Beatles for Sale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das vierte Studioalbum der Beatles. Für die gleichnamigen EPs siehe Beatles for Sale (EP) bzw. Beatles for Sale (No. 2).
Beatles for Sale
Studioalbum von The Beatles
Veröffentlichung 4. Dezember 1964
Label Parlophone
Format LP, CD
Genre Folk-Rock, Rock ’n’ Roll
Anzahl der Titel 14
Laufzeit 33 min 26 sec

Besetzung

Produktion George Martin
Studio Abbey Road Studios
Chronologie
A Hard Day’s Night
(1964)
Beatles for Sale Help!
(1965)

Beatles for Sale (englisch ‚Beatles zu verkaufen‘) ist das am 4. Dezember 1964 veröffentlichte vierte Album der britischen Gruppe The Beatles. Produziert wurde es von George Martin für das Label Parlophone.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieses Album wurde zu der Zeit aufgenommen, als die Beatlemania besonders stark war. Die Beatles waren auf großer Tournee und wurden von Interview zu Interview und Fernseh-Show zu Fernseh-Show weitergeleitet. Durch den zeitaufwendigen Stress griffen die Beatles bei diesem Album auf altes Material zurück, das sie schon zu Cavern-Club-Zeiten im Repertoire hatten. So konnten sie diese neue LP in relativ kurzer Zeit aufnehmen.

Das Album, das viele Coverversionen enthält, markierte das Ende der ersten Phase der künstlerischen Entwicklung der Beatles. Auffällig ist die Vielzahl an Eigenkompositionen, die textlich in etwas düsterer Stimmung gehalten sind (No Reply, I Don’t Want to Spoil the Party oder besonders I’m a Loser); in alter Tradition gehalten sind dagegen Stücke wie Eight Days a Week, das optimistische I’ll Follow the Sun oder das pfiffig-ironische Baby’s in Black, das zu den absoluten Dauerbrennern auf Beatles-Konzerten zählte und sogar noch zum Ende ihrer Live-Karriere gespielt wurde.

Das Album wurde in einer Mono- und in einer Stereo-Version veröffentlicht. In Deutschland wurde das Album ausschließlich in der Stereo-Abmischung vertrieben.

Wiederveröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. Februar 1987 erfolgte die Erstveröffentlichung des Albums Beatles for Sale als CD in Europa (USA: 21. Juli 1987), ausschließlich in einer Mono-Abmischung. Am 9. September 2009 erschien das Album remastert in einer Stereo-Abmischung als CD und als Teil des The Beatles Stereo Box Sets. Die remasterte Mono-Version wurde als Teil der Box The Beatles in Mono, ebenfalls seit 9. September 2009, erhältlich. Die remasterte Stereo-Vinyl-Langspielplatte wurde im November 2012 mit dem The Beatles Remastered Vinyl Box Set, die remasterte Mono-Vinyl-Langspielplatte im September 2014 mit der The Beatles In Mono-Box, veröffentlicht. Das Album ist seit dem 16. November 2010 als Download bei iTunes erhältlich.

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Coverfotos stammen von Robert Freeman. Es zeigt die vier Beatles am 24. Oktober 1964 im Hyde Park, London. In Großbritannien wurde das Album mit einem Klappcover vertrieben, auf dessen Innenseite ein Foto eines Liveauftritts der Beatles sowie eine Fotocollage mit den Beatles und ein Text von Derek Taylor abgedruckt sind.

In Deutschland wurde das Album in einem einfachen Cover vertrieben auf dessen Rückseite neben dem Text von Derek Taylor ein weiteres Bild abgedruckt, dass nicht für die britische Ausgabe verwendet wurde.[1]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seite 1

Nummer Lied Autor Leadgesang Länge
01 No Reply Lennon/McCartney Lennon 2:15
02 I’m a Loser Lennon/McCartney Lennon 2:31
03 Baby’s in Black Lennon/McCartney Lennon und
McCartney
2:02
04 Rock and Roll Music Chuck Berry Lennon 2:32
05 I’ll Follow the Sun Lennon/McCartney McCartney 1:46
06 Mr. Moonlight Johnson Lennon 2:33
07 Medley: a) Kansas City,
b) Hey Hey Hey Hey
a) Leiber/Stoller
b) Richard Penniman
McCartney 2:33

Seite 2

Nummer Lied Autor Leadgesang Länge
08 Eight Days a Week Lennon/McCartney Lennon und
McCartney
2:44
09 Words of Love Buddy Holly Lennon und
McCartney
2:12
10 Honey Don’t Carl Perkins Starr 2:55
11 Every Little Thing Lennon/McCartney Lennon und
McCartney
2:01
12 I Don’t Want to Spoil the Party Lennon/McCartney Lennon und
McCartney
2:33
13 What You’re Doing Lennon/McCartney McCartney 2:30
14 Everybody’s Trying to Be My Baby Carl Perkins Harrison 2:23

Chartplatzierungen des Albums[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album Datum der Veröffentlichung Beste Charts-Platzierung Label Katalognr.
Typ Titel GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland
Studioalbum Beatles for Sale 04. Dez. 1964 13. Nov. 1964 1 n.v. 1 Parlophone
PMC 1240 (Mono)
PCS 3062 (Stereo)
Odeon
SMO 83 790 (Stereo)

Auskopplungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Single Datum der Veröffentlichung Beste Charts-Platzierung Label Katalognr.
A-Seite / B-Seite GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland
No Reply / Eight Days a Week 10. Feb. 1965 n.v. n.v. 05S4 Odeon O 22 893
Rock ’n’ Roll Music / I’m a Loser 22. Feb. 1965 n.v. n.v. 02 Odeon O 22 915
Kansas City/Hey Hey Hey Hey / I Don’t Want to Spoil the Party 08. Juni 1965 n.v. n.v. 18 Odeon O 22 999

Extended Plays (EPs)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EP Datum der Veröffentlichung Beste Charts-Platzierung Label Katalognr.
Titel Lieder A-Seite / B-Seite GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland GB Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten DE DeutschlandDeutschland
The Beatles’ Music No Reply; I’m a Loser / Rock and Roll Music; Eight Days a Week  Mär. 1965 n.v. n.v. Odeon
41668
Beatles for Sale No Reply; I’m a Loser / Rock and Roll Music; Eight Days a Week 06. Apr. 1965 n.v. n.v. Parlophone
GEP8931
Beatles for Sale (No. 2) I’ll Follow the Sun; Baby’s in Black / Words of Love; I Don’t Want to Spoil the Party 04. Juni 1965 n.v. n.v. Parlophone
GEP8938

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsches Cover des Albums Beatles for Sale