Rumilly-en-Cambrésis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rumilly-en-Cambrésis
Wappen von Rumilly-en-Cambrésis
Rumilly-en-Cambrésis (Frankreich)
Rumilly-en-Cambrésis
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Cambrai
Kanton Le Cateau-Cambrésis
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de Cambrai
Koordinaten 50° 8′ N, 3° 13′ OKoordinaten: 50° 8′ N, 3° 13′ O
Höhe 64–106 m
Fläche 6,76 km2
Einwohner 1.469 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 217 Einw./km2
Postleitzahl 59281
INSEE-Code
Website http://www.mairiederumilly.fr

Rumilly-en-Cambrésis (ndl.: "Rumelih"[1]) ist eine französische Gemeinde mit 1469 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Cambrai und zum Kanton Le Cateau-Cambrésis (bis 2015 Kanton Marcoing).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumilly gehörte vor der Revolution der Familie Anneux (deren Wappen heute das Gemeindewappen ist), die den Ort – ebenso wie Saint-Souplet – von einer Bastardlinie des Hauses Burgund erbte.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 1.399
  • 1968: 1.409
  • 1975: 1.413
  • 1982: 1.388
  • 1990: 1.590
  • 1999: 1.509
  • 2015: 1.469

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969