Yamaha RD 80 MX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yamaha
Yamaha RD 80 MX.jpg
RD 80 MX
Hersteller Yamaha Motor
Produktionszeitraum 1980 bis 1982
Klasse Leichtkraftrad
Motordaten
Zweitaktmotor, luftgekühlter Einzylindermotor
Hubraum (cm³) 79
Leistung (kW/PS) 5 / 6,8 bei 5750/min
Drehmoment (N m) 8 bei 5000/min
Höchst­geschwindigkeit (km/h) 80
Getriebe 5-Gang
Antrieb Kettenantrieb
Bremsen vo. Einscheibenbremse Ø 203 mm mit 1-Kolben-Bremssattel /hi. Trommelbremse
Radstand (mm) 1255
Maße (L × B × H, mm): 1.980 × 745 × 1070
Sitzhöhe (cm) 79
Leergewicht (kg) 96
Nachfolgemodell Yamaha RD 80 LC

Das Motorrad Yamaha RD 80 MX ist ein Leichtkraftrad des japanischen Motorradherstellers Yamaha.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RD 80 MX basiert auf dem Mokick RD 50 MX. Sie war 1980 in der damals neugeschaffenen Klasse der Leichtkrafträder (damals Klasse 1b, heute A1), das erste 80 cm³ Strassenmotorrad von Yamaha in Deutschland. Das Enduro Schwestermodell mit dem gleichen Motor, war die DT 80 MX.

Die RD80 MX gab es in Weiß-Blau, Weiß-Rot, Schwarz, Rot und Blau. Die RD 80 MX wurde ab 1982 abgelöst von der stärkeren, wassergekühlten RD 80 LC. In Deutschland wurden 16.373 Fahrzeuge diesen Typs zugelassen.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RD 80 MX ist ein Leichtkraftrad mit luftgekühltem Zweitaktmotor. Sie hat vorne eine Scheibenbremse, hinten eine Trommelbremse und eine 6-V-Elektrik. Das Fahrwerk besteht aus einem Rohrrahmen mit Telegabel vorne und Cantileverfederung hinten. Der luftgekühlte Einzylindermotor der RD 80 MX leistet:

Typ 5G1 (Yamaha RD 80 MX, Baujahr 1980–82),

  • 5 kW / 6,8 PS, Höchstgeschwindigkeit 80 km/h.