Olympische Sommerspiele 1988/Boxen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boxen bei den
XXIV. Olympischen Sommerspielen
Logo Olympiade Seoul 1988.svg
Boxing pictogram.svg
Information
Austragungsort Korea Sud 1949Südkorea Seoul
Wettkampfstätte Sangmu-Sporthalle
Nationen 106
Athleten 432 (432 Männer)
Datum 17. September – 2. Oktober 1988
Entscheidungen 12
Los Angeles 1984

Bei den XXIV. Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul fanden zwölf Wettbewerbe im Boxen statt. Austragungsort war die Jamsil-Sporthalle, die zum Seoul Sports Complex im Bezirk Songpa-gu gehört.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jamsil-Sporthalle

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 3 2 8
2 Korea Sud 1949Südkorea Südkorea 2 1 1 4
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 2 1 3
4 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 1 1 2 4
5 KanadaKanada Kanada 1 1 1 3
6 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 1 1 2
7 KeniaKenia Kenia 1 1 2
8 ItalienItalien Italien 1 1
9 SchwedenSchweden Schweden 1 1 2
10 AustralienAustralien Australien 1 1
FrankreichFrankreich Frankreich 1 1
Rumänien 1965Rumänien Rumänien 1 1
13 PolenPolen Polen 4 4
14 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 1 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1 1
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 1 1
KolumbienKolumbien Kolumbien 1 1
MarokkoMarokko Marokko 1 1
MexikoMexiko Mexiko 1 1
Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik Mongolei 1 1
NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1
PakistanPakistan Pakistan 1 1
Philippinen 1986Philippinen Philippinen 1 1
ThailandThailand Thailand 1 1
Ungarn 1957Ungarn Ungarn 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konkurrenz Gold Silber Bronze
Halbfliegengewicht Bulgarien 1971Bulgarien Iwajlo Marinow Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Carbajal Ungarn 1957Ungarn Róbert Isaszegi
Philippinen 1986Philippinen Leopoldo Serantes
Fliegengewicht Korea Sud 1949Südkorea Kim Kwang-sun Deutschland BRBR Deutschland Andreas Tews MexikoMexiko Mario González
SowjetunionSowjetunion Timofei Skrjabin
Bantamgewicht Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kennedy McKinney Bulgarien 1971Bulgarien Aleksandar Christow ThailandThailand Phajol Moolsan
KolumbienKolumbien Jorge Julio Rocha
Federgewicht ItalienItalien Giovanni Parisi Rumänien 1965Rumänien Daniel Dumitrescu MarokkoMarokko Abdelhak Achik
Korea Sud 1949Südkorea Lee Jae-hyuk
Leichtgewicht Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Andreas Zülow SchwedenSchweden George Cramne Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Romallis Ellis
Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik Nergüin Enchbat
Halbweltergewicht SowjetunionSowjetunion Wjatscheslaw Janowski AustralienAustralien Grahame Cheney Deutschland BRBR Deutschland Reiner Gies
SchwedenSchweden Lars Myrberg
Weltergewicht KeniaKenia Robert Wangila FrankreichFrankreich Laurent Boudouani PolenPolen Jan Dydak
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenneth Gould
Halbmittelgewicht Korea Sud 1949Südkorea Park Si-hun Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Roy Jones jr. KanadaKanada Raymond Downey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Richard Woodhall
Mittelgewicht Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Henry Maske KanadaKanada Egerton Marcus KeniaKenia Christian Sande
PakistanPakistan Hussain Shah Syed
Halbschwergewicht Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andrew Maynard SowjetunionSowjetunion Nurmagomed Schanawasow PolenPolen Henryk Petrich
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Damir Škaro
Schwergewicht Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ray Mercer Korea Sud 1949Südkorea Baik Hyun-man PolenPolen Andrzej Gołota
NiederlandeNiederlande Arnold Vanderlyde
Superschwergewicht KanadaKanada Lennox Lewis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Riddick Bowe SowjetunionSowjetunion Alexander Miroschnitschenko
PolenPolen Janusz Zarenkiewicz

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfliegengewicht (bis 48 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Bulgarien 1971Bulgarien BUL Iwajlo Marinow
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Michael Carbajal
3 Ungarn 1957Ungarn HUN Róbert Isaszegi
Philippinen 1986Philippinen PHI Leopoldo Serantes
5 SowjetunionSowjetunion URS Alexander Machmutow
MarokkoMarokko MAR Mahjoub M’jirih
KanadaKanada CAN Scotty Olson
ThailandThailand THA Chatchai Sasakul

Datum: 17. September bis 1. Oktober 1988
34 Teilnehmer aus 34 Ländern

Fliegengewicht (bis 51 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Korea Sud 1949Südkorea KOR Kim Kwang-sun
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Andreas Tews
3 MexikoMexiko MEX Mario González
SowjetunionSowjetunion URS Timofei Skrjabin
5 AlgerienAlgerien ALG Benaissa Abed
Dominikanische RepublikDominikanische Republik DOM Meluin de Leon
GhanaGhana GHA Alfred Kotey
Bulgarien 1971Bulgarien BUL Serafim Todorow

Datum: 18. September bis 2. Oktober 1988
44 Teilnehmer aus 44 Ländern

Bantamgewicht (bis 54 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Kennedy McKinney
2 Bulgarien 1971Bulgarien BUL Aleksandar Christow
3 ThailandThailand THA Phajol Moolsan
KolumbienKolumbien COL Jorge Julio Rocha
5 Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik MGL Njamaagiin Altanchujag
SowjetunionSowjetunion URS Alexander Artemjew
JapanJapan JPN Katsuyuki Matsushima
KeniaKenia KEN Steve Mwema
9 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR René Breitbarth

Datum: 17. September bis 1. Oktober 1988
48 Teilnehmer aus 48 Ländern

Federgewicht (bis 57 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 ItalienItalien ITA Giovanni Parisi
2 Rumänien 1965Rumänien ROM Daniel Dumitrescu
3 MarokkoMarokko MAR Abdelhak Achik
Korea Sud 1949Südkorea KOR Lee Jae-hyuk
5 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Liu Dong
PolenPolen POL Tomasz Nowak
IsraelIsrael ISR Ya’acov Shmuel
NiederlandeNiederlande NED Regilio Tuur
33 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Diego Drumm

Datum: 18. September bis 2. Oktober 1988
48 Teilnehmer aus 48 Ländern

Leichtgewicht (bis 60 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Andreas Zülow
2 SchwedenSchweden SWE George Cramne
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Romallis Ellis
Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik MGL Nergüin Enchbat
5 Bulgarien 1971Bulgarien BUL Emil Chuprenski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Charles Kane
MarokkoMarokko MAR Kamal Marjouane
AgyptenÄgypten EGY Mohamed Regazy

Datum: 19. September bis 1. Oktober 1988
19 Teilnehmer aus 19 Ländern

Halbweltergewicht (bis 63,5 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 SowjetunionSowjetunion URS Wjatscheslaw Janowski
2 AustralienAustralien AUS Grahame Cheney
3 Deutschland BRBR Deutschland FRG Reiner Gies
SchwedenSchweden SWE Lars Myrberg
5 Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik MGL Sodnomdarjaagiin Altansüch
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Todd Foster
Sambia 1964Sambia ZAM Anthony Mwamba
MexikoMexiko MEX Humberto Rodríguez
17 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Andreas Otto

Datum: 19. September bis 2. Oktober 1988
45 Teilnehmer aus 45 Ländern

Weltergewicht (bis 67 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 KeniaKenia KEN Robert Wangila
2 FrankreichFrankreich FRA Laurent Boudouani
3 PolenPolen POL Jan Dydak
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Kenneth Gould
5 NigeriaNigeria NGR Adewale Adgebusi
Bulgarien 1971Bulgarien BUL Christo Furnigow
FinnlandFinnland FIN Joni Nyman
Korea Sud 1949Südkorea KOR Song Kyung-sup
9 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Siegfried Mehnert
17 Deutschland BRBR Deutschland FRG Alexander Künzler

Datum: 20. September bis 1. Oktober 1988
44 Teilnehmer aus 44 Ländern

Halbmittelgewicht (bis 71 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Korea Sud 1949Südkorea KOR Park Si-hun
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Roy Jones jr.
3 KanadaKanada CAN Raymond Downey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Richard Woodhall
5 SchwedenSchweden SWE Martin Kitel
ItalienItalien ITA Vincenzo Nardiello
Puerto RicoPuerto Rico PUR Rey Rivera
SowjetunionSowjetunion URS Jewgeni Saizew
9 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Torsten Schmitz
17 Deutschland BRBR Deutschland FRG Norbert Nieroba

Datum: 20. September bis 2. Oktober 1988
36 Teilnehmer aus 36 Ländern

Mittelgewicht (bis 75 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Henry Maske
2 KanadaKanada CAN Egerton Marcus
3 KeniaKenia KEN Christian Sande
PakistanPakistan PAK Hussain Shah Syed
5 Ungarn 1957Ungarn HUN Zoltán Fuzesy
ItalienItalien ITA Michele Mastrodonato
Deutschland BRBR Deutschland FRG Sven Ottke
UgandaUganda UGA Franco Wanyama

Datum: 19. September bis 1. Oktober 1988
33 Teilnehmer aus 33 Ländern

Halbschwergewicht (bis 81 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Andrew Maynard
2 SowjetunionSowjetunion URS Nurmagomed Schanawasow
3 PolenPolen POL Henryk Petrich
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG Damir Škaro
5 KeniaKenia KEN Joseph Akhasamba
AgyptenÄgypten EGY Ahmed Elnaggar
Ungarn 1957Ungarn HUN Lajos Erős
ItalienItalien ITA Andrea Magi
9 Deutschland BRBR Deutschland FRG Markus Bott
17 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR René Suetovius

Datum: 21. September bis 2. Oktober 1988
26 Teilnehmer aus 26 Ländern

Schwergewicht (bis 91 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Ray Mercer
2 Korea Sud 1949Südkorea KOR Baik Hyun-man
3 PolenPolen POL Andrzej Gołota
NiederlandeNiederlande NED Arnold Vanderlyde
5 Ungarn 1957Ungarn HUN Gyula Alvics
ItalienItalien ITA Luigi Gaudiano
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Maik Heydeck
KeniaKenia KEN Harold Obunga

Datum: 22. September bis 1. Oktober 1988
18 Teilnehmer aus 18 Ländern

Superschwergewicht (über 91 kg)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 KanadaKanada CAN Lennox Lewis
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Riddick Bowe
3 SowjetunionSowjetunion URS Alexander Miroschnitschenko
PolenPolen POL Janusz Zarenkiewicz
5 TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH Peter Hrivnák
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR Ulli Kaden
Korea Sud 1949Südkorea KOR Kim Yoo-hyun
Deutschland BRBR Deutschland FRG Andreas Schnieders
9 OsterreichÖsterreich AUT Biko Botowamungu

Datum: 22. September bis 2. Oktober 1988
17 Teilnehmer aus 17 Ländern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]