Cantaing-sur-Escaut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cantaing-sur-Escaut
Wappen von Cantaing-sur-Escaut
Cantaing-sur-Escaut (Frankreich)
Cantaing-sur-Escaut
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Cambrai
Kanton Le Cateau-Cambrésis
Gemeindeverband Cambrai
Koordinaten 50° 9′ N, 3° 10′ OKoordinaten: 50° 9′ N, 3° 10′ O
Höhe 47–97 m
Fläche 6,48 km2
Einwohner 397 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 59267
INSEE-Code

Cantaing-sur-Escaut ist eine Gemeinde im französischen Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Kanton Le Cateau-Cambrésis (bis 2015 Kanton Marcoing) im Arrondissement Cambrai. Sie grenzt im Nordwesten an Anneux, im Norden an Fontainte-Notre-Dame, im Nordosten an Proville, im Südosten an Noyelles-sur-Escaut, im Südwesten an Flesquières und im Westen an Graincourt-lès-Havrincourt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der oberen Schelde, fünf Kilometer südwestlich von Cambrai.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde während des Ersten Weltkriegs in Mitleidenschaft gezogen.

Im Jahr 1938 wurde aus „Cantaing“ „Cantaing-sur-Escaut“.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 450 428 392 363 394 415 435 404

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 1140–1142.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cantaing-sur-Escaut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien