Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1908

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
11. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Athletics pictogram.svg
Stadt Berlin / 1 weiterer Ort - Kiel (+ inoffiziell: Marathon)
Wettbewerbe 7 / 1 in Kiel (+ inoffiziell: Marathon)
Eröffnung 16. August 1908
Schlusstag 16. August 1908
Chronik
Breslau 1907 Frankfurt am Main 1909

Die 11. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften fanden am 16. August 1908 in Berlin statt. Ausnahmen waren wieder das 100-km-Straßengehen – 18. Juni in Kiel – sowie der Marathonlauf 40 km – 20. Mai in Berlin. Allerdings gehörte der Marathonlauf bis 1924 offiziell nicht zu den Meisterschaftswettbewerben, sondern wurde als „Deutscher Marathonlauf“ unabhängig davon durchgeführt.

Im Wettkampfprogramm gab es gegenüber dem Vorjahr keine Veränderungen. Bemerkenswert ist, dass Athleten des SC Komet Berlin fünf der acht vergebenen Titel gewannen. Auch von den drei anderen Meistertiteln gingen zwei nach Berlin. Paul Nettelbeck siegte auf der Mittelstrecke über 1500 Meter, nachdem er knapp drei Monate zuvor den „Deutschen Marathonlauf“ über 40 km gewonnen hatte.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Athlet (Verein) Leistung
100 m Arthur Hoffmann (SC Komet Berlin) 11,4 s
400 m Otto Trieloff (Preußen Duisburg) 53,6 s
1500 m Paul Nettelbeck (SC Charlottenburg) 4:22,8 min
Marathon 40 km[1] Paul Nettelbeck (SC Charlottenburg) 3:10:00 h
110 m Hürden Karl Weitling (Berliner SC) 18,4 s
100-km-Straßengehen Ernst Seiffert (SC Komet Berlin) 11:16:28,0 h
Hochsprung Otto Buchmann (SC Komet Berlin) 1,71 m
Weitsprung Arthur Hoffmann (SC Komet Berlin) 6,42 m
Diskuswurf Emil Welz (SC Komet Berlin) 36,82 m

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. als „Deutscher Marathonlauf“ noch nicht im offiziellen Meisterschaftsprogramm