L’Isle-Jourdain (Gers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
L’Isle-Jourdain
L’Isle-Jourdain (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Gers (32)
Arrondissement Auch
Kanton L’Isle-Jourdain (Hauptort)
Gemeindeverband Gascogne Toulousaine
Koordinaten 43° 37′ N, 1° 5′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 1° 5′ O
Höhe 136–304 m
Fläche 70,48 km²
Einwohner 9.227 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 131 Einw./km²
Postleitzahl 32600
INSEE-Code
Website http://www.mairie-islejourdain.fr/

Rue de la République mit dem Turm der Stiftskirche Saint-Martin

L’Isle-Jourdain (gaskognisch L’Isla de Baish) ist eine französische Gemeinde mit 9227 Einwohnern (Stand 1. Januar 2020) im Département Gers in der Region Okzitanien und im Arrondissement Auch, sie ist Hauptort des Kantons L’Isle-Jourdain. Die Einwohner werden Lislois(es) genannt.

Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Save.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsname erinnert an eine Insel (Isle) inmitten eines Sumpfes. Ein Herr von Isle ließ als Teilnehmer am Kreuzzug seinen Sohn im Jordan taufen und benannte ihn nach dem Fluss; der Name wurde von der Gemeinde übernommen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2017
Einwohner 3675 4002 4195 4358 5029 5560 7296 8851
Quellen: Cassini und INSEE

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L’Isle-Jourdain hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Saint-Agne–Auch und wird im Regionalverkehr mit Zügen des TER Occitanie zwischen Toulouse und Auch bedient.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: L'Isle-Jourdain (Gers) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien