Blue Jay Way

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blue Jay Way
The Beatles
Veröffentlichung 27. November 1967
Länge 3 min 55 s
Genre(s) Psychedelic Rock
Autor(en) Harrison
Album Magical Mystery Tour

Blue Jay Way (gemeint ist der Name einer Straße) ist ein Lied von den Beatles aus dem Jahr 1967, das auf dem Album und der Doppel-EP Magical Mystery Tour erschien. Text und Musik stammen von George Harrison, der das Stück auch singt.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harrison komponierte das Stück Anfang August 1967, als er mit seiner damaligen Frau Pattie, Freund und Tourmanager Neil Aspinall sowie Alex Mardas, dem Chef von Apple Electronics, einige Tage in Kalifornien verbrachte. Sie hatten eine Villa im „Blue Jay Way“ in den Hollywood Hills in Los Angeles gemietet. Frisch aus England angekommen und vom langen Flug ermüdet, wartete man auf die Ankunft des ehemaligen Pressesprechers der Beatles, Derek Taylor, und dessen Frau. Taylor rief an und teilte mit, dass man sich verspäten werde. Harrison erklärte ihm den Anfahrtsweg zur Villa, die etwas schwierig zu finden wäre. Taylor erwiderte, er werde es schon schaffen und könne zur Not auch einen Polizisten nach dem Weg fragen. Um sich die Zeit bis zur Ankunft der Taylors zu vertreiben, begann Harrison auf einer Hammond-Orgel zu spielen, die im Musikzimmer der Villa stand. Dabei entwickelte er eine Melodie und einen Text, der sein Warten auf die Taylors im Blue Jay Way thematisierte. Beim Eintreffen der Taylors war das Stück fast fertig.[1][2]

“BLUE JAY WAY was at a time when I’d rented a house in Los Angeles on – Blue Jay Way, and I arrived there from England. I was waiting around for Derek and Joan Taylor who were then living in LA. I was very tired after the flight and the time change and I started writing, playing a little electric organ that was in the house. […] The mood is also slightly Indian.”

George Harrison in I, Me, Mine, 1980, S. 114

Aufnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang September 1967 wurde Blue Jay Way in den Abbey Road Studios in London aufgenommen. Darauf zu hören sind eine von George Harrison gespielte Orgel, ein mit Filtereffekten versehenes Schlagzeug von Ringo Starr, von George Martin arrangierte Streicher, ein monotoner Bass von Paul McCartney und sehr entfernt und fremdartig klingende Backing-Vocals von McCartney und John Lennon. Mark Lewisohn verglich den Studioaufwand, der für die Aufnahme von Blue Jay Way aufgebracht wurde, mit dem für Strawberry Fields Forever oder I Am the Walrus, da auf fast alle technischen Tricks zurückgegriffen wurde, die die Beatles – und ihre Tontechniker – bis dato für ihre Aufnahmen entwickelt hatten.[3]

Das Ergebnis ist ein psychedelisches „Klangabenteuer“, das als charakteristisch für die kreative Schaffensphase der Beatles in den Jahren 1966 und 1967 gelten kann und ein typisches Beispiel für die technischen und künstlerischen Experimente ist, die die Beatles in dieser Zeit wagten.

Blue Jay Way makes fascinating listening for anyone interested in what could be achieved in a 1967 recording studio.”

Mark Lewisohn: The Complete Beatles Recording Sessions: The Official Story of the Abbey Road Years, S. 123

Magical Mystery Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stück ist auch in dem Beatles-Film Magical Mystery Tour zu hören, der im Herbst 1967 gedreht wurde und am 26. Dezember desselben Jahres erstmals im britischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steve Turner: A Hard Day’s Write, S. 144f
  2. Neville Stannard: The Long & Winding Road, S. 61
  3. Mark Lewisohn: Mark Lewisohn: The Complete Beatles Recording Sessions: The Official Story of the Abbey Road Years, S. 123