Lahitte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lahitte
La Hita
Lahitte (Frankreich)
Lahitte
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Auch
Kanton Auch-2
Gemeindeverband Grand Auch Cœur de Gascogne
Koordinaten 43° 40′ N, 0° 41′ OKoordinaten: 43° 40′ N, 0° 41′ O
Höhe 148–240 m
Fläche 5,03 km2
Einwohner 253 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 50 Einw./km2
Postleitzahl 32810
INSEE-Code

Lahitte

Lahitte (gaskognisch La Hita) ist eine französische Gemeinde mit 253 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Auch und zum Gemeindeverband Grand Auch Cœur de Gascogne. Seine Bewohner nennen sich Lahittois/Lahittoises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lahitte liegt auf einem Plateau rund 8 Kilometer ostnordöstlich der Stadt Auch im Osten des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus dem Dorf Lahitte, dem Weiler Lasserre sowie Einzelgehöften. Verkehrstechnisch liegt die Gemeinde an der D509. Die N124 durchquert den Süden der Gemeinde, die einige Kilometer östlich der N21 liegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Fund in Gausselin zeugt von menschlicher Besiedlung bereits in der Römerzeit. Ein Schloss bestand seit dem 10. Jahrhundert und wird namentlich erstmals im Jahr 1130 erwähnt. Damals gehörte der Ort zur Herrschaft La Hitte. In den Religionskriegen wird das Schloss schwer beschädigt. Einer seiner Türme wird später zum Glockenturm der Kirche. Im Jahr 1737 entsteht an anderer Stelle ein neues Schloss. Im Mittelalter lag der Ort innerhalb der Grafschaft Haut-Armagnac, die ein Teil der Provinz Gascogne war. Die Gemeinde gehörte von 1793 bis 1801 zum District Auch. Zudem war Lahitte von 1793 bis 1801 ein Teil des Kantons Auch. Von 1801 bis 1973 lag sie im Kanton Auch-Nord. Danach von 1973 bis 2015 innerhalb des Kantons Auch-Nord-Est. Die Gemeinde ist seit 1801 dem Arrondissement Auch zugeteilt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1806 1821 1846 1931 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 158 171 149 219 110 119 134 143 148 182 185 239 266
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss und Garten aus dem Jahr 1737
  • Dorfkirche Saint-André, Monument historique seit 1947[2]
  • Gedenkplatte für die Gefallenen[3]
  • Grotte mit dem Brunnen Sainte-Radegonde
  • Ruine einer Mühle
  • drei Wegkreuze

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lahitte (Gers) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde
  2. Kurzbeschreibung (französisch)
  3. Gedenkplatte für die Gefallenen