Beaumont-en-Cambrésis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beaumont-en-Cambrésis
Wappen von Beaumont-en-Cambrésis
Beaumont-en-Cambrésis (Frankreich)
Beaumont-en-Cambrésis
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Cambrai
Kanton Le Cateau-Cambrésis
Koordinaten 50° 7′ N, 3° 27′ OKoordinaten: 50° 7′ N, 3° 27′ O
Höhe 95–138 m
Fläche 3,31 km2
Einwohner 465 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 140 Einw./km2
Postleitzahl 59540
INSEE-Code

Beaumont-en-Cambrésis ist eine Gemeinde im französischen Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Kanton Le Cateau-Cambrésis im Arrondissement Cambrai. Sie grenzt im Norden an Viesly, im Osten an Inchy, im Süden an Troisvilles, im Westen an Caudry und im Nordwesten an Béthencourt. Das Siedlungsgebiet liegt auf 70 Metern über Meereshöhe. Die Bewohner nennen sich Beaumontois oder Beaumontoises.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 671 626 559 518 500 422 465 473

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Laurent mit einem Turm aus dem 15. Jahrhundert
  • Vormaliges Gasthaus, erbaut 1827
Vormaliges Gasthaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beaumont-en-Cambrésis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien