Kanton La Bassée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton La Bassée
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Lille
Hauptort La Bassée
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 26.651 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 380 Einw./km²
Fläche 70,19 km²
Gemeinden 11
INSEE-Code 5907

Der Kanton La Bassée ist ein ehemaliger, bis 2015 bestehender französischer Kanton im Arrondissement Lille, im Département Nord und in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sein Hauptort war La Bassée. Vertreter im Generalrat des Departements war ab 1994 Philippe Waymel (DVD).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus elf Gemeinden.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Aubers 1.536 (2013) 10,14 151 Einw./km² 59025 59249
La Bassée 6.565 (2013) 3,54 1855 Einw./km² 59051 59480
Fournes-en-Weppes 2.145 (2013) 8,22 261 Einw./km² 59250 59134
Fromelles 876 (2013) 8,54 103 Einw./km² 59257 59249
Hantay 1.193 (2013) 2,09 571 Einw./km² 59281 59496
Herlies 2.319 (2013) 7,11 326 Einw./km² 59303 59134
Illies 1.409 (2013) 7,91 178 Einw./km² 59320 59480
Marquillies 1.989 (2013) 6,91 288 Einw./km² 59388 59274
Sainghin-en-Weppes 5.584 (2013) 7,71 724 Einw./km² 59524 59184
Salomé 2.974 (2013) 5,25 566 Einw./km² 59550 59496
Wicres 424 (2013) 2,77 153 Einw./km² 59658 59134