Semuy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Semuy
Semuy (Frankreich)
Semuy
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Vouziers
Kanton Attigny
Gemeindeverband Crêtes Préardennaises
Koordinaten 49° 29′ N, 4° 40′ OKoordinaten: 49° 29′ N, 4° 40′ O
Höhe 82–162 m
Fläche 3,97 km2
Einwohner 90 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 08130
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Semuy

Semuy ist eine französische Gemeinde mit 90 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Vouziers, zum Kanton Attigny sowie zum Gemeindeverband Crêtes Préardennaises.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aisne bei Semuy

Der Ardennenkanal verläuft durch das südliche Gemeindegebiet. Er mündet dort in die Aisne, welche die südwestliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Semuy von den Nachbargemeinden Lametz im Norden, Neuville-Day im Osten, Voncq im Süden, Rilly-sur-Aisne im Südwesten sowie Saint-Lambert-et-Mont-de-Jeux im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 183 150 153 145 104 100 97 84 90
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Nicolas, erbaut im 13. Jahrhundert, Monument historique seit 1920[1]
  • Musée de la bataille, Museum in einer alten Wassermühle, das der Ardennenschlacht im Mai und Juni 1940 gewidmet ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Semuy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00078526 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)