Kanton Tourcoing-Nord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Tourcoing-Nord
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Lille
Hauptort Tourcoing
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 61.669 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 5
INSEE-Code 5961

Der Kanton Tourcoing-Nord war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Lille, im Département Nord und in der Region Nord-Pas-de-Calais. Sein Hauptort war Tourcoing. Vertreterin im Generalrat des Departements war zuletzt von 2004 bis 2015 Marie Deroo (PS).

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus einem Teil der Stadt Tourcoing (angegeben ist hier die Gesamteinwohnerzahl; im Kanton lebten etwa 16.000 Einwohner) und weiteren vier Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Bousbecque 4.773 (2013) 6,44 741 Einw./km² 59098 59166
Halluin 20.915 (2013) 12,56 1665 Einw./km² 59279 59250
Linselles 8.192 (2013) 11,71 700 Einw./km² 59352 59126
Roncq 13.524 (2013) 10,59 1277 Einw./km² 59508 59223
Tourcoing 93.974 (2013) –  –  Einw./km² 59599 59200