Yamaha RD 80 MX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yamaha
Yamaha RD 80 MX.jpg
RD 80 MX
Hersteller: Yamaha Motor
Produktionszeitraum 1980 bis 1982
Klasse Leichtkraftrad
Motordaten
Zweitaktmotor, luftgekühlter Einzylindermotor
Hubraum (cm³) 79
Leistung (kW/PS) 5 / 6,8 bei 5750/min
Drehmoment (N m) 8 bei 5000/min
Höchst­geschwindigkeit (km/h) 80
Getriebe 5-Gang
Antrieb Kettenantrieb
Bremsen vo. Einscheibenbremse Ø 203 mm mit 1-Kolben-Bremssattel /hi. Trommelbremse
Radstand (mm) 1255
Maße (L × B × H, mm): 1.980 × 745 × 1070
Sitzhöhe (cm) 79
Leergewicht (kg) 96
Nachfolgemodell Yamaha RD 80 LC

Das Motorrad Yamaha RD 80 MX ist ein Leichtkraftrad des japanischen Motorradherstellers Yamaha.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RD 80 MX basiert auf dem Mokick RD 50 MX. Sie war 1980 in der damals neugeschaffenen Klasse der Leichtkrafträder (damals Klasse 1b, heute A1), das erste 80 cm³ Strassenmotorrad von Yamaha in Deutschland. Das Enduro Schwestermodell mit dem gleichen Motor, war die DT 80 MX.

Die RD80 MX gab es in Weiß-Blau, Weiß-Rot, Schwarz, Rot und Blau. Die RD 80 MX wurde ab 1982 abgelöst von der stärkeren, wassergekühlten RD 80 LC. In Deutschland wurden 16.373 Fahrzeuge diesen Typs zugelassen.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RD 80 MX ist ein Leichtkraftrad mit luftgekühltem Zweitaktmotor. Sie hat vorne eine Scheibenbremse, hinten eine Trommelbremse und eine 6-V-Elektrik. Das Fahrwerk besteht aus einem Rohrrahmen mit Telegabel vorne und Cantileverfederung hinten. Der luftgekühlte Einzylindermotor der RD 80 MX leistet:

Typ 5G1 (Yamaha RD 80 MX, Baujahr 1980–82),

  • 5 kW / 6,8 PS, Höchstgeschwindigkeit 80 km/h.