Landtagswahlkreis Lippe II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 98: Lippe II
Wahlkreis Lippe II
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisnummer 98
Wahlberechtigte 85.664
Wahlbeteiligung 63,5 %
Wahldatum 14. Mai 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Jürgen Berghahn
Partei SPD
Stimmanteil 39,2 %

Der Landtagswahlkreis Lippe II ist ein Landtagswahlkreis im Kreis Lippe in Nordrhein-Westfalen. Er umfasst die Gemeinden Barntrup, Blomberg, Dörentrup, Extertal, Kalletal, Lemgo und Lügde, wobei letztere erst seit 2000 zum Wahlkreis gehört.[1]

Landtagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 85.664 Wahlberechtigten im Wahlkreis bei der Landtagswahl 2017 am 14. Mai 2017 hatten 54.385 (63,5 %) ihre Stimme abgegeben.[2] Die folgende Liste enthält alle angetretenen Direktkandidaten sowie alle Parteien bzw. Listen mit mehr als 0,1 % der Stimmen.

Direktkandidat Partei Erststimmen
in %
Zweitstimmen
in %
Landtags-
mandat
Jürgen Berghahn SPD 39,2 37,1 Direktmandat
Walter Kern CDU 34,1 30,2
Christian Sauter FDP 9,3 10,8
Olaf Tünkert AfD 5,3 6,9
Burkhard Pohl GRÜNE 5,6 5,8
Florian Kammeier LINKE 3,8 3,9
Friedel Düe Aufbruch C 1,1 1,3
Christian Woelk PIRATEN 1,5 1,0
TIERSCHUTZListe 0,6
FREIE WÄHLER 0,5
PARTEI 0,5
NPD 0,4

Der Wahlkreisabgeordnete Jürgen Berghahn, der sein Direktmandat für die SPD halten konnte, ist der einzige Abgeordnete aus dem Wahlkreis im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Walter Kern zog nicht wieder über die CDU-Landesliste in den Landtag ein.

Landtagswahl 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 87.231 Wahlberechtigten im Wahlkreis bei der Landtagswahl 2012 am 13. Mai 2012 hatten 52,474 (60,2 %) ihre Stimme abgegeben. Die Tabelle enthält alle angetretenen Direktkandidaten sowie alle Parteien mit mehr als 0,1 % der Stimmen.

Direktkandidat Partei Erststimmen
in %
Zweitstimmen
in %
Landtags-
mandat
Jürgen Berghahn SPD 45,6 43,7 Direktmandat
Walter Kern CDU 30,6 25,2 Landesliste
Thomas Hinze GRÜNE 7,2 9,1
Christian Woelk PIRATEN 7,5 8,0
Christian Sauter FDP 4,6 7,1
Matthias Uphoff Die Linke 2,0 2,0
pro NRW 1,1
Hauke Hillebrenner AUF 1,0 1,0
Michael Schröder FREIE WÄHLER 0,9 0,5
Adrian Kahler Die PARTEI 0,6 0,4
Tierschutzpartei 0,6
FAMILIE 0,4
NPD 0,4

Sowohl Jürgen Berghahn als auch Walter Kern zogen in den Landtag ein.

Quelle: [3]

Landtagswahl 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stimmberechtigt waren 88.058 Bürger, von denen 52.693 gewählt haben.[4]

Direktkandidat 2010 Partei Erststimmen[5]
(in %)
Zweitstimmen[5]
(in %)
Landtags-
mandat
Walter Kern CDU 35,4 30,6
Jürgen Berghahn SPD 45,3 42,3 Direktmandat
Thomas Hinze GRÜNE 8,1 10,0
Markus Schiek FDP 3,6 5,4
Matthias Uphoff Linke 4,5 4,8
Andreas Rohrmann Piraten 2,0 2,1
Hauke Hillebrenner AUF 1,1 0,7
Sonstige 4,1

Jürgen Berghahn (SPD) gewinnt erstmals den Wahlkreis und nimmt seinem Kontrahenten von der CDU, Walter Kern, den Wahlkreis ab, den dieser fünf Jahre zuvor noch gewonnen hatte.

Landtagswahl 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigt waren 89.507 Einwohner.

Direktkandidat Partei Stimmen in %
Ina Meise-Laukamp SPD 42,2
Walter Kern CDU 42,4
Markus Schiek FDP 4,9
Matthias Albrecht GRÜNE 4,5
Bernhard Manfred Haase REP 1,0
Manfred Rennings PDS 0,9
Stefan Mehrwald PBC 0,8
Marco Franke NPD 0,8
Barbara Rieckmann ödp 0,2
Matthias Obenhaus WASG 2,4

Walter Kern gewinnt für die CDU den Wahlkreis, den zuvor seine Kontrahentin Ina Meise-Laukamp seit 1995 zweimal für die SPD gewonnen hatte.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einteilung der Wahlkreise. Landtag NRW. Abgerufen am 6. Dezember 2012.
  2. Wahlergebnis auf www.wahlergebnisse.nrw.de, abgerufen am 5. Oktober 2017.
  3. Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen: Landtagswahl 2012. Endgültige Ergebnisse in Nordrhein-Westfalen. In: Heft 3 (Bestell-Nr. B793 2012 51). Informatition und Technik (IT.NRW), Juni 2012, S. 296–298, abgerufen am 2. Juli 2014 (PDF 17,46 MB): „Spitzenposition und Schlusslichter: Wahlbeteiligung in den Landtagswahlkreisen 2012 (LTWK) in NRW. 68. LTWK Essen IV: 69,7% (Peter Weckmann), 75. LTWK Gelsenkirchen II: 50,0% (Markus Töns ), 63. LTWK Duisburg IV: 46,8% (Sören Link) und 62. LTWK Duisburg III: 45,5% (Ralf Jäger) – weitere Ergebnisse zur Landtagswahl NRW 2012“
  4. Landtagswahl 2010. Endgültige Ergebgnisse in Nordrhein-Westfalen. In: heft 3 (Bestell-Nr. B 79 3 2010 51). Informatition und Technik (IT.NRW), Mai 2010, S. 290–292, abgerufen am 17. Juni 2014 (PDF 7,8 MB, Spitzenposition und Schlusslichter:): „Wahlbeteiligung in den Landtagswahlkreise (LTWK) in NRW. 68. LTWK Essen IV; 69,8% (Manfred Kuhmichel), 63. LTWK Duisburg IV: 48,5% (Sören Link) und 62. LTWK Duisburg III: 46,7% (Ralf Jäger)“
  5. a b Endgültiges Ergebnis für den Wahlkreis 97 Lippe I. Die Landeswahlleiterin NRW, 2010, abgerufen im 13. Mai 2010.

Koordinaten: 52° 1′ 15,7″ N, 9° 2′ 11,8″ O