Coppa Italia 1959/60

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Coppa Italia 1959/60, den Fußball-Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften in Italien der Saison 1959/60, gewann Juventus Turin. Die Alte Dame setzte sich im Endspiel gegen den AC Florenz durch und konnte die Coppa Italia zum vierten Mal gewinnen. Mit 3:2 nach Verlängerung gewann die Mannschaft von Trainer Carlo Parola und konnte damit seinen Triumph aus dem Vorjahr wiederholen, als man sich im Endspiel gegen Inter Mailand durchgesetzt hatte.

Da Juventus Turin in der Saison 1959/60 auch italienischer Meister wurde, qualifizierte sich mit dem AC Florenz der unterlegene Pokalfinalist für den Europapokal der Pokalsieger des folgenden Jahres, im Übrigen die erste Austragung dieses Wettbewerbs. Die Fiorentina drang im Europacup der Pokalsieger bis ins Finale vor, besiegte dort auch noch die Glasgow Rangers und holte sich damit als erster Verein die Trophäe des Europapokals der Pokalsieger.

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt
AC Como 2:1 n. V.  AC Lecco
FC Messina 1:0  US Catanzaro
Udinese Calcio 3:2 n. V.  US Triestina
AC Brescia 2:2 n. V.
(2:4 i. E.)
 FC Modena
Lanerossi Vicenza 1:0 n. V.  Marzotto Valdagno
AC Parma 1:5  SPAL Ferrara
AS Bari 3:1  AS Taranto
AC Neapel 4:0  US Sambenedettese
AS Rom 4:0  US Cagliari
AC Padova 3:2 n. V.  Hellas Verona
Sampdoria Genua 1:0  AS Novara
AC Reggiana 3:2 n. V.  Ozo Mantova
Simmenthal Monza 0:1  US Alessandria
US Palermo 2:0  CC Catania

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt
AC Padova 3:2  Udinese Calcio
SPAL Ferrara 1:0  Lanerossi Vicenza
AC Reggiana 2:1  FC Modena
Atalanta Bergamo 5:0  US Alessandria
AS Rom 0:2  Sampdoria Genua
AC Neapel 1:0  AS Bari
US Palermo 1:0  FC Messina
AC Mailand 0:1 n. V.  AC Como

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt
Atalanta Bergamo 2:0  CFC Genua
AC Padova 0:2  AC Turin
AC Venedig 2:1  SPAL Ferrara
AC Florenz 2:0  AC Como
Juventus Turin 5:4 n. V.  Sampdoria Genua
FC Bologna 1:0  AC Neapel
Lazio Rom 2:1 n. V.  US Palermo
Inter Mailand 5:2  AC Reggiana

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt
Atalanta Bergamo 2:2 n. V.  Juventus Turin*
AC Florenz 2:1  Inter Mailand
AC Turin 1:0  AC Venedig
FC Bologna 2:3 n. V.  Lazio Rom
  • Das Los musste über das Weiterkommen entscheiden. Dabei fiel dieses auf die mit Sternchen gekennzeichneten Vereine.

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt
Juventus Turin 3:0  Lazio Rom
AC Florenz 5:3  AC Turin

Spiel um Platz drei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt
Lazio Rom 2:1  AC Turin

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juventus Turin AC Florenz
Juventus Turin
Finale
18. September 1960 in Mailand (Stadio San Siro)
Ergebnis: 3:2 n. V. (2:2, 1:1)
Schiedsrichter: Raoul Righi
AC Florenz


Giuseppe Vavassori - Guglielmo Burelli, Benito Sarti, Sergio Cervato, Flavio Emoli - Umberto Colombo, Bruno Nicolè, Gino Stacchini - Giampiero Boniperti, John Charles, Omar Sívori
Trainer: Carlo Parola
Giuliano Sarti - Enzo Robotti, Sergio Castelletti, Dante Micheli, Alberto Orzan - Rino Marchesi, Luigi Milan, Dino da Costa - Kurt Hamrin, Miguel Montuori, Gianfranco Petris
Trainer: Lajos Czeizler
Tor 1:0 John Charles (10.)


Tor 2:2 John Charles (73.)
Tor 3:2 Alberto Orzan (97./ET)

Tor 1:1 Miguel Montuori (45.)
Tor 1:2 Dino da Costa (60.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]