Olympische Sommerspiele 1984/Teilnehmer (Österreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe

AUT

AUT
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
1 1 1

Österreich nahm an den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles mit einer Delegation von 102 Sportlern teil, davon 71 Männer und 31 Frauen. Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war der Segler Hubert Raudaschl.

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich konnte in Los Angeles drei Medaillen gewinnen: Judoka Peter Seisenbacher gewann Gold im Mittelgewicht der Herren, sein Kollege Josef „Pepi“ Reiter gewann zuvor Bronze im Halbleichtgewicht. Es waren die ersten österreichischen Medaillenerfolge im Judo. Komplettiert wurde der Medaillensatz durch eine Silbermedaille, die Andreas Kronthaler im Schießen mit dem Luftgewehr gewann.

Teilnehmer nach Sportart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archery pictogram.svg Bogenschießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volleyball (beach) pictogram.svg Boxen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fencing pictogram.svg Fechten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weightlifting pictogram.svg Gewichtheben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handball pictogram.svg Handball Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Judo pictogram.svg Judo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canoeing (flatwater) pictogram.svg Kanu (Rennen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo Leichtathletik Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderner Fünfkampf Moderner Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Billwein
    Herren, Einzel: 32. Platz
    Herren, Mannschaft: 17. Platz
  • Ingo Peirits
    Herren, Einzel: 51. Platz
    Herren, Mannschaft: 17. Platz
  • Horst Stocker
    Herren, Einzel: 52. Platz
    Herren, Mannschaft: 17. Platz

Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cycling (track) pictogram.svg Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Krenauer
    Herren, 4000 m Einzelverfolgung: 24. Platz (Qualifikation)
  • Paul Popp
    Herren, 1000 m Zeitfahren: 21. Platz
    Herren, Punkterennen: Vorrunde
  • Kurt Zellhofer
    Herren, Punkterennen: Vorrunde

Cycling (road) pictogram.svg Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Equestrian pictogram.svg Reiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wrestling pictogram.svg Ringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rowing pictogram.svg Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen, Doppelzweier: 7. Platz

Shooting pictogram.svg Schießen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swimming pictogram.svg Schwimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Monika Bayer
    Damen, 400 m Lagen: 17. Platz
  • Thomas Böhm
    Herren, 100 m Brust: 13. Platz
    Herren, 200 m Brust: 14. Platz
  • Eva-Maria Edinger
    Synchronschwimmen, Einzel: Vorrunde
    Synchronschwimmen, Doppel: 10. Platz
  • Sonja Hausladen
    Damen, 100 m Schmetterling: 15. Platz
    Damen, 200 m Schmetterling: 7. Platz
    Damen, 400 m Lagen: 13. Platz
  • Alexander Pilhatsch
    Herren, 100 m Freistil: 25. Platz
  • Gerhard Prohaska
    Herren, 100 m Brust: 30. Platz
    Herren, 200 m Brust: 30. Platz
  • Brigitte Wanderer
    Damen, 100 m Schmetterling: 23. Platz
    Damen, 200 m Schmetterling: 23. Platz
    Damen, 200 m Lagen: 20. Platz
  • Alexandra Worisch
    Synchronschwimmen, Einzel: 10. Platz
    Synchronschwimmen, Doppel: 10. Platz

Sailing pictogram.svg Segeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diving pictogram.svg Wasserspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nicole Kreil
    Damen, Kunstspringen: 21. Platz (Qualifikation)
    Damen, Turmspringen: 20. Platz (Qualifikation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]