Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Portal:Lausanne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: P:LAU
Portal aktualisieren(?)
Wappen der Stadt Lausanne Offizielles Logo der Stadt Stadtansicht vom Mont TendreKathedrale Notre-DameSkulptur in Lausanne-OuchyMétro unter freiem Himmel
Willkommen
Blick auf die Stadt Lausanne
Blick auf die Stadt Lausanne

Lesenswerter Artikel Lausanne [loˈzan] (italienisch und rätoromanisch Losanna) ist eine politische Gemeinde, der Hauptort des Schweizer Kantons Waadt und die Hauptstadt des Distrikts Lausanne.

Die Stadt liegt in der französischen Schweiz (Romandie), am Genfersee und gehört mit seinen rund 140'000 Einwohnern – neben Zürich, Genf, Basel und Bern – zu den grössten Gemeinden der Schweiz. Die Metropolregion Genf-Lausanne ist ein erweiterter Ballungsraum und hat 1,2 Millionen Einwohner. Lausanne ist ein bedeutendes Wirtschafts-, Kultur- und Bildungszentrum sowie eine wichtige Verkehrsdrehscheibe in der Westschweiz. Das höchste Schweizer Gericht, das Bundesgericht, befindet sich hier, ebenso der Hauptsitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), weshalb die Stadt den Übernamen «olympische Hauptstadt» trägt.




Herzlich willkommen in der zentralen Anlaufstelle zur Stadt Lausanne in der Wikipedia. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen auf der Diskussionsseite und selbstverständlich über deine Mitarbeit.

Geschichte
Die türkische Delegation an der "Konferenz von Lausanne"
Die türkische Delegation an der
"Konferenz von Lausanne"

Das Stadtgebiet von Lausanne war bereits im 4. Jahrtausend v. Chr. besiedelt. Die Römer errichteten an der Stelle einer keltischen Siedlung im Bereich des heutigen Vidy ein Militärlager, das sie Lousanna nannten.

Allgemein: Anton Albers der Ältere | Bistum Lausanne, Genf und Freiburg | Marc Dufour | William Haldimand

Anlässe: Konferenz von Lausanne | Vertrag von Lausanne

Bischöfe: Amadeus von Lausanne | Cuno von Fenis | Amédée Grab | Julius II. | Protasius von Lausanne | alle Bischöfe von Lausanne

Geografie
Die Stadtteile von Lausanne
Die Stadtteile von Lausanne
Die Quartiere von Lausanne
Die Quartiere von Lausanne

Das Stadtzentrum von Lausanne umfasst die Quartiere La Cité, Le Bourg, La Palud, Saint-Laurent und Le Pont. Bis um die Mitte des 19. Jahrhunderts bildeten diese Gebiete die eigentliche Stadt Lausanne. Danach dehnte sich die Stadt immer weiter aus, und die umliegenden ehemaligen Dörfer und Weiler wurden in das Stadtgebiet inkorporiert, beziehungsweise sind zu Wohnquartieren geworden.

Stadtteile: Centre | Maupas/Valency | Sébeillon/Malley | Montoie/Bourdonnette | Montriond/Cour | Sous-Gare/Ouchy | Montchoisi | Florimont/Chissiez | Mousquines/Bellevue | Vallon/Béthusy | Chailly/Rovéréaz | Sallaz/Vennes/Séchaud | Sauvabelin | Borde/Bellevaux | Vinet/Pontaise | Bossons/Blécherette | Beaulieu/Grey/Boisy | Liste der Stadtteile

Gewässer: Chamberonne | Genfersee | Vuachère

Nachbargemeinden: von Westen im Uhrzeigersinn nach Osten sortiert Saint-Sulpice | Chavannes-près-Renens | Renens | Prilly | Romanel-sur-Lausanne | Le Mont-sur-Lausanne | Epalinges | Jouxtens-Mézery | Crissier | Cheseaux-sur-Lausanne | Morrens | Cugy | Bretigny-sur-Morrens | Bottens | Froideville | Montpreveyres | Savigny | Pully

Politik
Daniel Brélaz - amtierender Bürgermeister von Lausanne
Daniel Brélaz,
Stadtpräsident

Der Gemeinderat besteht aus 100 Mitgliedern, die alle vier Jahre vom Volk gewählt werden. Der Stadtrat (Exekutive) setzt sich aus sieben sogenannten Magistraten zusammen.

Stadtpräsidenten: Daniel Brélaz | Georges-André Chevallaz | Edouard Dapples | Jean-Pascal Delamuraz | Pierre Graber | Liste aller Stadtpräsidenten

Städtepartnerschaften: Osijek (Kroatien, seit 1997)

Organisationen und Verbände
Hauptsitz des Internationalen Olympischen Komitees
Hauptsitz des IOC

Lausanne ist Sitz verschiedener Organisationen und Verbände. Die bekannteste Organisation ist sicher das Internationale Olympische Komitee (IOC). Es hält die Schirmherrschaft über die Olympische Bewegung und beansprucht alle Rechte an den Olympischen Symbolen, wie Fahne, Mottos und Hymne, sowie an den Spielen selbst.

Sportverbände: International Table Tennis Federation | Fédération Internationale de Volleyball | Fédération Internationale de Hockey | Fédération Internationale d’Escrime | International Equestrian Federation | Fédération Internationale des Luttes Associées | International Dance Sport Federation | Fédération Internationale de Natation Amateur | Fédération Internationale de Tir à l’Arc | Fédération Aéronautique Internationale | International Canoe Federation | Fédération Internationale des Sociétés d’Aviron

Kultur
Das olympische Museum
Das olympische Museum

Zu den kulturellen Einrichtungen gehören das Stadttheater, das Théâtre de Beaulieu und das Théâtre Vidy-Lausanne, daneben zahlreiche weitere kleinere Theatersäle und Konzertsäle, sowie die Cinémathèque suisse. Ferner besitzt Lausanne ein Stadtarchiv, eine Stadtbibliothek, mehrere Volksbibliotheken, die Kantons- und die Universitätsbibliothek und verschiedene Fachbibliotheken.

Museen: Musée de l'Elysée | Olympisches Museum

Musik: Double Pact | Favez | Honey for Petzi | Sens Unik

Veranstaltungen: Art on Ice | Balélec | Eurovision Song Contest 1989 | Prix de Lausanne

Weiteres: Schweizer Filmarchiv | Théâtre Vidy-Lausanne | Sauvabelin-Turm

Verkehr
Trolleybus der Transports publics de la région Lausannoise
Trolleybus der Transports publics
de la région Lausannoise

Der Bahnhof Lausanne der Schweizerischen Bundesbahnen ist ein wichtiger Knotenpunkt für die ganze Westschweiz. Die Feinverteilung in der Stadt erfolgt mittels den zahlreichen Busverbindungen, sowie der Métro. Die neuste Strecke, die M2, wurde im Herbst 2008 eröffnet und verläuft beinahe vollständig unterirdisch. Sie ist die erste und bisher einzige Anlage ihrer Art in der Schweiz. Früher hat die Zahnradbahn die Menschen von Ouchy zum Hauptbahnhof gebracht.

Lausanne–Echallens–Bercher-Bahn | Métro | Tramway du sud-ouest lausannois | Transports publics de la région Lausannoise | Zahnradbahn Lausanne-Ouchy

Wirtschaft

Das Gebäude der Edipresse

Das Gebäude der Edipresse

Neben Genf ist Lausanne das bedeutendste Wirtschafts- und Verwaltungszentrum der Westschweiz. Rund 83 % der Erwerbstätigen sind im Dienstleistungssektor beschäftigt, der sekundäre Sektor vereinigt rund 17 % der Beschäftigten auf sich und weniger als 1 % arbeitet im primären Sektor.

Bau und Immobilien: Bernard Nicod SA | LO Holding

Energie: Gaznat | EOS Holding

Finanzdienstleister: Banque Cantonale Vaudoise | Bondpartners | Compagnie financière Tradition | Landolt & Cie | SUPRA Caisse-maladie | Vaudoise Versicherungen

Medien: Couleur 3 | Edipresse | L’Hebdo | Le Matin Bleu | Le Matin (Schweiz) | Publigroupe

Sport
Start des Lausanne-Marathons
Start des Lausanne-Marathons

Die Stadt besitzt bedeutende Sportanlagen, die sich vor allem in der Nähe des Seeufers und auf den Hügeln oberhalb von Lausanne befinden. Dazu zählen das Olympiastadion La Pontaise und das Centre Intercommunal de Malley mit rund 10'000 Plätzen. Auf der Höhe von Chalet-à-Gobet an der Gemeindegrenze zu Epalinges liegt ein Golfplatz.

Eishockey: Lausanne Hockey Club | Patinoire de Malley

Fussball: Hitzeschlacht von Lausanne | Stade Olympique de la Pontaise

Fussballverein: Étoile Sportive FC Malley | FC Lausanne-Sport | FC Stade Lausanne-Ouchy

Veranstaltungen: Athletissima | Badminton-Weltmeisterschaft 1995 | Curling-Weltmeisterschaft der Herren 1988 & 2001 | Eishockey-Weltmeisterschaft 1961 | Fechtweltmeisterschaften 1987 | Lausanne-Marathon | Prix de Lausanne | Ringer-Europameisterschaften 1973 & 1977 | Turn-Europameisterschaften 2008

Weiteres: Lausanne Football and Cricket Club | Lausanne Indians

Kategoriebaum
Neue Artikel


 Commons: Lausanne – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Lausanne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Lausanne – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikinews: Lausanne – in den Nachrichten

Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen
Diese Seite wurde am 20. September 2009 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.