Miraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelMiraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir
OriginaltitelMiraculous, les aventures de Ladybug et Chat Noir
Miraculous- Tales of Ladybug and Cat Noir logo.png
ProduktionslandFrankreich, Südkorea, Japan
OriginalspracheFranzösisch, Englisch
Jahr(e)seit 2015
Produktions-
unternehmen
Zagtoon, Method Animation, Toei Animation, SAMG Animation, AB Droits Audiovisuels, SK Broadband
Länge22 Minuten
Episoden57+ in 3+ Staffeln (Liste)
GenreAction, Romantik, Fantasy
IdeeThomas Astruc
DrehbuchThomas Astruc
ProduktionJeremy Zag
Erstausstrahlung1. September 2015 auf EBS1 (Korea)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
17. Mai 2016 auf Disney Channel

Miraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir (Original: Miraculous, les aventures de Ladybug et Chat Noir, Frankreich) ist eine Action-, Animations-, Familien-, Romantik- und Fantasy-Serie, die ihre Premiere am 1. September 2015 beim Educational Broadcasting System (EBS) bzw. 19. Oktober 2015[1] auf TF1 feierte. Die Serie feierte am 17. Mai 2016[2] auf dem deutschen Disney Channel Premiere. Ein Realfilm der Serie ist für 2020 geplant.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Episodenliste: Miraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir/Episodenliste

Die Pariser Teenager Marinette Dupain-Cheng und Adrien Agreste erhalten jeweils einen verzaubertes Schmuckstück – „Miraculous“ – und das dazugehörige Zauberwesen – „Kwami“ (Tikki und Plagg) –, wodurch sie sich in die Superhelden Ladybug und Cat Noir verwandeln können. Gemeinsam kämpfen sie gegen die von Hawk Moth „akumatisierten“ Menschen, um Paris zu retten.

„Hawk Moth“ kann Schmetterlinge in „Akumas“ verzaubern, die die Träume und Wünsche von Menschen in die Realität umsetzen und sie in von Hawk Moth kontrollierte Gegner mit übernatürlichen Kräften verwandeln.

Nebenbei meistern Marinette und Adrien ihren Schulalltag und suchen die große Liebe. Das Problem dabei ist, dass Adrien in Ladybug verliebt ist und Marinette in Adrien, jedoch beide nichts von der Geheimidentität des anderen wissen.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marinette Dupain-Cheng/Ladybug

Ist eine nette, freundliche Jugendliche, die für alle in ihrer Nähe wie ein Sonnenschein wirkt. Sie ist immer gut gelaunt, aufgeweckt und positiv, aber auch sehr tollpatschig, handelt zu spät und impulsiv. Sie ist in den beliebten Jungen Adrien verliebt und verbirgt ein Geheimnis: Sie ist die Superheldin Ladybug. Um sich in Ladybug zu verwandeln, braucht sie ihre Marienkäfer-Ohrringe (ihr Miraculous) und ihr Kwami, eine kleine rot-schwarze Kreatur, die auf den Namen Tikki hört. Diese Kreatur beruhigt sie und hilft ihr bei ihren Missionen. Begleitet von Cat Noir, durchkreuzen sie die Pläne des Bösewichts Hawk Moth. Ihre Superkraft ist Glücksbringer, bei der scheinbar zufällige rote Objekte mit schwarzen Punkten erzeugt werde, die Ladybug einen Weg aufzeigen, einen Schurken zu besiegen.

Adrien Agreste/Cat Noir

Er ist der Sohn eines berühmten Modedesigners und selbst Model. Er hat allerdings sehr wenig Freiraum, denn lange Zeit wollte sein Vater ihn vor den Gefahren der Welt schützen. Sein größter Wunsch ist es ein normales Leben als normaler Junge zu führen. Seine gewünschte Freiheit genießt er in der Haut des Cat Noir. Er verwandelt sich dank seines magischen Siegelrings (sein Miraculous) in Cat Noir. In seinem Superhelden-Kostüm führt er das Leben, das er möchte. Da er in Ladybug verliebt ist, gibt er oft an um sie für sich zu gewinnen. Allerdings führen seine Bemühungen zu nichts und sie weist ihn öfter ab. An Adriens Seite, Plagg, sein nachtragender, fauler und miesepetriger Kwami, der ihm zwar nicht hilft, aber insgeheim für ihn da ist und Camembert liebt. Seine Superkraft ist Kataklysmus, bei der Gegenstände die er berührt sich auflösen, korrodieren, brechen oder zumindest eine Fehlfunktion aufweisen.

Gabriel Agreste/Hawk Moth

Er ist der Bösewicht in der Serie und versteckt sich an einem geheimen Ort in Paris. In Wahrheit ist er Gabriel Agreste, der Vater Adriens, was in Staffel 2 Folge 1 gezeigt wurde. Durch sein Miraculous (eine silberne Brosche, die er an der Brust trägt) hat er die Macht, Menschen ausfindig machen, die negative Emotionen haben, und sie mit Hilfe von Akumas (kleine, durch Magie verwandelte schwarze Schmetterlinge) in Bösewichte zu verwandeln. Er erhofft sich, dadurch Ladybug und Cat Noir zu schaden und ihre Miraculous zu stehlen, um an die unendliche Macht zu gelangen. Denn eine alte Sage erzählt, dass der der die Kraft der Zerstörung (Cat Noir) und die Kraft der Erschaffung (Ladybug) vereint, der mächtigste Mensch auf Erden sein wird. Er will diese Macht nur, um seine Frau wieder zu sich zu holen, die sich in einem leblosem Zustand in einem Sarg aus Glas in einem geheimen Raum unterhalb des Agreste Anwesens befindet.

Chloé Bourgeois/Queen Bee

Sie ist die Tochter des Bürgermeisters und wie viele andere in Adrien verliebt. Chloé ist zudem noch ein großer Fan von Ladybug. Sie ist sehr eingebildet und hält sich für etwas besseres, weil sie reich ist. Zudem ist ihr Vater der Bürgermeister von Paris, womit sie auch andauernd angibt. Ihre beste Freundin Sabrina wird von ihr herzlos ausgenutzt und mit Geschenken bestochen, Chloés Hausaufgaben zu machen. Ab der zweiten Staffel steht sie als Queen Bee, Ladybug zur Seite, wenn es die Situation erfordert.

Alya Césaire/Rena Rouge

Alya ist die beste Freundin von Marinette. Sie hilft ihrer Freundin Marinette aus vielen Situationen und akzeptiert sie so wie sie ist, auch etwas schusselig. Alya ist nett, taff und hilfsbereit. Nebenbei ist sie ein riesen Fan von Ladybug und führt einen Blog, den sogenannten Ladybugblog. Für ihren Blog begibt sie sich oft in Gefahr. Alya möchte unbedingt herausfinden, wer hinter Ladybugs Maske steckt. Seit der 2. Staffel Episode 15 steht sie als Rena Rouge Ladybug und Cat Noir zur Seite. Sie besitzt das Miraculous zwar nicht, es wird ihr jedoch von Marinette ausgeliehen.

Meister Fu

Meister Fu ist der letzte lebende Hüter der Miraculous. In seiner Jugend hat er einen Fehler gemacht, wodurch der Orden der Miraculous zerstört wurde, und zwei Miraculous (Schmetterling und Pfau) verloren gegangen sind. Er war dafür verantwortlich, dass Marinette und Adrien ihre Miraculous finden und er hält auch alle anderen Miraculous geheim bei sich in einem magischen Grammophon. Seit der zweiten Staffel steht er Ladybug und Cat Noir zur Seite. Er selbst trägt das Miraculous der Schildkröte, dass er jedoch aufgrund seines Alters nicht mehr benutzen kann.

Nino Lahiffe/Carapace

Nino ist der beste Freund von Adrien und ist immer gut drauf. In der zweiten Staffel bekommt er in der Episode „Im Netz der Spinne“ das Miraculous der Schildkröte und wird als Superheld Carapace genannt. Außerdem sind er und Alya seit der ersten Staffel ein Paar.

Kwamis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kwamis sind Jahrtausende alte, kleine Wesen, die in insgesamt neunzehn Schmuckstücken beheimatet sind (z. B. Ohrringe, Ring), den sogenannten Miraculous, welche in einer achteckigen Kiste in Meister Fu's Grammophon versteckt sind. Die beiden wichtigsten, Ladybugs Ohrringe und Cat Noirs Ring, liegen in einem Ying und Yang unter dem Deckel der Kiste. Weitere fünf Miraculous liegen in Form einer Blüte um die beiden herum. Die restlichen zwölf sind in kleinen Schubladen an den Seiten.

Miraculous und deren Kwamis verfügen über besondere Kräfte, welche dem Besitzer in erster Linie Stärke und Schnelligkeit verleihen. Die zusätzlichen von den jeweiligen Miraculous abhängigen Kräfte haben die Kwamis auch. Kwamis müssen immer ihrem Besitzer gehorchen, ob sie wollen oder nicht. Miraculous können nur für eine gewisse Zeit aktiviert werden. Danach müssen die Kwamis Energie laden indem sie etwas essen und sich ausruhen.

Tikki

Tikki ist ein marienkäferähnliches Kwami, welches in einem Miraculous, einem Paar Ohrringe, lebt. Sie ist, so wie jeder Kwami, tausende Jahre alt und diente schon einigen Ladybugs in den verschiedensten Zeitaltern. Tikki bzw. der Miraculous kann Dinge erschaffen und hilft auf diese Weise Ladybug um Gegner zu besiegen. Tikki wurde Marinette von Meister Fu unbemerkt übergeben, als sie ihm aus einer gespielten Notsituation geholfen hat.

Plagg

Plagg ist ein katzenähnliches Kwami und wohnt in dem Miraculous der Zerstörung, einem Ring. Er hat eine besondere Vorliebe für Käse, welche Andrien oft in schwierige Situationen bringt. Plagg wurde Adrien, wie bei Tikki und Marinette, zugesteckt, als er dem vermeintlich hilflosen Meister Fu geholfen hat.

Wayzz

Wayzz ist ein schildkrötenähnlicher Kwami, welcher im Besitz von Meister Fu ist. Er ist der persönliche Kwami des Meisters, er kann sich aber aufgrund seines hohen Alters nicht verwandeln. Später erhält Nino, das Miraculous von Wayzz, wenn es die Situation erfordert.

Nooroo

Nooroo ist der persönliche Kwami von Gabriel Agreste. Er landete unfreiwillig in seinem Besitz und muss widerwillig seinen Befehlen gehorchen. Er hat außerdem Ähnlichkeiten mit einem Schmetterling. Durch Nooroos Kräfte kann Hawk Moth die Schmetterlinge zu Akumas machen.

Trixx

Trixx ist ein fuchsänlicher Kwami, welcher Meister Fu gehört. Er wird jedoch manchmal an Alya geliehen um Ladybug und Cat Noir zu unterstützen. Trixx beherrscht die Kraft zur Erzeugung von Illusionen.

Pollen

Pollen ist ein bienenähnlicher Kwami, welcher die Kraft der Betäubung hat. Sie gehört zur Superheldin QueenBee (Chloé).

restliche Kwamis
  • Duusu (Pfau)
  • Longg (Drache)
  • Sass (Schlange)
  • Ziggy (Ziege)
  • Orikko (Hahn)
  • Barkk (Hund)
  • Daizzi (Schwein)
  • Stompp (Stier)
  • Roarr (Panther)
  • Mullo (Maus)
  • Fluff (Hase)
  • Kaalki (Pferd)
  • Xuppu (Affe)

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle französischer Sprecher englische Sprecher deutsche Sprecher[3]
Marinette Dupain-Cheng Anouck Hautbois Cristina Vee Lydia Morgenstern
Adrien Agreste Benjamin Bollen Bryce Papenbrook Maximilian Artajo
Tikki Marie Nonnenmacher Mela Lee Jennifer Weiß
Plagg Thierry Kazazian Max Mittelman Konrad Bösherz
Gabriel Agreste/Hawk Moth Antoine Tomé Keith Silverstein Peter Flechtner
Alya Césaire/Rena Rouge Fanny Bloc Carrie Keranen Yvonne Greitzke
Chloé Bourgeois Marie Chevalot Selah Victor Gabrielle Pietermann
Nino Lahiffe Alexandre Nguyen Ben Diskin Christian Zeiger
Alix Kubdel Adeline Chetail (Staffel 1)

Marie Nonnenmacher (Staffel 2)

Kira Buckland Luisa Wietzorek
Juleka Couffaine Marie Nonnenmacher Erin Fitzgerald Daniela Molina
Rose Lavillant Jessie Lambotte Henrike von Kuick
Lê Chiến Kim Alexandre Nguyen Grant George Marios Gavrilis
Max Kanté Martial Le Minoux Ben Diskin Sebastian Fitzner
Mylène Haprèle Jessie Lambotte Jessica Gee Lisa Braun
Nathaniel Kurtzberg Franck Tordjman Michael Sinterniklaas Constantin von Jascheroff
Mireille Caquet Marie Nonnenmacher Mela Lee Anna Gamburg
Kagami Tsurugi Clara Soares Faye Mata Marieke Oeffinger
Théo Barbot Franck Tordjman (Staffel 1)

Martial Le Minoux (Staffel 2)

Brian Beacock Michael Ernst
Caline Bustier Jessie Lambotte Dorothy Fahn Isabelle Schmidt
Marlena Cesaire (Alyas Mutter) Nathalie Homs Erin Fitzgerald Katja Schmitz
Nadia Chamack Jessie Lambotte Sabrina Weisz Leonie Dubuc
Manon Chamack Marie Nonnenmacher Stephanie Sheh Carola Boetius
Albert, der Computer Martial Le Minoux Ezra Weisz Constantin Lücke
Andre, Eisverkäufer Philippe Roullier Ezra Weisz Henning Bormann
Dienerin des Prinzen Nathalie Homs Philece Sampler Julia Kaufmann
Jalil Kubdel Franck Tordjman Vic Mignogna Julien Haggége
Markov Alexandre Nguyen Patrik Cieslik
Simon Grimault Franck Tordjman Ezra Weisz Wanja Gerick
Wang Cheng Gilbert Lévy Paul St. Peter Tobias Müller
Jagged Stone Karlo Hackenberger

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Südkorea, Frankreich und Japan kooperieren für neue Animationensserie. English.hani.co.kr, 5. August 2015, abgerufen am 25. Mai 2016 (englisch).
  2. Disney Channel zeigt japanisch-koreanisch-französische Serie >>Miraculous Ladybug<<. Anime2you.de, 6. April 2016, abgerufen am 25. Mai 2016.
  3. Deutsche Synchronkartei. In: www.synchronkartei.de. Abgerufen am 26. Mai 2016.