisgeld 2.950.475 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SerbienSerbien Novak Đoković
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Rafael Nadal
Sieger (Doppel) SpanienSpanien Marcel Granollers
SpanienSpanien Marc López
Turnierdirektor Sergio Palmieri
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Marc Darby
Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme PolenPolen Łukasz Kubot (51)
Stand: 31. Januar 2014

Die Internazionali BNL d'Italia 2012 waren ein Tennisturnier, welches vom 13. bis zum 21. Mai 2012 in Rom stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2012 und wurde auf Sandplatz ausgetragen. In der laufenden Saison war es das fünfte von neun Turnieren der Kategorie ATP World Tour Masters 1000.

Titelverteidiger im Einzel war Novak Đoković. Im Finale, das wegen Regen um einen Tag verschoben werden musste, traf er wie schon im Vorjahr auf Rafael Nadal, musste sich jedoch diesmal in zwei Sätzen geschlagen geben. Nadal gewann damit nach 2005, 2006, 2007, 2009 und 2010 zum sechsten Mal den Titel bei diesem Turnier. In der laufenden Saison war es sein dritter Turniergewinn und nach Monte Carlo sein zweiter Masters-Titel, wodurch er nun mit insgesamt 21 Masters-Titeln wieder alleiniger Rekordhalter in dieser Kategorie ist. In seiner Karriere hat Nadal nun insgesamt 49 ATP-Turniere gewonnen, davon 35 auf Sandplatz. Größte Überraschung des Turniers war der italienische Publikumsliebling Andreas Seppi, der durch Dreisatzsiege über die besser platzierten John Isner und Stanislas Wawrinka erstmals das Viertelfinale bei diesem größten italienischen Turnier erreichte.

Im Doppel traten John Isner und Sam Querrey zur Titelverteidigung an, sie schieden jedoch bereits in der ersten Runde aus. Im Finale gewannen Marcel Granollers und Marc López in zwei Sätzen gegen Łukasz Kubot und Janko Tipsarević und sicherten sich damit ihren ersten gemeinsamen Titel. Für Granollers war es der siebte ATP-Titel seiner Karriere und dabei der erste aus der Masters-Kategorie, für López ebenfalls der siebte ATP-Titel, dabei aber bereits der dritte Masters-Titel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 56 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 24 Paaren. Die acht topgesetzten Spieler im Einzel bzw. Paarungen im Doppel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 11. bis 12. Mai 2012 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
NiederlandeNiederlande Robin Haase Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
KolumbienKolumbien Santiago Giraldo RumänienRumänien Adrian Ungur
SpanienSpanien Guillermo García-López SlowenienSlowenien Blaž Kavčič
SpanienSpanien Albert Ramos  

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SerbienSerbien Novak Đoković Finale
02. SpanienSpanien Rafael Nadal Sieg
03. SchweizSchweiz Roger Federer Halbfinale
04. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray Achtelfinale

05. FrankreichFrankreich Jo-Wilfried Tsonga Viertelfinale

06. SpanienSpanien David Ferrer Halbfinale

07. TschechienTschechien Tomáš Berdych Viertelfinale

08. SerbienSerbien Janko Tipsarević 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner 2. Runde

10. ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro Achtelfinale

11. FrankreichFrankreich Gilles Simon Achtelfinale

12. SpanienSpanien Nicolás Almagro Achtelfinale

13. FrankreichFrankreich Gaël Monfils 2. Runde

14. ArgentinienArgentinien Juan Mónaco Achtelfinale

15. SpanienSpanien Feliciano López 1. Runde

16. FrankreichFrankreich Richard Gasquet Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
1  SerbienSerbien Novak Đoković 6 7    
3  SchweizSchweiz Roger Federer 2 64    
  1  SerbienSerbien Novak Đoković 5 3  
  2  SpanienSpanien Rafael Nadal 7 6  
6  SpanienSpanien David Ferrer 66 0  
2  SpanienSpanien Rafael Nadal 7 6    

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  SerbienSerbien N. Đoković 6 6    
   AustralienAustralien B. Tomic 4 6 6        AustralienAustralien B. Tomic 3 3    
Q  KolumbienKolumbien S. Giraldo 6 2 4       1  SerbienSerbien N. Đoković 4 6 6  
   TschechienTschechien R. Štěpánek 2 6 6       14  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 2 3  
   ArgentinienArgentinien J. I. Chela 6 0 3        TschechienTschechien R. Štěpánek 4 2  
Q  RumänienRumänien A. Ungur 2 2       14  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 6    
14  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 6 6         1  SerbienSerbien N. Đoković 7 6  
10  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 7 3 6       5  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 5 1  
ALT  FrankreichFrankreich M. Llodra 5 6 4     10  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6    
ALT  BrasilienBrasilien T. Bellucci 2 6 3        RusslandRussland M. Juschny 4 2    
   RusslandRussland M. Juschny 6 3 6       10  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 4 1  
   SerbienSerbien V. Troicki 4 6 6       5  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6    
WC  ItalienItalien F. Volandri 6 4 3        SerbienSerbien V. Troicki 3 2  
  5  FrankreichFrankreich J.-W. Tsonga 6 6    
 
Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  SchweizSchweiz R. Federer 6 6    
Q  SlowenienSlowenien B. Kavčič 1 3          ArgentinienArgentinien C. Berlocq 3 4    
   ArgentinienArgentinien C. Berlocq 6 6         3  SchweizSchweiz R. Federer 6 5 6  
   SudafrikaSüdafrika K. Anderson 4 5         ALT  SpanienSpanien J. C. Ferrero 2 7 1  
ALT  SpanienSpanien J. C. Ferrero 6 7       ALT  SpanienSpanien J. C. Ferrero 7 6  
   RusslandRussland A. Bogomolov junior 4 1       13  FrankreichFrankreich G. Monfils 5 3    
13  FrankreichFrankreich G. Monfils 6 6         3  SchweizSchweiz R. Federer 6 6  
9  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 2 7 6          ItalienItalien A. Seppi 1 2  
   DeutschlandDeutschland P. Kohlschreiber 6 63 2     9  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 65 5  
   ItalienItalien A. Seppi 6 3 6        ItalienItalien A. Seppi 2 7 7  
   UsbekistanUsbekistan D. Istomin 4 6 3          ItalienItalien A. Seppi 61 7 7
   SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 4 7          SchweizSchweiz S. Wawrinka 7 66 66  
Q  NiederlandeNiederlande R. Haase 1 6 5        SchweizSchweiz S. Wawrinka 6 6  
  8  SerbienSerbien J. Tipsarević 3 1    
 

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  6  SpanienSpanien D. Ferrer 6 7    
   SpanienSpanien F. Verdasco 6            SpanienSpanien F. Verdasco 3 63    
   UkraineUkraine A. Dolgopolow 0 r         6  SpanienSpanien D. Ferrer 6 7    
Q  SpanienSpanien G. García-López 6 6         11  FrankreichFrankreich G. Simon 0 65    
   SpanienSpanien P. Andújar 4 1       Q  SpanienSpanien G. García-López 4 6 4
ALT  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 2 5       11  FrankreichFrankreich G. Simon 6 2 6  
11  FrankreichFrankreich G. Simon 6 7         6  SpanienSpanien D. Ferrer 7 6  
16  FrankreichFrankreich R. Gasquet 6 7         16  FrankreichFrankreich R. Gasquet 64 3  
   OsterreichÖsterreich J. Melzer 1 66       16  FrankreichFrankreich R. Gasquet 6 6    
   RusslandRussland N. Dawydenko 3 6 3     WC  ItalienItalien P. Lorenzi 3 2    
WC  ItalienItalien P. Lorenzi 6 2 6       16  FrankreichFrankreich R. Gasquet 61 6 6
Q  SpanienSpanien A. Ramos 3 4         4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray 7 3 2  
ALT  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 6 6       ALT  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 1 6 5
  4  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Murray 6 4 7  
 
Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  TschechienTschechien T. Berdych 6 6    
ALT  PolenPolen Ł. Kubot 6 5 6     ALT  PolenPolen Ł. Kubot 4 1    
WC  ItalienItalien P. Starace 3 7 2       7  TschechienTschechien T. Berdych 7 6    
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 7 5 6       12  SpanienSpanien N. Almagro 63 3    
ALT  FinnlandFinnland J. Nieminen 64 7 4     Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 5 2  
   KroatienKroatien M. Čilić 2 6 0     12  SpanienSpanien N. Almagro 7 6    
12  SpanienSpanien N. Almagro 6 3 6       7  TschechienTschechien T. Berdych 4 5  
15  SpanienSpanien F. López 4 4         2  SpanienSpanien R. Nadal 6 7  
   SpanienSpanien M. Granollers 6 6          SpanienSpanien M. Granollers 6 6    
WC  ItalienItalien F. Fognini 6 6       WC  ItalienItalien F. Fognini 3 4    
   Zypern RepublikZypern M. Baghdatis 2 2            SpanienSpanien M. Granollers 1 1  
   KanadaKanada M. Raonic 65 4         2  SpanienSpanien R. Nadal 6 6    
   DeutschlandDeutschland F. Mayer 7 6          DeutschlandDeutschland F. Mayer 1 5  
  2  SpanienSpanien R. Nadal 6 7    
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
KanadaKanada Daniel Nestor
Viertelfinale
02. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Viertelfinale
03. FrankreichFrankreich Michaël Llodra
SerbienSerbien Nenad Zimonjić
Viertelfinale
04. SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
Halbfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. IndienIndien Leander Paes
TschechienTschechien Radek Štěpánek
Achtelfinale

06. PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
Viertelfinale

07. IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Rohan Bopanna
Halbfinale

08. OsterreichÖsterreich Alexander Peya
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
Achtelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
6 3 [10]  
WC  ItalienItalien G. Naso
 ItalienItalien F. Volandri
7 6       WC  ItalienItalien G. Naso
 ItalienItalien F. Volandri
3 6 [7]  
   SpanienSpanien D. Ferrer
 SpanienSpanien F. López
5 4         1  WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
 KanadaKanada D. Nestor
4 5    
   FinnlandFinnland J. Nieminen
 SerbienSerbien V. Troicki
3 6 [3]       7  IndienIndien M. Bhupathi
 IndienIndien R. Bopanna
6 7    
   ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien A. Seppi
6 4 [10]        ItalienItalien D. Bracciali
 ItalienItalien A. Seppi
2 1  
  7  IndienIndien M. Bhupathi
 IndienIndien R. Bopanna
6 6    
      7  IndienIndien M. Bhupathi
 IndienIndien R. Bopanna
4 1    
         SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
6 6    
  3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
w. o.    
   SpanienSpanien D. Marrero
 SpanienSpanien F. Verdasco
3 64          SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien P. Andújar
       
   SpanienSpanien N. Almagro
 SpanienSpanien P. Andújar
6 7         3  FrankreichFrankreich M. Llodra
 SerbienSerbien N. Zimonjić
4 2  
   SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
6 6            SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
6 6    
   ItalienItalien S. Bolelli
 ItalienItalien F. Fognini
3 4          SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
7 7  
  8  OsterreichÖsterreich A. Peya
 PakistanPakistan A.-ul-H. Qureshi
5 62    
         SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
6 6  
         PolenPolen Ł. Kubot
 SerbienSerbien J. Tipsarević
3 2  
  6  PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
6 3 [10]  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey
6 67 [5]        OsterreichÖsterreich J. Melzer
 DeutschlandDeutschland P. Petzschner
3 6 [6]  
   OsterreichÖsterreich J. Melzer
 DeutschlandDeutschland P. Petzschner
3 7 [10]       6  PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
2 6 [10]  
   KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 ArgentinienArgentinien E. Schwank
6 6         4  SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
6 1 [12]  
   TschechienTschechien F. Čermák
 SlowakeiSlowakei F. Polášek
2 3          KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 ArgentinienArgentinien E. Schwank
4 3  
  4  SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
6 6    
      4  SchwedenSchweden R. Lindstedt
 RumänienRumänien H. Tecău
2 3  
         PolenPolen Ł. Kubot
 SerbienSerbien J. Tipsarević
6 6    
  5  IndienIndien L. Paes
 TschechienTschechien R. Štěpánek
2 5    
   SudafrikaSüdafrika K. Anderson
 AustralienAustralien B. Tomic
4 6 [9]        PolenPolen Ł. Kubot
 SerbienSerbien J. Tipsarević
6 7    
   PolenPolen Ł. Kubot
 SerbienSerbien J. Tipsarević
6 4 [11]          PolenPolen Ł. Kubot
 SerbienSerbien J. Tipsarević
6 6  
   MexikoMexiko S. González
 DeutschlandDeutschland C. Kas
1 6 [10]       2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
4 4    
WC  ItalienItalien F. Cipolla
 ItalienItalien P. Lorenzi
6 3 [8]        MexikoMexiko S. González
 DeutschlandDeutschland C. Kas
3 2  
  2  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Bryan
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Bryan
6 6    
 

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]