Doctor Robert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doctor Robert
The Beatles
Veröffentlichung 20. Juni 1966
Länge 2 min 14 s
Genre(s) Pop-Rock
Autor(en) Lennon/McCartney
Album Revolver

Doctor Robert ist ein Lied der Beatles aus dem Jahr 1966. Es erschien auf ihrem Album Revolver. Komponiert wurde das Lied von John Lennon und Paul McCartney unter dem Copyright Lennon/McCartney. Es gilt als das erste Lied der Beatles mit direkten Verweisen auf den Drogenkonsum.

Aufnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufnahmen fanden am 17. und 19. April 1966 in Studio 2 der Abbey Road Studios statt. Die Gruppe benötigte am ersten Tag nur sieben Takes, um den Backing Track fertigzustellen. Am zweiten Tag wurden die Gesangsaufnahmen hinzugefügt.[1] Neben den üblichen Instrumenten – E-Gitarre (John Lennon und George Harrison), E-Bass (Paul McCartney) und Schlagzeug (Ringo Starr) – kam in der Bridge ein Harmonium zum Einsatz. Am 12. und 20. Mai 1966 erstellte Produzent George Martin auf Wunsch von Capitol Records eine Mono- und eine Stereoabmischung des Stücks, da die US-Plattenfirma für ihr geplantes Album Yesterday and Today noch drei Titel benötigte (zwei weitere Revolver-Stücke wurden ebenfalls dafür verwendet: I’m Only Sleeping und And Your Bird Can Sing).[2] Statt die echte Stereoversion zu verwenden, erzeugte man bei Capitol aus der Monoversion eine Pseudostereo-Fassung. Da für das Album Revolver am 21. und 22. Juni 1966 neue Abmischungen vorgenommen wurden, gibt es kleine Unterschiede zwischen der britischen und der US-Version von Doctor Robert.[3]

Theorien zur Identität des Doctor Robert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schnell wurde vermutet, dass es sich bei dem Lied um eine Referenz auf eine existierende Person handelt. 1967 sagte Paul McCartney in einem Interview:

‘Doctor Robert’ is like a joke.There’s some fellow in New York, and in the States we’d hear people say: ‘You can get everything off him – any pills you want.’ It was a big racket, but a joke too about this fellow who cured everyone of everything with all these pills and tranquilizers, injections for this and that; he just kept New York high. That’s what ‘Doctor Robert’ is all about, just a pill doctor who sees you all right.

„‚Doctor Robert‘ ist ein Witz. Das war dieser Typ in New York, und in den Staaten hörten wir die Leute sagen, ‚Du kannst von ihm alles kriegen, was du willst – alle Pillen, die du willst.‘ Es war ein Riesenwirbel, es wurden auch Witze über diesen Typen gemacht, der jeden von jeder Krankheit kurierte, mit allen möglichen Pillen und Beruhigungsmitteln und Spritzen für dies oder das. Er sorgte dafür, das ganz New York high war. Und darum geht’s in Doctor Robert, um einen Pillendoktor, der dafür sorgt, dass es dir gut geht.“

Paul McCartney[4]

Die Beschreibung passt weitgehend auf Dr. Robert Freymann, einen New Yorker Arzt, der bekannt dafür war, reiche Patienten mit Vitamin-B-12-Injektionen, angereichert mit Amphetamin, zu versorgen.

Im Jahr 1980 äußerte sich John Lennon in seinem Interview für den Playboy zu dem Stück:

“Mainly about drugs and pills. It was about myself. I was the one that carried all the pills on tour.”

„Es handelt hauptsächlich von Drogen und Pillen. Es ging darin um mich selbst. Ich war derjenige, der auf Tour die ganzen Pillen mit sich rumgeschleppt hat.“

John Lennon[5]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Vereinigten Staaten wurde das Lied am 20. Juni 1966 auf dem Album Yesterday and Today veröffentlicht; in Großbritannien erschien das Lied am 5. August 1966 auf dem Album Revolver.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mark Lewisohn: The Complete Beatles Chronicle. London, 2006, ISBN 0-600-61001-2, S. 218.
  2. Mark Lewisohn: The Complete Beatles Chronicle. London, 2006, ISBN 0-600-61001-2, S. 222.
  3. Robert Rodriguez: Revolver. How the Beatles Reimagined Rock ’n’ Roll. Milwaukee, 2012, ISBN 978-1-61713-009-0, S. 123.
  4. The Beatles: The Beatles Anthology. ISBN 3-550-07132-9, S. 209.
  5. David Sheff: Die Ballade von John und Yoko – Das letzte große Interview . Hannibal, 2002, S. 220.
  6. Beatlesbible. Abgerufen am 25. April 2017.