Olympische Sommerspiele 1952/Rudern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rudern bei den XV. Olympischen Sommerspielen
LogoLogo
Information
Austragungsort FinnlandFinnland Helsinki
Wettkampfort Meilahti
Nationen 33
Athleten 404 (alle männlich)
Datum 20.–23. Juli 1952
Entscheidungen 7
1948 London

Bei den XV. Olympischen Spielen 1952 in Helsinki wurden sieben Wettbewerbe im Rudern ausgetragen.

Einer[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit (min)
1 URS Juri Tjukalow 8:12,8
2 AUS Mervyn Wood 8:14,5
3 POL Teodor Kocerka 8:19,4

Doppelzweier[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 ARG Tranquilo Capozzo
Eduardo Guerrero
7:32,2
2 URS Georgi Schilin
Igor Jemtschuk
7:38,3
3 URU Miguel Seijas
Juan Rodríguez
7:43,7

Zweier ohne Steuermann[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 USA Charles Logg
Thomas Price
8:20,7
2 BEL Michel Knuysen
Robert Baetens
8:23,5
3 SUI Kurt Schmid
Hans Kalt
8:32,7

Zweier mit Steuermann[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 FRA Raymond Salles
Gaston Mercier
Bernard Malivoire
8:28,6
2 GER Heinz-Joachim Manchen
Helmut Heinhold
Helmut Noll
8:32,1
3 DEN Svend Petersen
Poul Svendsen
Jørgen Frantzen
8:34,9

Vierer ohne Steuermann[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 YUG Duje Bonačić
Velimir Valenta
Mate Trojanović
Petar Šegvić
7:16,0
2 FRA Pierre Blondiaux
Jacques Guissart
Marc Bouissou
Roger Gautier
7:18,9
3 FIN Veikko Lommi
Kauko Wahlsten
Oiva Lommi
Lauri Nevalainen
7:23,3

Vierer mit Steuermann[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 TCH Karel Mejta
Jiří Havlis
Jan Jindra
Stanislav Lusk
Miroslav Koranda
7:33,4
2 SUI Enrico Bianchi
Karl Weidmann
Heinrich Scheller
Émile Ess
Walter Leiser
7:36,5
3 USA Carl Lovested
Alvin Ulbrickson
Richard Wahlstrom
Matthew Leanderson
Albert Rossi
7:37,0

Achter[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 USA Frank Shakespeare, William Fields, James Dunbar, Richard Murphy, Robert Detweiler, Henry Procter, Wayne Frye, Edward Stevens, Charles Manring 6:25,9
2 URS Jewgeni Brago, Wladimir Rodimuschkin, Alexei Komarow, Igor Borissow, Slawa Amiragow, Leonid Gissen, Jewgeni Samsonow, Wladimir Krjukow, Igor Poljakow 6:31,2
3 AUS Robert Tinning, Ernest Chapman, Nimrod Greenwood, David Anderson, Geoffrey Williamson, Mervyn Finlay, Edward Pain, Phillip Cayzer, Thomas Chessell 6:33,1