Rock ’n’ Roll Music (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rock ’n’ Roll Music (Album)
Kompilationsalbum von The Beatles
Veröffentlichung 7. Juni 1976
Label Parlophone / Capitol Records / EMI
Format LP, MC
Genre Mersey Sound, Rock ’n’ Roll, Rock
Anzahl der Titel 28
Laufzeit 74 min 44 sec

Besetzung

Produktion George Martin, Phil Spector bei Get Back
Studio Abbey Road Studios, London; Apple Studio (Get Back)
Chronologie
1967-1970
(1973)
Rock ’n’ Roll Music (Album) The Beatles at the Hollywood Bowl
(1977)

Rock ’n’ Roll Music ist das dritte Kompilationsalbum von der britischen Gruppe The Beatles nach deren Trennung, das bisher veröffentlichte Aufnahmen beinhaltet. Das Doppelalbum erschien am 10. Juni 1976 in Großbritannien, am 7. Juni 1976 in den USA und im Juli 1976 in Deutschland.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schallplattenvertrag zwischen EMI und den Beatles lief am 6. Februar 1976 aus, sodass die EMI ab diesem Zeitpunkt berechtigt war Kompilationsalben ohne Einholung der Zustimmungen der Beatles zu veröffentlichen. Als erstes erschien das Doppelalbum Rock ’n’ Roll Music, das im weiteren Sinne rockige Lieder der Beatles umfasst.

Erstmals waren alle vier Lieder der EP Long Tall Sally auf einem britischen Album in Stereo erhältlich: Long Tall Sally, I Call Your Name, Slow Down und Matchbox. Das Lied I’m Down war zum ersten Mal auf einer Langspielplatte erhältlich.

Die US-amerikanische Version des Albums unterschied sich von der britischen Ausgabe, da George Martin folgende Lieder neu abmischte, die nicht für die britische Version des Albums Rock ’n’ Roll Music verwendet wurden:

Der Hintergrund war, dass der damalige Präsident von Capitol Records, Bhaskar Menon, George Martin darüber informierte, dass er die Veröffentlichung eines Kompilationsalbums mit älterem Material plane und ihn bat, die Bänder zu überprüfen.

Die Beatles gaben die Anweisung, dass die Originalaufnahmen nicht verändert werden dürfen, diese Order nahm EMI wörtlich und wandelte die originalen Mono-Aufnahmen in Stereoversion um. George Martin war mit dem Klang der Stereoversionen unzufrieden und überarbeitete die aufgeführten sechs Lieder ohne Bezahlung an zwei Tagen. Bei den restlichen Liedern wurde der Gesang durch die Abmischung mehr mittig gesetzt. EMI in Großbritannien hielt sich an die Anweisung der Beatles und verzichtete auf die George-Martin-Abmischungen.

In den USA erreichte Rock ’n’ Roll Music den zweiten Platz der Billboard 200 (auf den ersten Platz befand sich das Wings-Album Wings at the Speed of Sound) und wurde im Juni 1976 mit Platin für eine Million verkaufter Einheiten ausgezeichnet.[1] Die US-amerikanische Singleauskopplung Got to Get You into My Life wurde die 27. Single der Beatles, die die Top-Ten der Billboard Hot 100 in den USA erreichte. In Deutschland erreichte das Album Platz zehn und in Großbritannien Platz 11 der Charts.

Wiederveröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 27. Oktober 1980 wurde das Doppelalbum Rock ’n’ Roll Music als zwei Einzelalben mit den Titeln Rock ’n’ Roll Music Volume 1 [2] und Rock ’n’ Roll Music Volume 2 [3] mit vollständig neuer Covergestaltung veröffentlicht. Das Vordercoverfoto stammt vom 7. Februar 1964 von Leslie Bryce. Bei der Wiederveröffentlichung wurden generell die neuen Abmischungen von George Martin verwendet. Das Album Rock ’n’ Roll Music wurde bisher nicht legal auf CD veröffentlicht. Beide Einzelalben wurden in den USA im Januar 1997 jeweils mit Platin ausgezeichnet.[4]

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Design des Covers stammt von Roy Kohara, die Zeichnungen von Ignacio Gomez. John Lennon war mit dem Coverdesign nicht einverstanden und bot an, selbst ein Cover zu entwerfen, dieses Angebot wurde von EMI abgelehnt.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seite 1
Nr. Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
01 Twist and Shout Phil Medley/Bert Russell Lennon 2:31 Album Please Please Me
02 I Saw Her Standing There Lennon/McCartney McCartney 2:56 Album Please Please Me
03 You Can’t Do That Lennon/McCartney Lennon 2:38 Album A Hard Day’s Night
04 I Wanna Be Your Man Lennon/McCartney Starr 1:59 Album With the Beatles
05 I Call Your Name Lennon/McCartney Lennon 2:09 EP Long Tall Sally
06 Boys Luther Dixon/Wes Farrell Starr 2:38 Album Please Please Me
07 Long Tall Sally Enotris Johnson/ Richard Penniman/ Robert Blackwell McCartney 2:00 EP Long Tall Sally
Seite 2
Nr. Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
08 Rock and Roll Music Chuck Berry Lennon 2:30 Album Beatles for Sale
09 Slow Down Larry Williams Lennon 2:54 EP Long Tall Sally
10 Medley: a) Kansas City,
b) Hey Hey Hey Hey
a) Leiber/Stoller
b) Richard Penniman
McCartney 2:35 Album Beatles for Sale
11 Money (That’s What I Want) Janie Bradford/Berry Gordy Lennon 2:47 Album With the Beatles
12 Bad Boy Williams Lennon 2:20 Album A Collection of Beatles Oldies
13 Matchbox Carl Perkins Starr 1:59 EP Long Tall Sally
14 Roll Over Beethoven Chuck Berry Harrison 2:44 Album With the Beatles
Seite 3
Nr. Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
15 Dizzy, Miss Lizzy Larry Williams Lennon 2:53 Album Help!
16 Any Time at All Lennon/McCartney Lennon 2:13 Album A Hard Day’s Night
17 Drive My Car Lennon/McCartney Lennon 2:29 Single-A-Seite
18 Everybody’s Trying to Be My Baby Carl Perkins Harrison 2:26 Album Beatles for Sale
19 The Night Before Lennon/McCartney McCartney 2:37 Album Help!
20 I’m Down Lennon/McCartney McCartney 2:32 Single-B-Seite
21 Revolution Lennon/McCartney Lennon 3:25 Single-B-Seite
Seite 4
Nr. Lied Autor Leadgesang Länge Erstveröffentlichung
22 Back in the U.S.S.R. Lennon/McCartney McCartney 2:44 Album The Beatles
23 Helter Skelter Lennon/McCartney McCartney 4:30 Album The Beatles
24 Taxman Harrison Harrison 2:39 Album Revolver
25 Got to Get You into My Life Lennon/McCartney McCartney 2:31 Album Revolver
26 Hey Bulldog Lennon/McCartney Lennon 3:11 Album Yellow Submarine
27 Birthday Lennon/McCartney McCartney 2:43 Album The Beatles
28 Get Back Lennon/McCartney McCartney 3:09 Album Let It Be

Chartplatzierungen des Albums[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album Datum der Veröffentlichung Beste Charts-Platzierung Label Katalognr.
Typ Titel GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland
Kompilation Rock ’n’ Roll Music 10. Juni 1976 07. Juni 1976  Juli 1976 11 2 10 Parlophone
PCSP 719
Capitol
SKBO 11537
Odeon
1C 178-06 137/8

Auskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Single Datum der Veröffentlichung Beste Charts-Platzierung Label Katalognr.
A-Seite / B-Seite GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland
Got to Get You Into My Life / Helter Skelter 31. Mai 1976  Juni 1976 n.v. 07 Capitol 4274 Odeon 1C 006-06167
Back in the U.S.S.R. / Twist and Shout 25. Mai 1976  Aug. 1976 19 n.v. Parlophone R6016 Odeon 1C 006-06179

Promotion-Single[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA[5] wurde im April 1976 eine Promotion-Vinyl-Single veröffentlicht, die das Lied Helter Skelter in einer Stereo und einer Monoversion enthält. Capitol Records entschied aber stattdessen Got to Get You Into My Life als Single-A-Seite zu verwenden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Platin-Auszeichnung des Doppelalbum
  2. Rock ’n’ Roll Music Volume 1
  3. Rock ’n’ Roll Music Volume 2
  4. Platin-Auszeichnung der Einzelalben
  5. USA-Promotion-Single Helter Skelter