Olympische Sommerspiele 1908/Teilnehmer (Österreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

AUT

AUT
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1

Zu den Olympischen Spielen 1908 in London wurden erstmals die Athleten aus Cisleithanien, dem Landesteil Österreich/Böhmen von Österreich-Ungarn, vom Österreichisches Olympisches Comité entsandt. Aus finanziellen Gründen nahmen jedoch nur sieben Athleten teil. Sie kehrten mit nur einer Medaille zurück.

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Die einzige Medaille errang Otto Scheff, der schon bei den Olympische Zwischenspielen 1906 in Athen zwei Medaillen errang. Er gewann die Bronzemedaille im 400-Meter-Freistil-Schwimmen.

Teilnehmer und Ergebnisse(nach Disziplinen)[Bearbeiten]

Fencing pictogram.svg Fechten[Bearbeiten]

Athletics pictogram.svg Leichtathletik[Bearbeiten]

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten]

  • Otto Scheff
    100 m Freistil: Semifinale
    400 m Freistil: Bronzemedaille – 3. Platz 3. Platz - Bronze
    1500 m Freistil: Semifinale

Tennis pictogram.svg Tennis[Bearbeiten]

Einzel
Rudolf Kinzl 1. Runde
Fritz Felix Piepes 1. Runde
Arthur Zborzil 2. Runde
Doppel
Fritz Felix Piepes Viertelfinale
Arthur Zborzil

Weblinks[Bearbeiten]