Fotbollsallsvenskan 1963

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotbollsallsvenskan 1963
Meister IFK Norrköping
Europapokal der
Landesmeister
IFK Norrköping
Absteiger Hammarby IF, IS Halmia
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 469  (ø 3,55 pro Spiel)
Torschützenkönig Lars Heineman (Degerfors IF),
Bo Larsson (Malmö FF)
Fotbollsallsvenskan 1962

Die Fotbollsallsvenskan 1963 war die 39. Spielzeit der höchsten schwedischen Fußballliga. Zwischen dem 15. April und dem 20. Oktober 1963 wurde in ihr der schwedische Fußballmeister ausgespielt.

Vorjahresmeister IFK Norrköping konnte seinen Titel verteidigen und damit den elften Meistertitel seit dem erstmaligen Gewinn des Von-Rosens-Pokals in der Spielzeit 1942/43 feiern. Der Aufsteiger AIK, der den höchsten Zuschauerschnitt der Liga verbuchen konnte, wusste zu überraschen und belegte am Saisonende den dritten Platz. Der andere Aufsteiger IS Halmia musste direkt wieder absteigen und wurde vom Stockholmer Klub Hammarby IF in die Division 2 begleitet.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IFK Norrköping (M)  22  12  7  3 047:300 +17 31:13
 2. Degerfors IF  22  14  1  7 048:320 +16 29:15
 3. AIK Solna (N)  22  10  8  4 042:280 +14 28:16
 4. Malmö FF  22  11  5  6 043:310 +12 27:17
 5. IFK Göteborg  22  11  4  7 052:310 +21 26:18
 6. Djurgårdens IF  22  10  6  6 037:340  +3 26:18
 7. Örgryte IS  22  10  1  11 036:340  +2 21:23
 8. Örebro SK  22  6  8  8 031:330  −2 20:24
 9. Helsingborgs IF  22  7  5  10 033:470 −14 19:25
10. IF Elfsborg  22  7  4  11 029:420 −13 18:26
11. Hammarby IF  22  5  4  13 043:600 −17 14:30
12. IS Halmia (N)  22  1  3  18 028:670 −39 05:39

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Schwedischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1963/64 als Tabellenführer der Hinrunde
  • Abstieg in die Division 2
  • (M) Amtierender Meister
    (N) Neuaufsteiger

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1963[1] IFK Norrköping Degerfors IF AIK Solna Malmö FF IFK Göteborg Djurgårdens IF ÖRE Helsingborgs IF IF Elfsborg Hammarby IF HAL
    1. IFK Norrköping 2:0 1:1 2:1 2:1 2:1 2:0 2:3 2:1 4:1 1:1 1:1
    2. Degerfors IF 1:0 0:1 2:1 0:1 0:0 0:3 1:0 6:2 3:0 6:4 5:1
    3. AIK Solna 2:2 6:1 1:1 0:2 1:1 1:1 0:0 7:1 1:0 4:1 3:1
    4. Malmö FF 1:4 2:1 1:0 1:1 2:1 1:0 2:2 4:1 1:0 2:3 6:1
    5. IFK Göteborg 6:0 3:7 4:0 1:2 4:1 0:1 1:3 2:2 2:0 1:1 1:1
    6. Djurgårdens IF 1:1 3:2 3:1 2:0 3:5 3:2 1:0 0:2 2:2 1:1 1:0
    7. Örgryte IS 1:2 0:3 2:3 3:2 1:3 1:0 1:2 1:2 3:0 4:2 3:0
    8. Örebro SK 1:1 1:2 0:0 0:0 1:4 3:4 1:2 2:3 1:4 2:0 0:0
    9. Helsingborgs IF 0:0 1:2 1:2 1:1 2:1 1:2 2:1 1:1 1:2 2:2 3:2
    10. IF Elfsborg 0:4 0:1 2:2 2:6 1:0 1:1 0:3 2:2 3:1 4:1 3:2
    11. Hammarby IF 2:5 0:1 1:2 3:4 2:4 1:3 5:2 1:4 2:0 0:2 4:3
    12. IS Halmia 4:7 1:4 2:4 0:2 0:5 2:3 0:1 1:2 2:3 1:0 3:6

    Torschützenkönig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Den Titel des Torschützenkönigs teilten sich Lars Heineman von Degerfors IF und Bo Larsson von Malmö FF mit jeweils 17 Saisontoren.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Saison 1963. In: wildstat.com. Abgerufen am 11. Januar 2019.