Bois-de-Gand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bois-de-Gand
Bois-de-Gand (Frankreich)
Bois-de-Gand
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Jura (39)
Arrondissement Lons-le-Saunier
Kanton Bletterans
Gemeindeverband Bresse Haute Seille
Koordinaten 46° 50′ N, 5° 30′ OKoordinaten: 46° 50′ N, 5° 30′ O
Höhe 204–226 m
Fläche 3,30 km²
Einwohner 56 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 39230
INSEE-Code

Mairie Bois-de-Gand

Bois-de-Gand ist eine französische Gemeinde im Département Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Lons-le-Saunier und zum Kanton Bletterans.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der Landschaft Bresse. Nachbargemeinden sind Francheville im Norden, Vers-sous-Sellières im Osten, Recanoz im Süden, Vincent-Froideville im Südwesten, La Chaux-en-Bresse im Westen sowie Chaumergy im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 76 69 64 63 51 62 65 57
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bois-de-Gand – Sammlung von Bildern