Sauveterre (Gers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sauveterre
Sauveterre (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Gers (32)
Arrondissement Auch
Kanton Val de Save
Gemeindeverband Le Savès
Koordinaten 43° 27′ N, 0° 52′ OKoordinaten: 43° 27′ N, 0° 52′ O
Höhe 170–311 m
Fläche 16,71 km²
Einwohner 279 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 32220
INSEE-Code

Sauveterre (gaskognisch: Sauvatèrra) ist eine französische Gemeinde mit 279 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Gers in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Kanton Val de Save und zum Arrondissement Auch. Die Einwohner werden Sauveterriens genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sauveterre liegt etwa 50 Kilometer westsüdwestlich von Toulouse. Umgeben wird Sauveterre von den Nachbargemeinden Gaujac im Norden und Nordwesten, Montamat im Norden, Lombez im Osten und Nordosten, Espaon im Süden und Südosten, Cadeillan im Süden sowie Sabeillan im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 364 326 283 264 219 229 233 234 259
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Amat
  • Kapelle Saint-Christophe
Kirche Saint-Amat mit vorgelagertem Platz

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jules de Rességuier (1788–1862), Dichter, hier oder in Sauveterre (Département Tarn) begraben
  • Jean de Lescun (1405/1410–1473), Marschall Frankreichs, Herr über Sauveterre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sauveterre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien