Coppa Italia 1996/97

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Coppa Italia 1996/97, den Fußball-Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften in Italien der Saison 1996/97, gewann Vicenza Calcio. Vicenza traf im Finale auf den SSC Neapel und konnte die Coppa Italia zum ersten und bis heute einzigen Mal gewinnen. Mit 0:1 und 3:0 nach Verlängerung setzte sich der Vicenza Calcio gegen Napoli durch. Man wurde Nachfolger des AC Florenz, das im Achtelfinale gegen den FC Bologna ausschied.

Als italienischer Pokalsieger 1996/97 qualifizierte sich Vicenza Calcio für den Europapokal der Pokalsieger des folgenden Jahres, was die bis zum heutigen Tag letzte Europapokalteilnahme des Vereins darstellte.

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Empoli 1:0  Reggina Calcio
SPAL Ferrara 2:1  Atalanta Bergamo
US Lecce 0:2  CFC Genua
Brescia Calcio 0:2  AS Lucchese Libertas
FC Como 2:2
(6:7 i.E.)
 US Cremonese
ASD Castel di Sangro 0:2  AC Cesena
AS Gualdo 0:2 n.V.  Torino Calcio
AS Pistoiese 0:3  Cosenza Calcio
US Avellino 2:1 n.V.  AC Venedig
Ascoli Calcio 1:2  AS Bari
Ancona Calcio 1:2  Pescara Calcio
AC Monza Brianza 1:0  Calcio Padova
Chievo Verona 1:0  Salernitana Sport
Ravenna Calcio 3:1  US Palermo
ASG Nocerina 0:0
(4:3 i.E.)
 FC Piacenza
Fidelis Andria 3:0  US Foggia

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Empoli 0:2  AC Mailand
SPAL Ferrara 2:4  AC Reggiana
CFC Genua 2:0  Sampdoria Genua
AS Lucchese Libertas 1:2  Vicenza Calcio
US Cremonese 2:1  Udinese Calcio
AC Cesena 3:1  AS Rom
FC Bologna 2:1  Torino Calcio
Cosenza Calcio 1:3  AC Florenz
US Avellino 0:1  Lazio Rom
AS Bari 0:3  Hellas Verona
Pescara Calcio 3:1  AC Parma
AC Monza Brianza 0:1  SSC Neapel
Chievo Verona 2:3  Cagliari Calcio
Ravenna Calcio 0:1  Inter Mailand
ASG Nocerina 2:1  AC Perugia
Fidelis Andria 0:2  Juventus Turin

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
AC Reggiana 0:2  AC Mailand
CFC Genua 0:1  Vicenza Calcio
AC Cesena 1:2  US Cremonese
FC Bologna 3:1  AC Florenz
Hellas Verona 1:2  Lazio Rom
Pescara Calcio 0:1  SSC Neapel
Cagliari Calcio 1:2  Inter Mailand
ASG Nocerina 1:2  Juventus Turin

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AC Mailand (a)1:1(a)  Vicenza Calcio 1:1 0:0
US Cremonese 2:5  FC Bologna 1:3 1:2
Juventus Turin 0:3  Inter Mailand 0:3 0:0
SSC Neapel 2:1  Lazio Rom 1:0 1:1

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Inter Mailand 2:2
(3:5 i.E.)
 SSC Neapel 1:1 1:1
Vicenza Calcio 2:1  FC Bologna 1:0 1:1

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SSC Neapel Vicenza Calcio
SSC Neapel
Finale
8. Mai 1997 in Neapel (Stadio San Paolo)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 65.932
Schiedsrichter: Piero Ceccarini
Vicenza Calcio


Giuseppe Taglialatela - Francesco Colonnese, Francesco Baldini, Roberto Ayala, Mauro Milanese - Roberto Bordin, André Cruz (90. Luca Altomare), Raffaele Longo, Fabio Pecchia, Massimiliano Esposito (77. Alain Boghossian) - Nicola Caccia (88. Alfredo Aglietti)
Trainer: Vincenzo Montefusco
Pierluigi Brivio - Gustavo Méndez, Davide Belotti, Gilberto D'Ignazio (51. Giuliano Gentilini), Massimo Beghetto - Fabio Viviani, Domenico Di Carlo, Giampiero Maini, Gabriele Ambrosetti - Marcelo Otero (77. Maurizio Rossi), Giovanni Cornacchini (85. Roberto Murgita)
Trainer: Francesco Guidolin
Tor 1:0 Fabio Pecchia (21.)

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vicenza Calcio SSC Neapel
Vicenza Calcio
Finale
29. Mai 1997 in Vicenza (Stadio Romeo Menti)
Ergebnis: 3:0 n.V. (1:0, 1:0)
Schiedsrichter: Stefano Braschi
SSC Neapel


Pierluigi Brivio - Luigi Sartor, Giovanni Lopez, Giuliano Gentilini (97. Maurizio Rossi), Massimo Beghetto - Fabio Viviani, Domenico Di Carlo, Giampiero Maini, Gabriele Ambrosetti (18. Alessandro Iannuzzi) - Roberto Murgita, Giovanni Cornacchini (72. Gilberto D'Ignazio)
Trainer: Francesco Guidolin
Giuseppe Taglialatela - Bertrand Crasson (98. Luigi Panarelli), Francesco Baldini, Roberto Ayala, Mauro Milanese - Roberto Bordin (62. Alfredo Aglietti), Alain Boghossian, Raffaele Longo (72. Luca Altomare), Fabio Pecchia, Massimiliano Esposito - Nicola Caccia
Trainer: Vincenzo Montefusco
Tor 1:0 Giampiero Maini (21.)
Tor 2:0 Maurizio Rossi (118.)
Tor 3:0 Alessandro Iannuzzi (120.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]