Gümüşhane (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gümüşhane
Nummer der Provinz: 29
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariGümüşhane in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Gümüşhane districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 40° 23′ N, 39° 25′ OKoordinaten: 40° 23′ N, 39° 25′ O
Provinzhauptstadt: Gümüşhane
Region: Schwarzmeerregion
Fläche: 6.668 km²
Einwohnerzahl: 172.034[1] (2016)
Bevölkerungsdichte: 24 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Kamuran Taşbilek[2]
Sitze im Parlament: 2
Strukturelles
Telefonvorwahl: 2900
Kennzeichen: 29
Website
www.gumushane.gov.tr (Türkisch)

Gümüşhane ist eine türkische Provinz im Nordosten Anatoliens.

Die Binnenprovinz grenzt im Westen an die Provinz Giresun, im Süden an die Provinz Erzincan, im Osten an die Provinz Bayburt und im Norden an Provinz Trabzon. Sie rangiert auf Platz 77 (von 81 Provinzen) der Bevölkerungsliste. Ihre Hauptstadt ist das gleichnamige Gümüşhane.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Gümüşhane bedeutet übersetzt Silberhaus. Die Stadt Gümüşhane hatte in historischen Zeiten reiche Silber- und Bronzeminen, die nach Trabzon lieferten. Der alte griechische Name für die Stadt war Θήρα (Thera).

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Gümüşhane besteht aus sechs Landkreisen:

Landkreis Fläche1
(km²)
Bevölkerung (2018)2 Anzahl der Einheiten Dichte
(Ew/km²)
städt.
Anteil (in %)
Sex
Ratio3
Gründungs-
datum4,5
Landkreis (İlçe) Verwaltungssitz
(Merkez)
Gemeinden
(Belediye)
Stadt-
viertel
(Mahalle)
Dörfer
(Köy)
Gümüşhane Merkez 1.889 57.269 39.563 2 20 92 30,3 75,75 993
Kelkit 1.571 47.891 16194 6 21 77 30,5 63,21 960
Köse 353 9.387 4274 1 5 14 26,6 45,53 970 1987
Kürtün 917 14.346 4.543 2 9 34 15,6 45,66 910 1990
Şiran 965 20.084 10.523 2 13 64 20,8 62,01 982
Torul 973 13.771 5.209 1 8 37 14,2 37,83 998
PROVINZ Gümüşhane 6.668 162.748 14 76 318 24,4 62,76 973

Quellen
1 Fläche 2014[3]
2 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2018[4]
3 Geschlechterverhältnis: Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
4 PDF-Datei des Innenministeriums[5]
5 Landkreise, die erst nach Gründung der Türkei (1923) gebildet wurden.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Bevölkerungsfortschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgende Tabelle zeigt die jährliche Bevölkerungsentwicklung am Jahresende nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressierbare Einwohnerregister (ADNKS). Zusätzlich sind die Bevölkerungswachstumsrate und das Geschlechterverhältnis (Sex Ratio d. h. Anzahl der Frauen pro 1000 Männer) aufgeführt. Der Zensus von 2011 ermittelte 129.045 Einwohner, das sind über 58.000 Einwohner weniger als zum Zensus 2000.

Jahr Bevölkerung am Jahresende Wachstums-
rate der Be-
völkerung
(in %)
Geschlechter
verhältnis
(Frauen auf
1000 Männer)
Rang
(unter den 81 Provinzen)
gesamt männlich weiblich
2018 162.748 82.468 80.280 −4,36 973 77
2017 170.173 86.097 84.076 −1,08 977 76
2016 172.034 87.564 84.470 13,59 965 76
2015 151.449 76.770 74.679 3,48 973 77
2014 146.353 74.173 72.180 3,49 973 77
2013 141.412 71.653 69.759 4,58 974 77
2012 135.216 68.466 66.750 2,15 975 77
2011 132.374 67.023 65.351 2,13 975 77
2010 129.618 65.031 64.587 –1,04 993 77
2009 130.976 65.874 65.102 −0,30 988 77
2008 131.367 65.749 65.618 0,41 998 77
2007 130.825 65.261 65.564 1005 77
2000 186.953 94.879 92.074 970 74

Volkszählungsergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgende Tabellen geben den bei den 14 Volkszählungen dokumentierten Einwohnerstand der Provinz Edirne wieder.
Die Werte der linken Tabelle sind E-Books (der Originaldokumente) entnommen, die Werte der rechten Tabelle entstammen der Datenabfrage des Türkischen Statistikinstituts TÜIK – abrufbar über diese Webseite:[6]

Jahr Bevölkerung Rang
Provinz Türkei
1927 122.231 13.648.270 49
1935 162.667 16.158.018 48
1940 181.290 17.820.950 47
1945 190.130 18.790.174 46
1950 203.994 20.947.188 46
1955 213.553 24.064.763 50
1960 243.115 27.754.820 48
Jahr Bevölkerung Rang
Provinz Türkei
1965 262.731 31.391.421 52
1970 282.238 35.605.176 52
1975 293.673 40.347.719 52
1980 275.191 44.736.957 56
1985 283.753 50.664.458 56
1990 169.375 56.473.035 71
2000 186.953 67.803.927 74

Anzahl der Provinzen bezogen auf die Censusjahre:

  • 1927, 1940 bis 1950: 63 Provinzen
  • 1935: 57 Provinzen
  • 1955: 67 Provinzen
  • 1960 bis 1985: 73 Provinzen
  • 1990: 73 Provinzen
  • 2000: 81 Provinzen

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aydın Doğan, türkischer Medien-Tycoon, unter anderem Doğan-Media
  • Kemal Pir, Mitbegründer der Untergrundorganisation Arbeiterpartei Kurdistans (PKK)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Provinz Gümüşhane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Türkiye Nüfusu İl ve İlçelere Göre Nüfus Bilgileri, abgerufen am 21. Juni 2019
  2. Gouverneursporträt auf der Webseite der Provinz Gümüşhane, abgerufen am 21. Juni 2019
  3. Directorate General of Mapping PDF; 0,25 MB
  4. Türkiye Nüfusu İl İlçe Mahalle Köy Nüfusu, abgerufen am 21. Juni 2019
  5. illeridaresi.gov.tr PDF; 1,4 MB
  6. Genel Nüfus Sayımları (Volkszählungsergebnisse 1965 bis 2000)