Vouziers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vouziers
Vouziers (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Ardennes (08)
Arrondissement Vouziers
Kanton Vouziers
Gemeindeverband L’Argonne Ardennaise
Koordinaten 49° 24′ N, 4° 42′ OKoordinaten: 49° 24′ N, 4° 42′ O
Höhe 89–186 m
Fläche 42,48 km²
Einwohner 4.320 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 102 Einw./km²
Postleitzahl 08400
INSEE-Code
Website www.ville-vouziers.fr

Rathaus (Hôtel de ville)

Vouziers ist eine französische Gemeinde mit 4.320 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Ardennes in der Region Grand Est. Sie ist Verwaltungssitz des Arrondissements Vouziers.

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Juni 2016 durch die Zusammenlegung der früheren Gemeinden Terron-sur-Aisne, Vrizy und Vouziers zu einer Commune nouvelle mit dem identen Namen Vouziers, in der die früheren Gemeinden den Status einer Commune déléguée innehaben.[1] Bereits zuvor wurden Blaise (1973), Chestres (1964) und Condé-lès-Vouziers (1961) eingemeindet. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Vouziers.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2019[2]
Vouziers (Verwaltungssitz) 08490 20,16 3.784
Terron-sur-Aisne 08443 06,50 108
Vrizy 08493 08,18 309
Blaise 08068 07,64

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vouziers liegt rund 50 Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums von Reims. Das Gemeindegebiet wird vom Fluss Aisne durchquert. Nachbargemeinden sind Voncq im Norden, Vandy, Ballay und Toges im Nordosten, La Croix-aux-Bois und Longwé im Osten, Falaise und Savigny-sur-Aisne im Südosten, Saint-Morel im Süden, Sainte-Marie im Südwesten, Bourcq und Mars-sous-Bourcq im Westen sowie Grivy-Loisy im Nordwesten.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 25. November 1906 bis 1933 war Vouziers der Endbahnhof der 42 km langen Schmalspur-Bahnstrecke Le Châtelet-sur-Retourne–Juniville–Vouziers, die von den Chemins de fer départementaux des Ardennes betrieben wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Maurille in Vouziers, Monument historique
  • Kirche Notre-Dame im Ortsteil Chestres
  • Kirche Saint-Clément im Ortsteil Blaise
  • Kirche Saint-Remi im Ortsteil Condé-les-Vouziers
  • französischer Soldatenfriedhof
  • deutscher Soldatenfriedhof
Kirche Saint-Maurille

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vouziers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Nr. 2016-236 vom 9. Mai 2016, nach dem die Commune nouvelle Vouziers gebildet wurde.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE