Maggie Mae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maggie Mae, häufig auch Maggie May geschrieben, ist ein englisches Volkslied (Nr. 1757 im Roud Folk Song Index). Es handelt von einer Prostituierten, die einen heimkehrenden Seemann im Hafen von Liverpool bestiehlt. 1964 nahm der Komponist Lionel Bart das Lied zur Vorlage für sein gleichnamiges Musical, das in den Docks von Liverpool spielt. 1970 veröffentlichten die Beatles ihre Version des Liedes.

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bei vielen Volksliedern existieren auch bei Maggie Mae zahlreiche Varianten des Textes.[1] Darin werden verschiedene real existierende Straßen in Liverpool benannt. Eine weit verbreitete Version ist aus der Ich-Perspektive eines Seemanns verfasst, der aus Sierra Leone nach Liverpool heimkehrt. Mit seinem frisch ausgezahlten Lohn in der Tasche begegnet er Maggie Mae. Sie bezaubert ihn mit ihrer Schönheit ("a figure so divine") und so begleitet er sie in ihre Räumlichkeiten. Als er am nächsten Morgen erwacht, hat sie ihm Geld und Kleidung geraubt. Sie behauptet, die Wertsachen in ein Pfandhaus ("Kelly's locker") gebracht zu haben. Nachdem er seine Güter aber auch dort nicht vorfindet, ruft der Seemann die Polizei. Maggie Mae wird für schuldig erklärt und zur Deportation nach Botany Bay verurteilt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://lyricsplayground.com/alpha/songs/m/maggiemay.shtml