Fotbollsallsvenskan 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotbollsallsvenskan 2002
Meister Djurgårdens IF
Champions-League-
Qualifikation
Djurgårdens IF
UEFA-Pokal-
Qualifikation
Malmö FF
AIK Solna
UI-Cup Örgryte IS
Pokalsieger Djurgårdens IF
Relegation ↓ IFK Göteborg
Absteiger IFK Norrköping
Kalmar FF
Mannschaften 14
Spiele 182  + 2 Relegationsspiele
Tore 512  (ø 2,81 pro Spiel)
Torschützenkönig Peter Ijeh (Malmö FF)
Fotbollsallsvenskan 2001

Die Fotbollsallsvenskan 2002 war die 78. Spielzeit der höchsten schwedischen Fußballliga. Sie begann am 6. April und endete am 2. November 2002.

36 Jahre nach dem letzten Triumph holte Djurgårdens IF den neunten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Obwohl der Verein mit sechs Punkten Vorsprung den Lennart-Johansson-Pokal gewann, wurde die Meisterschaft erst am letzten Spieltag entschieden. Zum ersten Mal gelang dem Team das Double.

Am Tabellenende konnte sich IFK Göteborg in der Relegation vor dem Abstieg retten. Dagegen mussten IFK Norrköping und Aufsteiger Kalmar FF den Gang in die zweitklassige Superettan antreten.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fotbollsallsvenskan 2002
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Djurgårdens IF  26  16  4  6 051:330 +18 52
 2. Malmö FF  26  14  4  8 052:320 +20 46
 3. Örgryte IS  26  12  8  6 049:380 +11 44
 4. Helsingborgs IF  26  10  8  8 038:380  ±0 38
 5. AIK Solna  26  9  10  7 035:380  −3 37
 6. Halmstads BK  26  8  12  6 035:280  +7 36
 7. Örebro SK  26  9  8  9 032:390  −7 35
 8. GIF Sundsvall  26  8  9  9 029:350  −6 33
 9. Hammarby IF (M)  26  8  8  10 043:420  +1 32
10. IF Elfsborg (P)  26  8  8  10 025:310  −6 32
11. Landskrona BoIS (N)  26  8  6  12 041:390  +2 30
12. IFK Göteborg  26  8  4  14 025:390 −14 28
13. IFK Norrköping  26  6  9  11 037:400  −3 27
14. Kalmar FF (N)  26  6  6  14 020:400 −20 24

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

Zum Saisonende 2002:
  • Schwedischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2003/04
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 2003/04
  • Teilnahme am UEFA Intertoto Cup 2003
  • Teilnahme an der Relegation gegen den Abstieg
  • Abstieg in die Superettan 2003
  • Zum Saisonende 2001:
    (M) Amtierender Meister: Hammarby IF
    (P) Amtierender Pokalsieger 2000/01: IF Elfsborg
    (N) Neuaufsteiger aus der Superettan 2001: Landskrona BoIS, Kalmar FF

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2002[1] Djurgårdens IF Malmö FF Helsingborgs IF AIK Solna Halmstads BK Örebro SK GIF Sundsvall Hammarby IF IF Elfsborg Landskrona BoIS GÖT IFK Norrköping Kalmar FF
    1. Djurgårdens IF 3:4 2:3 1:1 3:4 1:3 3:0 2:1 2:1 1:1 1:0 1:0 6:3 1:0
    2. Malmö FF 1:2 0:1 0:2 5:0 2:1 4:1 0:2 1:1 0:0 2:1 4:2 3:2 4:0
    3. Örgryte IS 4:2 2:2 2:2 2:2 0:1 1:1 1:2 1:1 4:1 1:0 2:1 3:2 2:0
    4. Helsingborgs IF 1:3 2:3 2:0 2:1 0:0 2:1 5:2 4:2 0:0 2:3 2:1 1:4 0:0
    5. AIK Solna 0:3 1:2 1:1 1:1 1:1 1:1 2:1 2:2 0:2 3:1 3:0 1:3 2:1
    6. Halmstads BK 1:1 1:0 1:1 2:2 1:1 2:0 0:1 1:1 0:1 1:1 2:1 3:2 1:0
    7. Örebro SK 0:3 2:2 3:2 1:0 0:1 3:1 2:2 2:1 2:0 1:3 2:0 1:0 1:1
    8. GIF Sundsvall 2:1 1:0 1:1 0:1 1:1 3:2 1:1 1:4 1:0 1:0 1:2 1:1 0:1
    9. Hammarby IF 1:2 3:1 2:3 3:1 0:2 2:2 0:2 3:1 1:1 1:2 0:1 3:1 3:1
    10. IF Elfsborg 0:2 2:1 2:1 0:1 0:1 1:1 3:0 0:0 1:2 0:3 2:1 2:2 1:0
    11. Landskrona BoIS 1:1 0:1 3:1 6:2 2:3 2:2 3:1 2:2 2:3 2:1 1:2 0:1 1:3
    12. IFK Göteborg 1:2 0:4 2:5 0:1 2:0 1:0 1:1 0:0 3:1 1:2 0:0 1:0 0:2
    13. IFK Norrköping 0:1 0:3 1:2 1:0 1:1 0:0 2:2 0:0 1:1 3:1 1:1 1:1 5:1
    14. Kalmar FF 0:1 0:3 1:3 1:1 0:0 0:5 0:1 3:1 1:1 1:1 2:1 0:1 1:0

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Drittplatzierte der Superettan spielte in der Relegation gegen den Drittletzten der Allsvenskan. Mit dem Gesamtergebnis von 3:1 in Hin- und Rückspiel gelang IFK Göteborg der Klassenerhalt. Die Spiele fanden am 6. und 10. November 2002 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Västra Frölunda IF 1:3  IFK Göteborg 1:1 0:2

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Peter Ijeh führte mit 24 Toren seinen Verein Malmö FF zum 2. Platz.

    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    1. NigeriaNigeria Peter Ijeh Malmö FF 24
    2. BrasilienBrasilien Álvaro Santos Helsingborgs IF 16
    3. BrasilienBrasilien Afonso Alves Örgryte IS 13
    4. SchwedenSchweden Kim Källström Djurgårdens IF 12
    SchwedenSchweden Peter Markstedt Hammarby IF
    6. SchwedenSchweden Kennedy Bakırcıoğlu Hammarby IF 11
    SchwedenSchweden Daniel Nannskog Landskrona BoIS
    FinnlandFinnland Antti Sumiala IFK Norrköping

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Saison 2002. In: wildstat.com. Abgerufen am 20. Januar 2019.