Lee County (Iowa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Lee County Courthouse in Fort Madison (für den nördlichen Teil des Countys zuständig), seit 1976 im NRHP gelistet[1]
Das ehemalige U.S. Post Office and Courthouse in Keokuk (heute für den südlichen Teil des Countys zuständig), seit 1974 im NRHP gelistet[2]
Verwaltung
US-Bundesstaat: Iowa
Verwaltungssitz: Fort Madison
Adresse des
Verwaltungssitzes:
County Office Building
933 Avenue H
Fort Madison, IA 52627-4540
Gründung: 7. Dezember 1836
Gebildet aus: Des Moines County
Vorwahl: 001 319
Demographie
Einwohner: 35.862  (2010)
Bevölkerungsdichte: 26,8 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 1395 km²
Wasserfläche: 55 km²
Karte
Karte von Lee County innerhalb von Iowa
Website: www.leecounty.org

Das Lee County[3] ist ein County im US-Bundesstaat Iowa. Bei der Volkszählung im Jahr 2010 hatte das County 35.862 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 26,8 Einwohnern pro Quadratkilometer. Mit Fort Madison und Keokuk verfügt das County über zwei Verwaltungssitze.[4]

Geographie[Bearbeiten]

Das County liegt im äußersten Südosten von Iowa. Die südöstliche Grenze zu Missouri wird durch den Des Moines River gebildet, der am südlichsten Punkt Iowas in den Mississippi mündet. Dieser bildet die Grenze zu Illinois. Das Lee County hat eine Fläche von 1395 Quadratkilometern, wovon 55 Quadratkilometer Wasserfläche sind. Es grenzt an folgende Nachbarcountys:

Henry County Des Moines County
Van Buren County Compass card (de).svg Henderson County
(Illinois)
Clark County
(Missouri)
Hancock County
(Illinois)

Geschichte[Bearbeiten]

Das Lee County wurde am 7. Dezember 1836 aus ehemaligen Teilen des Des Moines County gebildet. Benannt wurde es nach dem Geschäftsmann William Elliott Lee, dessen Immobilienfirma sich auf Land spezialisierte, das Halbblutindianern vorbehalten war.

Die erste ständige Siedlung im heutigen Lee County war das 1829 gegründete Keokuk. Nachdem 1836 das County gebildet wurde, bekam es im Jahr 1838 eine eigene Verwaltung. Der festgelegte Verwaltungssitz Fort Madison war von Anfang an umstritten. Bewohner aus entfernteren Gebieten beschwerten sich, dass der Verwaltungssitz sehr weit vom Zentrum des Countys entfernt lag. Es wurden über Jahre hinweg verschiedene Orte (Franklin, West Point und Keokuk) als Verwaltungssitz vorgeschlagen.

1841 wurde Fort Madison durch eine Volksabstimmung erneut als Verwaltungssitz festgelegt. Ein Gerichts- und Verwaltungsgebäude wurde 1842 seiner Bestimmung übergeben. Aber auch das beendete den Streit nicht. Durch eine Petition an die General Assembly (parlamentarische Versammlung) des damaligen Iowa - Territoriums wurde der Verwaltungssitz durch eine Entscheidung der General Assembly nach West Point verlegt. Die Stadt erklärte sich bereit, bis 1844 ein neues Gerichts- und Verwaltungsgebäude zu errichten. Dies kam jedoch nicht zustande, sodass die Verwaltung in Fort Madison verblieb.

Durch einen starken Bevölkerungsanstieg verschärften sich die Gegensätze zwischen den Bevölkerungsschwerpunkten Fort Madison und Keokuk. Aus diesem Grund verabschiedete die General Assembly ein Gesetz, wonach für des Lee County als einzigem County in Iowa zwei gleichberechtigte Verwaltungssitze festgelegt wurden.

Das heutige Gerichts- und Verwaltungsgebäude in Keokuk ist das 1890 errichtete ehemalige Postgebäude.

Das Gerichts- und Verwaltungsgebäude in Fort Madison dient heute noch als Gerichtsgebäude, während die Verwaltung 1978 in ein neues Gebäude umzog.

The present courthouse at Keokuk is the renovated Post Office building built in 1890.[5]

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1840 6093
1850 18.861 200 %
1860 29.232 50 %
1870 37.210 30 %
1880 34.859 -6 %
1890 37.715 8 %
1900 39.719 5 %
1910 36.702 -8 %
1920 39.676 8 %
1930 41.268 4 %
1940 41.074 -0,5 %
1950 43.102 5 %
1960 44.207 3 %
1970 42.996 -3 %
1980 43.106 0,3 %
1990 38.687 -10 %
2000 38.052 -2 %
2010 35.862 -6 %
Vor 1900[6] 1900–1990[7] 2000-2010[8]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Lee County 35.862 Menschen in 14.644 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 26,8 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 93,5 Prozent Weißen, 3,1 Prozent Afroamerikanern, 0,2 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,5 Prozent Asiaten sowie aus anderen ethnischen Gruppen; 1,9 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 3,0  Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

In den 14.644 Haushalten lebten statistisch je 2,29 Personen.

22,2 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 60,9 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 16,9 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 49,4 Prozent der Bevölkerung war weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts lag bei 40.921 USD. Das Prokopfeinkommen betrug 21.240 USD. 14,9 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze..[8]

Orte im Lee County[Bearbeiten]

Citys

Unincorporated Communitys

Gliederung[Bearbeiten]

Das Lee County ist in 16 Townships eingeteilt[9]:

Die Stadt Keokuk gehört keiner Township an.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 76000777 Abgerufen am 28. November 2011
  2. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 74000796 Abgerufen am 2. April 2012
  3. Lee County im Geographic Names Information System des United States Geological Survey Abgerufen am 27. Februar 2011
  4. National Association of Counties Abgerufen am 28. November 2011
  5. e-RefernceDesc - Lee County, IA Abgerufen am 2. April 2012
  6. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing Abgerufen am 15. März 2011
  7. Auszug aus Census.gov Abgerufen am 16. Februar 2011
  8. a b U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Lee County, IA Abgerufen am 13. Januar 2012
  9. Missouri Census Data Center - Iowa Abgerufen am 2. April 2012

Weblinks[Bearbeiten]

40.642777777778-91.474444444444Koordinaten: 40° 39′ N, 91° 28′ W