Europapokal der Landesmeister (Handball) 1970/71

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Spójnia Gdańsk Polen 1944Polen 37:44 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Frisch Auf Göppingen 21:20 16:24
BM Granollers Spanien 1945Spanien 51:22 BelgienBelgien ROC Flémallois 28:11 23:11
Fram Reykjavík IslandIsland 32:39 FrankreichFrankreich US Ivry HB 16:15 16:24
Union Edelweiß Linz OsterreichÖsterreich 21:57 Sowjetunion 1955Sowjetunion MAI Moskau 11:26 10:31
Buscaglione Rom ItalienItalien 16:72 NiederlandeNiederlande HV Sittardia 10:24 06:48
Grasshoppers Zürich SchweizSchweiz 27:37 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR SC Magdeburg 16:17 11:20
VIF G.Dimitrov Sofia Bulgarien 1967Bulgarien 29:24 LuxemburgLuxemburg HB Dudelange 20:11 09:13
Elektromos Budapest Ungarn 1957Ungarn 22:32 SchwedenSchweden SoIK Hellas 13:17 09:15
Oslo SI NorwegenNorwegen 36:31 FinnlandFinnland UK-51 Helsinki 18:20 18:11

VfL Gummersbach, Sporting Lissabon, Dukla Prag, HG Kopenhagen, Hapoel Ramat-Gan, Partizan Bjelovar und Steaua Bukarest hatten Freilose und zogen direkt in die 2. Runde ein.

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
VfL Gummersbach Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 33:24 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Frisch Auf Göppingen 20:12 13:12
BM Granollers Spanien 1945Spanien 38:34 FrankreichFrankreich US Ivry HB 24:22 14:12
MAI Moskau Sowjetunion 1955Sowjetunion o/w PortugalPortugal Sporting Lissabon
Dukla Prag TschechoslowakeiTschechoslowakei 39:29 DanemarkDänemark HG Kopenhagen 20:13 19:16
Hapoel Ramat-Gan IsraelIsrael 19:58 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Partizan Bjelovar 11:27 08:31
HV Sittardia NiederlandeNiederlande 42:63 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR SC Magdeburg 21:30 21:33
VIF G.Dimitrov Sofia Bulgarien 1967Bulgarien 21:31 SchwedenSchweden SoIK Hellas 10:16 11:15
Steaua Bukarest Rumänien 1965Rumänien 55:29 NorwegenNorwegen Oslo SI 30:14 25:15

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
VfL Gummersbach Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 41:26 FrankreichFrankreich BM Granollers 25:14 16:12
Sporting Lissabon PortugalPortugal w/o TschechoslowakeiTschechoslowakei Dukla Prag
SC Magdeburg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 27:29 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Partizan Bjelovar 18:15 09:14
SoIK Hellas SchwedenSchweden 22:29 Rumänien 1965Rumänien Steaua Bukarest 12:11 10:18

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Sporting Lissabon PortugalPortugal 28:50 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland VfL Gummersbach 17:25 11:25
Partizan Bjelovar Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 27:31 Rumänien 1965Rumänien Steaua Bukarest 18:14 09:17

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale wurde in einem Spiel in Dortmund ausgetragen.

Ergebnis


VfL Gummersbach Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 17:16 Rumänien 1965Rumänien Steaua Bukarest