Jet2.com

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jet2.com
Logo der Jet2.com
Boeing 737-800 der Jet2.com
IATA-Code: LS
ICAO-Code: EXS
Rufzeichen: CHANNEX
Gründung: 2002
Sitz: Leeds, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Heimatflughafen:

8 britische Basen

Unternehmensform: Limited
IATA-Prefixcode: 949
Leitung:
Vielfliegerprogramm: myJet2
Flottenstärke: 62 (+ 19 Bestellungen)
Ziele: national und international
Website: www.jet2.com

Jet2.com ist eine britische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Leeds und landesweit acht Basen. Die Schwesterfirma jet2holidays.com betreibt Flugzeuge mit einem eigenen Bemalungsschema.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bemalung der Ferienflieger der Schwesterfirma jet2holidays

Die Fluggesellschaft ging aus der 1978 gegründeten Channel Express hervor, welche zuerst unter dem Namen Express Air Services flog. Sie wurde 2002 gegründet und nahm den Flugbetrieb am 12. Februar 2003 vom Flughafen Leeds auf.

Im Dezember 2004 eröffnete Jet2.com eine zweite Basis auf dem Flughafen Manchester sowie eine weitere auf dem Flughafen Belfast. Im November 2005 folgte ein weiterer Flottenstützpunkt auf dem Flughafen Blackpool. Mittlerweile unterhält sie 8 Basen in Großbritannien sowie eine Basis in Alicante, Spanien.

Zum Frühjahr 2014 kündigte die Gesellschaft erstmals die Aufnahme von Langstreckenflügen nach Nordamerika an.[1]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jet2.com betreibt derzeit Basen auf den britischen Flughäfen Belfast, East Midlands, Edinburgh, Glasgow, Leeds/Bradford, Manchester und Newcastle.[2] Sie fliegt von dort aus hauptsächlich Urlaubsdestinationen am Mittelmeer sowie einige europäische Städteziele an. Bedient werden beispielsweise Madeira, Ibiza, Kos, Paris und Budapest. Im deutschsprachigen Raum werden Berlin, Düsseldorf und München in Deutschland sowie Salzburg und Wien in Österreich und Genf in der französischsprachigen Schweiz angeflogen. Zudem führte Jet2.com bis im Januar 2017 auch Postflüge für Royal Mail durch und setzte dafür bis zu jenem Zeitpunkt auch eine Frachtversion der Boeing 737 ein.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boeing 737-300 der jet2.com
Boeing 757-200 der Jet2.com

Mit Stand Januar 2017 besteht die Flotte der Jet2.com aus 62 Flugzeugen[3] mit einem Durchschnittsalter von 19,5 Jahren[3]:

Flugzeugtyp aktiv[3] bestellt Anmerkungen
Boeing 737-300 16 12 mit Winglets ausgestattet
Boeing 737-300F 10 letztes Frachtflugzeug bis Januar 2017 im Einsatz [4]
Boeing 737-300QC 05
Boeing 737-800 29 19[5] 27 mit Winglets ausgestattet
Boeing 757-200 11 5 mit Winglets ausgestattet
Gesamt 62 19

In einer angepassten Bemalung waren speziell während der Sommersaison auch Airbus A320 und A330 für Jet2.com betrieben worden.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jet2.com – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aerotelegraph.com - Ryanair von Jet 2 überholt abgerufen am 24. August 2013
  2. jet2.com - Destination Map (englisch) abgerufen am 26. Juni 2015
  3. a b c Jet2 Fleet Details and History. In: www.planespotters.net. Abgerufen am 12. Januar 2017 (englisch).
  4. Jet2 accelerates B737 freighter fleet phase out, ch-aviation, 19. Januar 2017
  5. Jet2 orders 27 737-800s. Abgerufen am 3. September 2015.
  6. Jet2 to add leased Airbus A320s and A330s for routes from Glasgow and Manchester next summer, worldairlinenews.com, 30. Dezember 2014