Kanton Dunkerque-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Dunkerque-Est
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Hauptort Dunkerque
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 36.246 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 805 Einw./km²
Fläche 45 km²
Gemeinden 6
INSEE-Code 5925
Kanton Dunkerque-Est

Der Kanton Dunkerque-Est war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Dunkerque, im Département Nord und in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sein Hauptort war Dunkerque. Vertreter im Generalrat des Departements war zuletzt von 2011 bis 2015 Alain Vanwaefelghem (PS).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Dünkirchen (frz. Dunkerque: angegeben ist die Gesamteinwohnerzahl, im Kanton waren es etwa 19.200 Einwohner) und weiteren fünf Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Bray-Dunes 4.658 (2013) 8,57 544 Einw./km² 59107 59123
Dunkerque 89.882 (2013) –  –  Einw./km² 59183 59140; 59240; 59640
Leffrinckoucke 4.366 (2013) 7,28 600 Einw./km² 59340 59495
Téteghem-Coudekerque-Village 8.202 (2013) 18,41 446 Einw./km² 59588 59229
Uxem 1.407 (2013) 8,27 170 Einw./km² 59605 59229
Zuydcoote 1.766 (2013) 2,6 679 Einw./km² 59668 59123

Von der Stadt Dunkerque gehörten Teile der Bezirke Malo-les-Bains und Rosendaël zum Kanton.