Hohenberger Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B
Landesstraße B214 in Österreich
214Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/Generiertes Schild/AT
Karte
Verlauf der B 214
Basisdaten
Gesamtlänge: 13,5 km

Bundesland:

Niederösterreich

Die Hohenberger Straße (B 214) ist eine Landesstraße in Österreich. Sie führt auf einer Länge von 13,5 km durch die Gutensteiner Alpen entlang der Unrechttraisen. Begleitet wird sie dabei von der Leobersdorfer Bahn. Die Straße ist nach der Gemeinde Hohenberg benannt, die an ihr liegt.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße führt von der Mariazeller Straße (B20, St. Pölten – Kapfenberg) in Freiland an der Traisen (Gemeindegebiet Türnitz) über Hohenberg zur Gutensteiner Straße (B21, Wr. Neustadt – Mariazell zur B20) in Mitterbach (Gemeindegebiet St. Aegyd am Neuwalde).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kernhofer Straße Freiland – Kernhof zwischen Freiland und der Lahnsattel Straße gehört seit dem 1. Jänner 1950 zum Netz der Bundesstraßen in Österreich.[1] Nach der Verlängerung der B21 Gutensteiner Straße bis in das steirische Mariazell, bei der der St.-Aegyder Abschnitt von Mitterbach über den Hauptort bis Kernhof miteinbezogen wurde, wurde der restliche Streckenabschnitt der Kernhofer Straße in Hohenberger Straße umbenannt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesstraßengesetz vom 18. Februar 1948, Verzeichnis C.
 B214 
Die Hohenberger Straße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.