Olympische Sommerspiele 1952/Boxen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boxen bei den
Olympischen Sommerspielen 1952
Helsinki1952.jpg
Boxing pictogram.svg
Information
Austragungsort Finnland Helsinki
Wettkampfstätte Messuhalli
Nationen 43
Athleten 249 (249 Marssymbol (männlich))
Datum 28. Juli – 2. August 1952
Entscheidungen 10
London 1948

Bei den XV. Olympischen Sommerspielen 1952 in Helsinki fanden zehn Wettbewerbe im Boxen statt. Austragungsort war die Messuhalli (Messehalle) im Stadtteil Töölö. Auf dem Programm standen zwei Gewichtsklassen mehr als zuvor. Außerdem gab es keine Entscheidungskämpfe um den dritten Platz mehr, sodass jeweils zwei Boxer eine Bronzemedaille erhielten.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Messuhalli

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte Staaten 48 Vereinigte Staaten 5 5
2 Italien Italien 1 1 1 3
3 Polen 1944 Polen 1 1 2
4 Finnland Finnland 1 4 5
5 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 1 1
Ungarn 1949 Ungarn 1 1
7 Sowjetunion 1923 Sowjetunion 2 4 6
8 Sudafrika 1928 Südafrikanische Union 1 3 4
9 Argentinien Argentinien 1 1 2
Deutschland Deutschland 1 1 2
Rumänien 1952 Rumänien 1 1 2
Schweden Schweden 1 1 2
13 Irland Irland 1 1
14 Bulgarien 1948 Bulgarien 1 1
Danemark Dänemark 1 1
Frankreich Frankreich 1 1
Korea Sud 1949 Südkorea 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konkurrenz Gold Silber Bronze
Fliegengewicht Vereinigte Staaten 48 Nathan Brooks Deutschland Edgar Basel Sowjetunion 1923 Anatoli Bulakow
Sudafrika 1928 Willie Toweel
Bantamgewicht Finnland Pentti Hämäläinen Irland John McNally Sowjetunion 1923 Gennadi Garbusow
Korea Sud 1949 Kang Joon-ho
Federgewicht Tschechoslowakei Ján Zachara ItalienItalien Sergio Caprari Sudafrika 1928 Leonard Leisching
FrankreichFrankreich Joseph Ventaja
Leichtgewicht ItalienItalien Aureliano Bolognesi Polen 1944 Aleksy Antkiewicz Rumänien 1952 Gheorghe Fiat
Finnland Erkki Pakkanen
Halbweltergewicht Vereinigte Staaten 48 Charles Adkins Sowjetunion 1923 Wiktor Mednow Finnland Erkki Mallenius
ItalienItalien Bruno Visintin
Weltergewicht Polen 1944 Zygmunt Chychła Sowjetunion 1923 Sergei Schtscherbakow Deutschland Günther Heidemann
Danemark Victor Jørgensen
Halbmittelgewicht Ungarn 1949 László Papp Sudafrika 1928 Theunis van Schalkwyk Argentinien Eladio Herrera
Sowjetunion 1923 Boris Tischin
Mittelgewicht Vereinigte Staaten 48 Floyd Patterson Rumänien 1952 Vasile Tiță Bulgarien 1948 Boris Nikolow
SchwedenSchweden Stig Sjölin
Halbschwergewicht Vereinigte Staaten 48 Norvel Lee Argentinien Antonio Pacenza Sowjetunion 1923 Anatoli Perow
Finnland Harry Siljander
Schwergewicht Vereinigte Staaten 48 Ed Sanders SchwedenSchweden Ingemar Johansson Finnland Ilkka Koski
Sudafrika 1928 Andries Nieman

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fliegengewicht (bis 51 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten 48 USA Nathan Brooks
2 Deutschland GER Edgar Basel
3 Sowjetunion 1923 URS Anatoli Bulakow
Sudafrika 1928 RSA Willie Toweel
5 Norwegen NOR Thorbjørn Clausen
Rumänien 1952 ROM Mircea Dobrescu
Vereinigtes Konigreich GBR Dai Dower
Korea Sud 1949 KOR Han Su-An
9 Osterreich AUT Alfred Zima
17 Saarland 1947 SAA Helmut Hofmann

Datum: 28. Juli bis 2. August 1952
27 Teilnehmer aus 27 Ländern

Bantamgewicht (bis 54 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Finnland FIN Pentti Hämäläinen
2 Irland IRL John McNally
3 Sowjetunion 1923 URS Gennadi Garbusow
Korea Sud 1949 KOR Kang Joon-ho
5 Italien ITA Vincenzo Dall’Osso
Tschechoslowakei TCH František Majdloch
Vereinigte Staaten 48 USA Davey Moore
Vereinigte Staaten USA Helmuth von Gravenitz
9 Deutschland GER Egon Schidan

Datum: 28. Juli bis 2. August 1952
23 Teilnehmer aus 23 Ländern

Federgewicht (bis 57 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Tschechoslowakei TCH Ján Zachara
2 Italien ITA Sergio Caprari
3 Sudafrika 1928 RSA Leonard Leisching
Frankreich FRA Joseph Ventaja
5 Vereinigte Staaten 48 USA Edson Brown
Polen 1944 POL Lech Drogosz
Ungarn 1949 HUN János Erdei
Kanada 1921 CAN Leonard Walters
9 Deutschland GER Willi Roth
Saarland 1947 SAA Kurt Schirra
17 Schweiz SUI Alfred Willommet

Datum: 28. Juli bis 2. August 1952
30 Teilnehmer aus 30 Ländern

Leichtgewicht (bis 60 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Italien ITA Aureliano Bolognesi
2 Polen 1944 POL Aleksy Antkiewicz
3 Rumänien 1952 ROM Gheorghe Fiat
Finnland FIN Erkki Pakkanen
5 Argentinien ARG Américo Bonetti
Ungarn 1949 HUN István Juhász
Venezuela 1930 VEN Vicente Matute
Vereinigtes Konigreich GBR Frederick Reardon
9 Osterreich AUT Leopold Potesil
Deutschland GER Hans-Werner Wohlers
17 Schweiz SUI Roger Cuche

Datum: 29. Juli bis 2. August 1952
27 Teilnehmer aus 27 Ländern

Halbweltergewicht (bis 63,5 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten 48 USA Charles Adkins
2 Sowjetunion 1923 URS Wiktor Mednow
3 Finnland FIN Erkki Mallenius
Italien ITA Bruno Visintin
5 Irland IRL Terence Milligan
Belgien BEL Jean Paternotte
Sudafrika 1928 RSA Alexander Webster
Frankreich FRA René Weissmann
9 Luxemburg LUX Fernand Backes
17 Deutschland GER Herbert Schilling

Datum: 28. Juli bis 2. August 1952
28 Teilnehmer aus 28 Ländern

Weltergewicht (bis 67 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Polen 1944 POL Zygmunt Chychła
2 Sowjetunion 1923 URS Sergei Schtscherbakow
3 Deutschland GER Günther Heidemann
Danemark DEN Victor Jørgensen
5 Niederlande NED Moos Linneman
Indien IND Ronald Norris
Tschechoslowakei TCH Július Torma
Italien ITA Franco Vescovi
17 Schweiz SUI Peter Müller
Luxemburg LUX Jean Welter

Datum: 29. Juli bis 2. August 1952
29 Teilnehmer aus 29 Ländern

Halbmittelgewicht (bis 71 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Ungarn 1949 HUN László Papp
2 Sudafrika 1928 RSA Theunis van Schalkwyk
3 Argentinien ARG Eladio Herrera
Sowjetunion 1923 URS Boris Tischin
5 Brasilien 1889 BRA Paulo Cavalheiro
Italien ITA Guido Mazzinghi
Deutschland GER Erich Schöppner
Bulgarien BUL Petar Spassow
9 Schweiz SUI Hans Büchi
Osterreich AUT Josef Hamberger
17 Luxemburg LUX Bruno Matiussi
Saarland 1947 SAA Willi Rammo

Datum: 29. Juli bis 2. August 1952
23 Teilnehmer aus 23 Ländern

Mittelgewicht (bis 75 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Floyd Patterson auf einer Briefmarke des Emirats Adschman (1971)
Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten 48 USA Floyd Patterson
2 Rumänien 1952 ROM Vasile Tiță
3 Bulgarien 1948 BUL Boris Nikolow
Schweden SWE Stig Sjölin
5 Niederlande NED Leen Jansen
Australien AUS Anthony Madigan
Italien ITA Walter Sentimenti
Deutschland GER Dieter Wemhöner
17 Schweiz SUI Hans Niederhauser
Luxemburg LUX Alfred Stuermer

Datum: 29. Juli bis 2. August 1952
23 Teilnehmer aus 23 Ländern

Halbschwergewicht (bis 81 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten 48 USA Norvel Lee
2 Argentinien ARG Antonio Pacenza
3 Sowjetunion 1923 URS Anatoli Perow
Finnland FIN Harry Siljander
5 Italien ITA Gianbattista Alfonsetti
Brasilien 1889 BRA Lucio Grotone
Polen 1944 POL Tadeusz Grzelak
Deutschland GER Karl Kistner
9 Osterreich AUT Franz Pfitscher

Datum: 29. Juli bis 2. August 1952
18 Teilnehmer aus 18 Ländern

Schwergewicht (über 81 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte Staaten 48 USA Ed Sanders
2 Schweden SWE Ingemar Johansson
3 Finnland FIN Ilkka Koski
Sudafrika 1928 RSA Andries Nieman
5 Italien ITA Giacomo di Segni
Vereinigtes Konigreich GBR Edgar Hearn
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG Tomislav Krizmanić
Sowjetunion 1923 URS Algirdas Šocikas
16 Deutschland GER Edgar Gorgas
Schweiz SUI Hans Jost

Datum: 29. Juli bis 2. August 1952
21 Teilnehmer aus 21 Ländern

Ingemar Johansson war wegen „Inaktivität“ im Finalkampf vom Ringrichter disqualifiziert worden. 1982 wurde ihm die Silbermedaille wieder zugesprochen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]