Bayburt (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayburt
Nummer der Provinz: 69
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariBayburt in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Bayburt districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 40° 14′ N, 40° 13′ OKoordinaten: 40° 14′ N, 40° 13′ O
Provinzhauptstadt: Bayburt
Region: Schwarzmeerregion
Fläche: 3.652 km²
Einwohnerzahl: 90.154[1] (2016)
Bevölkerungsdichte: 25 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: İsmail Ustaoğlu[2]
Sitze im Parlament: 2
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0458
Kennzeichen: 69
Website
www.bayburt.gov.tr (Türkisch)

Bayburt ist eine Provinz der Türkei, mit der gleichnamigen Hauptstadt Bayburt.

Die Provinz hat 90.154 Einwohner (Stand 2016) auf einer Fläche von 3.652 km². Sie grenzt im Westen an die Provinz Gümüşhane, im Osten an Erzurum, im Norden an Trabzon und Rize und im Süden an Erzincan. Bayburt ist erst seit dem 21. Juni 1989 eine eigenständige Provinz. Von 1923 bis 1989 war es ein Teil der Provinz Gümüşhane.

In der Provinz Bayburt befand sich das armenische Varzahan-Kloster (Uğrak Kiliseleri).

Landkreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz untergliedert sich in drei Landkreise. Diese sind:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Provinz Bayburt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 24. Dezember 2017
  2. Webseite der Provinz Bayburt