Gott der Herr ist Sonn und Schild

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bachkantate
Bachhand.jpg
Gott der Herr ist Sonn und Schild
BWV: 79
Anlass: Reformationsfest
Entstehungsjahr: 1725
Entstehungsort: Leipzig
Gattung: Kirchenkantate
Solo: S A B
Chor: SATB
Instr: 2Co Ti 2Ft 2Ob 2Vl Va Bc
Text
unbekannt, Martin Rinckart, Ludwig Helmbold
Liste der Bachkantaten
Luthers 95 Thesen, der Beginn der Reformation

Gott der Herr ist Sonn und Schild (BWV 79) ist eine Kirchen-Kantate von Johann Sebastian Bach. Er komponierte sie in Leipzig für das Reformationsfest und führte sie am 31. Oktober 1725 erstmals auf.

Geschichte und Worte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bach komponierte die Kantate in seinem dritten Amtsjahr in Leipzig. Die vorgeschriebenen Lesungen für den Festtag waren 2 Thess 2,3–8 LUT, Mahnung zur Standhaftigkeit gegen die Widersacher, und Offb 14,6–8 LUT, „Fürchtet Gott und gebet ihm die Ehre“.

Ein unbekannter Textdichter ging nicht auf die Lesungen ein, sondern behandelte den festlichen Anlass, beginnend mit einem Psalmvers, Psalm 84,11 LUT. Als Satz 3 bezog er die erste Strophe von Martin Rinckarts Lied „Nun danket alle Gott“ ein,[1] und als Schlusschoral die letzte Strophe von Ludwig Helmbolds „Nun lasst uns Gott dem Herren“.[2]

Bach führte die Kantate am 31. Oktober 1725 erstmals auf. Für eine weitere Aufführung, wahrscheinlich 1730, änderte er die Instrumentierung, indem er die Oboen durch Flöten verdoppelte und in der Alt-Arie die Flöte als Obligat-Instrument einsetzte. Er benutzte die Musik des Eingangschors und des Duetts in seiner Missa in G, BWV 236 und die der Alt-Arie in der Missa in A, BWV 234.[2]

Besetzung und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kantate ist besetzt mit drei Vokalsolisten, Sopran, Alt und Bass, vierstimmigem Chor, zwei Hörnern, Pauken, zwei Flauti traversi, zwei Oboen, zwei Violinen, Viola und Basso continuo.

  1. Coro: Gott, der Herr, ist Sonn und Schild
  2. Aria (Alt): Gott ist unser Sonn und Schild
  3. Choral: Nun danket alle Gott
  4. Recitativo (Bass): Gottlob! Wir wissen den rechten Weg zur Seligkeit
  5. Duetto (Sopran, Bass): Gott, ach Gott, verlaß die Deinen nimmermehr
  6. Choral: Erhalt uns in der Wahrheit

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thesentür der Schlosskirche Wittenberg

John Eliot Gardiner, der die Kantaten zum Reformationsfest in der Schlosskirche Wittenberg dirigierte, wo die Reformation begann, beschreibt den Eingangschor als einen feierlichen Einzug und hört die „insistierenden Paukenschläge“ (insistent drum beat) zu den Hornfanfaren als das Hämmern von Luthers Thesen.[3] Die instrumentale Einleitung stellt zwei Themen vor, ein festliches marschartiges Thema für Hörner und Pauken, und ein lebhafteres Gegenthema, das von einer oft wiederholten Note ausgeht. Die folgende Arie bringt ähnliche Gedanken wie der Eingangschor, jedoch in persönlicher ruhiger Färbung.[4] In Satz 3, dem ersten Choral, benutzt Bach erneut das erste Thema des ersten Satzes, gleichzeitig mit der Choralmelodie.[2] Helmuth Rilling bemerkt die thematische Einheit, „Preis und Dank“, der ersten drei Sätze.[5] Gardiner vermutete, dass nach diesem Choral die Predigt gehalten wurde.[3]

Das einzige Rezitativ wird vom Bass gesungen und erwähnt den Anlass für Preis und Dank: „Du hast uns durch dein Wort gewiesen“, in einem Hinweis auf ein zentrales Anliegen der Reformation, wie Rilling hervorhebt.[5] Gardiner hört in dem „unschuldigen“ Duett einen Vorgeschmack von Papageno und Papagena, verstärkt durch Anklänge an Eine kleine Nachtmusik in den Ritornellen der Violinen.[3] Die Kantate endet mit einem schlichten vierstimmigen Choralsatz,[6] der um Wahrheit und Freiheit bittet.[4][5]

Einspielungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nun laßt uns Gott dem Herren / Text and Translation of Chorale. bach-cantatas.com. 2007. Abgerufen am 30. Oktober 2012.
  2. a b c Klaus Hofmann: Gott der Herr ist Sonn und Schild, BWV 79 (PDF; 2,0 MB) bach-cantatas.com. 2007. Abgerufen am 26. Oktober 2012.
  3. a b c John Eliot Gardiner: Cantatas for the Feast of the Reformation / Schlosskirche, Wittenberg (PDF; 76 kB) bach-cantatas.com. S. 5, 6. 2005. Abgerufen am 26. Oktober 2012.
  4. a b Julian Mincham: Chapter 5 BWV 79 Gott der Herr ist Sonn und Schild. jsbachcantatas.com. 2010. Abgerufen am 29. Oktober 2012.
  5. a b c Helmuth Rilling: Gott der Herr ist Sonn und Schild (God the Lord is sun and shield), BWV 79. WKSU-FM. Abgerufen am 29. Oktober 2012.
  6. Chorale Melodies used in Bach's Vocal Works / Nun laßt uns Gott dem Herren. bach-cantatas.com. 2005. Abgerufen am 30. Oktober 2012.